Frank Spotnitz

Eric Beaumont ist der Mann, den man ruft, wenn die Lage brenzlig wird. Als Krisenmanager und Vermittler bei Geiselnahmen kennt er sich mit Extremsituationen aus, in denen die meisten Menschen völlig überfordert sind. Sobald ein Unternehmen oder eine Regierungsbehörde ein entsprechendes Problem hat, wird Eric Beaumont gerufen, um sich mit den verzwickten Situationen auseinanderzusetzen. Er versteht die Logik der Kriminellen und kann diese daher mit Leichtigkeit manipulieren, sodass die Verluste am Ende im überschaubaren Bereich bleiben. Doch was passiert, wenn sich Eric Beaumont bei einer Operation verkalkuliert?

Giovanni de’ Medici hat einen Traum. Mit besonderem Talent zum Netzwerken gesegnet, hat er den Aufstieg seiner Familie von bürgerlichen Tuchhändlern zu Bankiers, die die Politik bald europaweit bestimmen werden, weit vorausschauend in die Wege geleitet und den Übergang der Geschäfte auf die Söhne Cosimo und Lorenzo vorbereitet. Seine Verleihpolitik macht schon jetzt Päpste.

Zirka 20 Jahre nach der Niederlage der Alliierten im zweiten Weltkrieg sind die Vereinigten Staaten durch die Sieger des Krieges, Japan und Deutschland, aufgeteilt. Die Spannungen zwischen den beiden hegemonialen Mächten nehmen immer weiter zu und führen zu Konflikten im Westen der USA.

Bourne und Bond waren gestern – jetzt kommt Sam Hunter! Der einzige Weg die Vergangenheit zu besiegen, ist mit ihr abzurechnen! Sam, gespielt von der Golden Globe-nominierten Melissa George (Alias, Amityville Horror), ist eine schonungslose Eliteagentin ohne Mitleid für ihre Gegner - eine entschlossene Profi-Jägerin. Doch ehe sie sich versieht, wird sie selbst zur Gejagten und damit zum Opfer. Sam flüchtet seit ihrer Kindheit vor ihrer Vergangenheit. Doch als sie nach einem auf sie verübten Anschlag wieder in ihren Job bei Byzantium zurückkehrt, begreift sie schnell, dass der einzige Weg endlich mit der Vergangenheit abzuschließen der ist, sie anzunehmen und aufzuarbeiten. In einem komplexen Netz aus Ungewissheit und Paranoia muss Sam herausfinden, wer es auf sie abgesehen hat und sie umbringen will. Gleichzeitig muss sie versuchen ihre Mission und ihren Job bei Byzantium abzuschließen, bevor es zu spät ist. Wird sie es schaffen?

Die einsamen Schützen ist eine US-Thriller-Serie vom Schöpfer von Akte X - Chris Carter. Diese Serie war ein Spin-Off der bekannten Mystery Serie um die unheimlichen Fälle der beiden FBI Agenten Mulder und Scully. Die Erstausstrahlung lief im März 2001 im US-Fernsehen. Die Serie konnte sich aber nur bis Juni 2001 halten, weil die Einschaltquoten trotz positiver Kritiken nicht die Erwartungen erfüllen konnte. Es wurden 13 Episoden produziert, die letzte Episode endet mit einem Cliffhanger, der jedoch teilweise in der Episode "Jump the Shark" in der neunten Staffel von Akte X aufgelöst wurde. Die Serie dreht sich um die drei Charaktere der 'Einsamen Schützen' Melvin Frohike, John Fitzgerald Byers und Richard Langly, eine Gruppe von Freaks die ein Magazin über Verschwörungstheorien betreiben. Sie halfen Mulder und Scully in der Serie "Akte X" in einigen Fällen.