Ernest Haller

»Double Davis means Double Dynamite«, lautete der Werbeslogan für diesen finstren melodramatischen Thriller aus dem Genre des Psychohorrorfilms, der Bette Davis in einer Doppelrolle zeigt.

Als der Zug, in dem auch der ehemalige Outlaw Link Jones mitfährt, ausgeraubt wird, kommt es zur unvermuteten Wiederbegegnung mit seiner alten Gang. Dock Tobin, der sadistische und halbverrückte Anführer, hatte Link vor zwanzig Jahren wie seinen Sohn behandelt und will ihn nun wieder in seine Bande zwingen. Um zu überleben, muss Link sein früheres Leben wieder aufnehmen - sein Leben als Killer. Was einmal seine Familie war, wird nun seine Hölle...

Adam Lemp ist Musikprofessor und hat vier Töchter: Thea, Emma, Kay und Ann. Die Lemps führen eine Pension. Thea hält nichts davon, aus Liebe zu heiraten und plant eine Hochzeit mit Ben Crowley aus finanziellen Beweggründen. Emma wird von dem schüchternen Pensionsgast Ernest verehrt. Kay ist die einzige Tochter mit musikalischen Ambitionen. Die jüngste, Ann, schwört sich, niemals zu heiraten.