Christoph Luser

Ein Bericht aus den Abgründen der österreichischen Seele, von dort, wo es am dunkelsten ist. Als die lange verheimlichte Obsession eines Familienvaters ans Licht kommt, erschüttert diese Offenbarung das häusliche Gefüge.

Der Metzger und der Tote im Haifischbecken

— Der Metzger und der Tote im Haifischbecken

Eigentlich interessiert Willibald Adrian Metzger sich in erster Linie für Möbelstücke. Bei einem guten Glas Rotwein genießt der Restaurator gern den Anblick seiner Werke. Von Berufs wegen hat er ein gutes Auge. Mit einem großen Maß an Gelassenheit schaut der sympathische Einzelgänger sich die Dinge sehr genau an- und ebendies bringt ihn oft in diverse Schwierigkeiten. Dieser Fall beginnt damit, dass der Metzger seine Blicke einfach nicht von seinem Jugendschwarm Danjela Djurkovic lassen kann – ein Fahrradunfall ist die Folge. Dabei stößt Willibald auf einen abgeschnittenen Finger. Als kurze Zeit später zwei Leichen im Kurhotel Sonnenhof auftauchen, ist klar: Der feinsinnige Restaurator wird zum Detektiv wider Willen. Angesteckt von Danjelas Neugier und dem Wunsch ihr zu imponieren, beginnt der Zufallskommissar, gemeinsam mit ihr die ungelösten Mordfälle sorgfältig wie alte Möbel aufzuarbeiten...

"Oktoberfest" erzählt von Begegnungen - flüchtigen, tragischen, heiteren, seltsamen und wunderbaren Begegnungen.

Der etwas schrullige Privatdetektiv un Ex-Polizist Brenner wird von seinem alten Bekannten Berti beauftragt einen Mann namens „Horvarth“ zu beschatten.Und als er dann in dem verschlafenen Nest angekommen ist schlägt er sein Nachtlager in der „Backhendlstation Löschenkohl“ auf, einem Hähnchengrill. Dort beginnt er nicht nur seine Nachforschungen, sondern auch ein Techtelmechtel mit der Köchin der Grillstube, Gitti. Nur zu dumm, dass diese die Schwiegertochter des Inhabers ist. So ist der Ärger vorprogrammiert.

Bernhard, ein junger Mann, macht eine verstörende Beobachtung: Sein Vater sucht eine Prostituierte auf, die er ‘Lydia’ nennt. Lydia, so heißt auch Bernhards Schwester. Dieses offen gelegte Geheimnis zwingt den Vater zur Flucht. Fragen nach Scham, Schuld und Erinnerung trennen eine Familie, bis schließlich der Vater eine radikale Antwort findet.

Polen 1943. Aus dem Wrack eines abgestürzten Flugzeugs befreien sich der Häftling Victor Kaufmann, Sohn jüdischer Kunsthändler, und SS-Hauptsturmführer Rudi Smekal. Rudi hat seinen Kindheitsfreund Victor in besonderer Mission aus dem KZ geholt. Grund ist eine Michelangelo-Zeichnung aus dem Besitz der Kaufmanns, die dem Duce zum Geschenk gemacht werden soll. Rudi und Victor tauschen die Klamotten. Die bisherigen Machtverhältnisse kehren sich um. Abenteuerliche Überlebens-Geschichte, die wild zwischen Nazi-Satire, Verwechslungskomödie, Kunstraub-Stück und Kriegs-Drama changiert und dabei die Freundschaft zweier Männer in den Vordergrund stellt.

Was nützt die Liebe in Gedanken

— Was nützt die Liebe in Gedanken

Gibt es ihn wirklich, den höchsten Punkt im Leben? Günther und Paul sind davon überzeugt. Sie wollen leben, in vollen Zügen und ohne Kompromisse - und gleiches verlangen sie von der Liebe. Gemeinsam mit Günthers Schwester Hilde verbringen sie das Wochenende in einem Sommerhaus auf dem Land. Paul ist fasziniert von dem Mädchen und verliebt sich in sie. Und zunächst sieht es so aus, als ob Pauls Gefühle erwidert werden. Doch Hilde liebt viele. Heimlich trifft sie sich mit Hans - Günthers ehemaligem Liebhaber.

Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht

— Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht

Als in der Mitte des 19. Jahrhunderts Hungersnöte, Armut und Willkürherrschaft die Menschen niederdrücken, wandern hunderttausende Deutsche ins ferne Südamerika aus. Auch Jakob aus dem Hunsrückdorf Schabbach erkennt, dass nur Träume ihn retten können. Er liest jedes Buch, dessen er habhaft werden kann, entwirft Pläne für Abenteuer in den Wäldern Brasiliens und beschreibt seinen Aufbruch aus dem Hunsrück in einem erstaunlichen Tagebuch, das nicht nur seine Geschichte und seine Gedanken wiedergibt, sondern das Lebensbild einer ganzen Zeit.