Jérôme Tonnerre

Romanverfilmung von Regisseur Nicolas Vanier ("Der Junge und die Wildgänse") nach dem beliebten Kinderbuch "Wer rettet Silberschweif?" von Cécile Aubry.

Eine Frau Anfang 60 will zwar nur Zigarette holen, beschließt aber plötzlich, alles hinter sich zu lassen und tritt eine abenteuerliche Reise ins Ungewisse an.

Nur für Personal!

— Les femmes du 6ème étage

Culture-Clash à la Francaise, voller Charme, Witz und Emotion: das Aufeinanderprallen zweier Welten im Paris der 60-er Jahre.

Atmosphärisch dicht inszeniert Sam Garbarski die faszinierende Reise eines Mannes, der erkennt, dass man die eigene Vergangenheit verstehen muss, um seine Gegenwart meistern zu können.

Intime Fremde

— Confidences Trop Intimes

Eine junge Frau irrt sich auf ihrem Weg zum Psychiater in der Tür und erzählt einem Steuerberater ihre Eheprobleme.

Vertraute Fremde

— Quartier Lointain

Der Comic-Zeichner Thomas steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug und landet in einem Dorf in den französischen Bergen – dem Ort seiner Kindheit. Lange war Thomas nicht mehr hier, Erinnerungen kommen hoch an die Zeit, als sein Vater die Familie ohne Ankündigung verlassen hatte. Noch ahnt er nicht, welches Abenteuer ihn nun erwartet. Wie in einem Traum findet er sich plötzlich in seiner eigenen Vergangenheit als 14-jähriger Teenager wieder, der seinem Vater in der Schneiderei hilft, für die Mutter Besorgungen macht, mit Freunden herumzieht und das zarte Gefühl der ersten Liebe erlebt. Doch dann erkennt Thomas seine eigentliche Mission: Ihm bleiben nur wenige Tage, um herauszufinden, was damals wirklich geschah und seinen Vater davon abzubringen, das scheinbar harmonische Familienglück zu zerstören.

Intime Fremde

— Confidences trop intimes

Weil sie sich in der Tür geirrt hat, vertraut Anna dem Steuerberater William Faber ihre Eheprobleme an. Da ihm ihre Nöte sehr zu Herzen gehen und er ihre Geständnisse auch aufregend findet, bringt er es nicht fertig, ihr die Wahrheit zu sagen - dass er keineswegs der Psychotherapeut ist, für den Anna ihn hält. Im Laufe der Zeit stellt sich zwischen ihm und der jungen Frau ein seltsames Ritual ein, das von Termin zu Termin und mit jedem Geständnis ein engeres Band zwischen ihnen webt. Jedes Mal ist William aufs Neue bewegt - fasziniert erfährt er Geheimnisse, die jede Frau für sich behalten würde und die außer ihm nie jemand erfahren wird. Aber wer ist Anna wirklich? Und durchschaut sie sein Spiel tatsächlich nicht?

Jérôme Tonnerre | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat