Hisako Kyouda

In einer fernen und bizarren, nur zuweilen der unseren noch recht ähnlichen Welt leben die letzten Überlebenden der Menschheit auf mit Sauerstoff versorgten Wüsteninseln, derweil den Rest des Planeten eine fremdartige, in ätzenden Stickstoff eingehüllte Pilzbotanik überwuchert, aus der heraus neue Tierarten zum Siegeszug über die Erde aufbrechen. Prinzessin Nausicaä ist bereit, diese Natur zu respektieren, die meisten ihrer Mitmenschen dagegen wollen die Pilzwälder vernichten. Ein Krieg der Arten ist die unausweichliche Folge.

Violet Evergarden: Der Film

— 劇場版 ヴァイオレット・エヴァーガーデン

Einige Jahre sind vergangen, seit der Krieg Verwüstung angerichtet und Narben in den Herzen der Menschen hinterlassen hat. Auch die ehemalige Soldatin Violet Evergarden trägt noch schwer an ihren Erinnerungen. Während in der Gesellschaft neue technologische Entwicklungen Einzug halten, findet Violet Arbeit bei einem Postunternehmen. Ihre Anstellung als »Autonome Korrespondenz-Assistentin« hilft ihr, die traumatischen Erlebnisse der Vergangenheit zu verarbeiten und sie hofft, die wahre Bedeutung der Liebe zu ergründen. Doch innerlich verspürt sie noch immer eine Lücke in ihrem Herzen. Als unerwartet ein Brief auftaucht, schöpft sie wieder Hoffnung …

Der Dokumentarfilmer Genya Tachibana begibt sich zusammen mit seinem Kameramann Kyōji Ida zum abgelegenen Haus von Chiyoko Fujiwara, um dort für seine geplante Dokumentation über das Leben der einstmals äußerst erfolgreichen Schauspielerin ein Interview mit ihr zu führen. Er übergibt ihr einen goldenen Schlüssel, der in Chiyoko die Erinnerung an ihre Suche wieder aufleben lässt. Die Stationen ihres Lebens werden in Form von Rückblenden erzählt, die mit den Rollen in ihren Filmen verwoben sind, in denen auch Tachibana und Fujiwara immer wieder als Komparsen auftauchen.

Der erste Film zur Shounen-Serie Inu Yasha handelt von einem Youkai, der vor 300 Jahren von Inu Yashas Vater versiegelt wurde und sich nun befreien konnte. Inu Yasha und seine Freunde müssen alles daran setzen, den Youkai zu besiegen, da das Schicksal der ganzen Welt auf dem Spiel steht und dabei sind ihnen nicht nur die Diener des Youkais im Wege, sondern auch ihre eigenen Gefühle.

Während des Krieges spielt sich in Kure, einer Stadt an der Küste Hiroshimas, ein wahrhaftiges Familiendrama ab. Nach ihrer Heirat zieht Suzu nach Kure um, wo sie sich unsicher in der neuen Familie, einer fremden Stadt und einer unbekannten Welt einfindet. Doch sie schaut optimistisch nach vorne und baut sich langsam ihren Alltag auf.

Der ehemalige Samurai Manji brachte einige Jahre vor Beginn der Geschichte seinen Herren und 99 Männer, die ihn daraufhin verfolgten, um. Das brachte ihm den Spitznamen "Der Hundert Männer Mörder" ein. Zeitgleich muss Rin Asano, Erbin einer Schwertkampfschule, mit ansehen, wie die Itto-Ryo-Schwertkampfschule beginnt, sämtliche Schulen des Landes zu unterwerfen. Alle, die sich weigern, müssen sterben. Und so ergeht es auch Rins Eltern. Nachdem sie im Alter von vierzehn Jahren den Mord ihres Vaters und die Vergewaltigung und anschließende Ermordung ihrer Mutter mitbekam, schwor sie dem Anführer der Itto-Ryo-Schwertkampfschule, Kagehisa Anotsu, Rache. Auf der Suche nach einem Leibwächter trifft sie auf Manji.

Shizuru ist eine Highschool-Schülerin, die Monster sehen kann, was normale Menschen nicht können, während ihre kleine Schwester Mizuki leicht von diesen Monstern heimgesucht wird. Sie leben von ihren Eltern getrennt bei ihren Großeltern wegen ihrer Fähigkeiten. Mokke ist eine Fantasy Geschichte mit viel Herz.

Der Shogun erkennt, dass das Ende seiner Herrschaft gekommen ist und weiß nicht, welchem seiner beiden Söhne er das Land anvertrauen möchte. Die Entscheidung soll ein alles entscheidender Krieg zwischen zwei verfeindeten Ninja-Clans, den Iga und Koga, bringen. Nach Jahren des Friedens wird nun der Nichtangriffspakt gelöst und jeweils 10 Krieger stehen sich in unerbittlichen Kämpfen gegenüber - unter ihnen die beiden Clan-Oberhäupter Gennosuke und Oboro, die eigentlich ihre Hochzeit planten, um der Fehde ein Ende zu setzen ...

Eine Serie brutaler und wahllos scheinender Angriffe erschüttert die Ordnungshüter von Tokio. Genaue Angaben zum Täter kann keines der traumatisierten, jedoch nach der Tat seltsamerweise auch erleichtert scheinenden Opfer machen. Allen Beschreibungen gemein ist jedoch die Tatsache, dass es sich bei dem mysteriösen Angreifer um einen Jungen mit Rollerblades und einem goldenen Baseballschläger handeln soll. Die beiden ermittelnden Polizisten Ikari und Maniwa merken nach anfänglicher Skepsis schnell, dass es bei diesem Fall nicht mit rechten Dingen zugeht. Das erste Opfer des mittlerweile schon zu einer modernen Legende gewordenen Attentäters “Shounen Bat”, die erfolgreiche, jedoch unter enormen Erfolgsdruck stehende Charakterdesignerin Tsukiko Sagi, hütet vor den Polizisten ein schreckliches Geheimnis…

Nadja, die in einem englischen Waisenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufgewachsen ist, erhält eines Tages ein mysteriöses Paket mit einem Brief, der andeutet, dass ihre für tot gehaltene Mutter noch leben könnte. Bevor sie die Neuigkeit verdaut hat, überschlagen sich auch schon die Ereignisse. Erst fällt das Waisenhaus einem Feuer zum Opfer und dann tauchen zwei finstere Gesellen auf, die es auf ihre Brosche abgesehen haben. Nadja hat keine andere Wahl, als das Waisenhaus zu verlassen und da sie natürlich nach ihrer Mutter suchen möchte, schließt sie sich einer fahrenden Zirkustruppe an, die durch ganz Europa reist.

In einer fernen Zukunft leben Männer und Frauen getrennt, auf verschiedenen Planeten und im Krieg. Nicht den einfachen Geschlechterkrieg, wie es ihn schon immer gab, sondern mit handfesten Waffen. Als eines Tages ein Raumschiff der Männer auf ein Raumschiff der Frauen trifft, verschmelzen diese beiden Schiffe ungewöhnlicherweise miteinander und werden zu einem Superraumschiff, der »Nirvana«. Zur gleichen Zeit werden sie von einem neuen, ihnen unbekannten Feind angegriffen. So müssen sie wohl oder übel zu einer Crew zusammenwachsen und sich gemeinsam verteidigen.

Yusuke Urameshi ist 14 Jahre alt und starb unter unglücklichen Umständen, als er ein kleines Kind vor einem Auto retten wollte. Er selbst ist jedoch alles andere als ein Engel, wodurch die Geisterwelt umso überraschter war von seiner Selbstlosigkeit. Eigentlich war Yusukes Tod noch gar nicht vorgesehen, weswegen ihm die Möglichkeit gegeben wird, ins Leben zurückzukehren. Dort fungiert er zwangsweise als ein Geisterdetektiv und somit beginnen die Abenteuer für ihn und seine Kameraden, sei es bei gewissen Nachforschungen oder einem Kampfturnier. Quelle: aniSearch.de

Das Mädchen Wendy und ihre beiden Brüder John und Michael haben alle den selben Traum: Ein Junge namens Peter Pan kämpft gegen den Piraten Hook. Einige Tage später kommt es zu einer erneuten Begegnung mit dem Jungen, nur diesmal steht er leibhaftig vor den Kindern und nimmt sie mit auf eine fantastische Reise in eine unbekannte Welt.

Der neunzehnjährige Godai wohnt in einem altmodischen japanischen Appartement namens Ikkoku. Godai ist ein Versagertyp; unsicher, unreif und er hat die Aufnahmeprüfung zur Universität nicht bestanden, sodass er nun ein weiteres Jahr als »Ronin« pauken muss. Seine Nachbarn sind nicht ganz unschuldig an seiner Situation, denn sie veranstalten beinahe jeden Tag ein Saufgelage in seinem Zimmer. Da wäre der Spanner Yotsuya, die freizügige Bardame Akemi und die ältere Hausfrau Ichinose. Eines Tages, als Godai wieder einmal sehr genervt von seinen Mitbewohnern ist und beschließt auszuziehen, bekommt das Ikokku eine neue Hausmeisterin: die hübsche Kyoko. Godai verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Was die Sache kompliziert macht, ist die Tatsache, dass Kyoko bereits mit 22 Jahren verwitwet ist und ihrem verstorbenem Gatten immer noch nachtrauert. Werden Godai und Kyoko in diesen chaotischen Zuständen zueinander finden?

Katoli wird von ihrer Mutter, die als Dienstmädchen arbeitet, im Alter von neun Jahren zu ihren Großeltern auf eine Farm in Finnland geschickt und dort zurückgelassen, da die Mutter in Deutschland bleiben muss. Dabei weiß Katoli nicht, wie es ihrer Mutter geht und ob sie überhaupt noch lebt, da die Handlung im Ersten Weltkrieg spielt. Von dort an muss sie lernen, selbständig zu werden. Sie hilft im Haushalt und sucht sich eine Anstellung. Dabei unterstützt sie ihr Dackel Abel. Sie wird mit der Zeit immer älter, erlebt verschiedene Abenteuer auf Bauernhöfen und als Babysitter und entwickelt sich von einem tollpatschigen Mädchen zu einer verantwortungsbewussten jungen Frau.