Daniel Quinn

Irgendwo in der Wüste des weiten amerikanischen Westens versammelt sich eine Gruppe Menschen mit Ferngläsern, um Zeuge eines außergewöhnlichen (Natur?-)Schauspiels zu werden. Und tatsächlich erwacht alsbald irgendwo zwischen den Sträuchern ein unscheinbarer alter Autoreifen zum Leben, rollt beinahe unentschlossen mal hierhin und mal dahin, folgt schließlich einer hübschen jungen Autofahrerin und bringt unterwegs alles um, was sich ihm in den Weg stellt oder seine Erscheinung nicht mit dem nötigen Respekt quittiert.

Mark O'Brien leidet an Kinderlähmung. Das heißt, er ist zur beinahe vollkommenen Bewegungsunfähigkeit verdammt und muss die meiste Zeit des Tages in einer Eisernen Lunge verbringen. Im Alter von 38 Jahren fasst der eloquente Schriftsteller und begabte Poet einen ungewöhnlichen Entschluss. Er will Sex haben. Nachdem er sich beim örtlichen Pfarrer die "Erlaubnis" dazu geholt hat, findet Mark in der Sex-Therapeutin Cheryl, die sich auf derartige Fälle spezialisiert hat, die ideale Partnerin, um endlich seine Unschuld zu verlieren.

Nachts findet man sie im Rotlichtbezirk von Los Angeles. Doch die angebliche Edel-Prostituierte Lottie Mason ist in Wirklichkeit ein Cop. Die knallharte Rauschgiftfahnderin verdient sich ein Zubrot als Lockvogel für die Sitte. Doch nach und nach fasziniert Lottie das Leben am Rande der Gesellschaft immer mehr. Ein brutaler Mord führt schließlich zur Eskalation.

Spiders II

— Spiders II: Breeding Ground

Alexandra und Jason geraten mit ihrem Segelschiff in einen Sturm und kentern. Gerettet werden die beiden von der Mannschaft eines geheimnisvollen Frachters, der wie ein schwimmendes Labor über die Weltmeere schippert. An Bord gerät das Paar in die Fänge des verrückten Wissenschaftlers Dr. Grbac, der hauptberuflich mit Spinnen-Genen und menschlichen Versuchsprobanten herumexperimentiert...

In einer dystopischen Zukunft haben die Polizeikräfte von Los Angeles jegliche Kriminalität ausgelöscht. Da die Cops sich jetzt langweilen, werden sie aggressiv und missbrauchen ihre Macht auf ebenso obszöne wie absurde Weise. Officer Duke (Mark Burnham) etwa belästigt den Teenager David Dolores Frank (Marilyn Manson), erschießt - mehr oder minder versehentlich - seinen Nachbarn und will die Leiche anschließend mithilfe seiner Kollegen fortschaffen. Doch was ist, wenn das Opfer gar nicht so tot ist, wie zunächst angenommen? Weitere Mitglieder seiner Einheit, die Officers Sunshine (Steve Little), Holmes (Arden Myrin) und de Luca (Eric Wareheim) haben zudem alle mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. So wird Sunshine von Dolores erpresst, weil sie den Familienvater in einem schwulen Pornoheft entdeckt hat und dieser wiederum engagiert Officer Rough (Eric Judor), damit dieser die Erpresserin während der Geldübergabe hinterrücks erschießt.

Es gibt wirklich kaum etwas, woran es Clarence im Leben mangeln könnte. Schließlich ist er ziemlich wohlhabend und das Schicksal hat ihn sogar mit recht gutem Aussehen gesegnet. Mit diesen Voraussetzungen könnte er jede Frau bekommen, die er will. Aber sein Herz schlägt nur für eine und zwar für Alexandra. Leider versagt Clarence völlig bei ihr, denn er ist viel zu schüchtern, um sie überhaupt anzusprechen. Zum Glück kennt er mit Patrick einen echten Frauenhelden und zusammen kommen sie auf einen scheinbar narrensicheren Plan: Sie inszenieren die Entführung von Alexandra, damit Clarence als ihr strahlender Retter in Erscheinung treten kann. Als dann einer der falschen Kidnapper versehentlich getötet wird, muss Clarence plötzlich Alexandra wirklich retten…

Daniel Quinn | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat