Edward Furlong

Basierend auf einer der erfolgreichsten Radio-Serien der dreißiger Jahre kehrt ein weiterer klassischer Comic-Held spektakulär in 3D zurück auf die große Leinwand.

Zweimal glauben sich vier Freunde m Ziel ihrer Träume, endlich Ihre Musikgötter KISS beim Konzert in Detroit leibhaftig zu sehen. Zweimal scheitert das Vorhaben..

Eines Tages wird Pecker vom Ruhm überrascht, als seine Fotos von einer smarten New Yorker Kunsthändlerin namens Rorey Wheeler "entdeckt" werden

Jim ist ein ganz normaler Mittelstandsamerikaner, der allerdings zum Opfer der Finanzkrise wird. Der Wachmann arbeitet jeden Tag hart, um seine schwer kranke Frau Rosie zu versorgen. Doch dann stellt die Versicherung die Zahlungen ein und kommt nicht mehr für die nötige Behandlung auf, worauf sie sich schlussendlich dramatischerweise das eigene Leben nimmt. Zudem verliert Jim all seine Ersparnisse, weil ihm sein Finanzberater eine desaströse Anlage empfiehlt. Nun hat Jim absolut nichts mehr zu verlieren und möchte diejenigen, die für sein schweres Leiden verantwortlich sind, bezahlen lassen. Fortan macht er gnadenlos Jagd auf die skrupellosen Investmentbanker...

Schon seitdem er als kleiner Junge in Tel Aviv direkt neben einem Casino aufwächst, welches hinter der Bar seiner Familie operiert, träumt Isaac (Yehuda Levi) vom amerikanischen Traum. In dem schäbigen und zudem noch illegalen Nachbar-Etablissement finden sich regelmäßig Gangster ein, die nach und nach versuchten, Isaac für ihre illegalen Beschäftigungen zu gewinnen. Als ihnen das tatsächlich eines Tages gelingt, wissen der mittlerweile Herangewachsene und seine Familie, dass sie fortgehen müssen und lassen ihre Heimat Israel hinter sich, um nach Los Angeles auszuwandern. Dort hofft Isaac, ein neues Leben zu beginnen und etwas aus sich zu machen. Als junger Unternehmer schafft er es bald, sich ein schönes Leben aufzubauen. Dann verliebt er sich auch noch in die schöne Aline (Delphine Chaneac) und alles scheint perfekt. Doch dann holt ihn die Vergangenheit, vor der er eigentlich fliehen wollte, wieder ein ...

US-amerikanisches Gefängnisdrama von Steve Buscemi. Edward Furlong spielt einen jungen Häftling, der mit den furchtbaren Bedingungen im St. Quentins-Gefängnis konfrontiert wird. Als der Mithäftling Earl (Willem Dafoe) fast vergewaltigt wird, rastet Ron aus.

Hawk, Trip, Jam und Lex sind die dicksten Freunde. Das einzige, was sie mehr interessiert, als gegen ihre Eltern zu rebellieren, ist, auf das KISS-Konzert in Detroit zu gehen. Unglücklicherweise findet Jams Mutter die Eintrittskarten der Jungs. Besorgt darüber, daß die Musik und die zweideutigen Posen der Band schlechten Einfluß auf ihren Sohn haben könnten, verbrennt sie kurzerhand die vier Tickets. Damit nicht genug, verfrachtet sie Jam auch noch in ein sehr strenges Internat. Getrieben von der Leidenschaft, ihre Lieblingsband live zu sehen, kann die vier Teens jedoch nichts davon abhalten, sich in das ausverkaufte Konzert zu mogeln. Doch bis dahin müssen sie sich mit Discofans prügeln, wird ihr Auto geklaut, lernen sie die Liebe kennen und müssen noch allerlei Ängste bewältigen, um schließlich das größte Konzert ihres Lebens zu erleben...

Seit Joshua Shapira für die russische Mafia als Auftragskiller arbeitet, hat er New Yorks russisches Viertel "Little Odessa", in dem er aufgewachsen ist, nicht mehr betreten.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat