Pollyanna McIntosh

24 Tage - 24 Türen - 24 Todesfälle: DEATHCEMBER ist der ultimative Horror-Anthologie-Film für die Vorweihnachtszeit und zugleich der weltweit erste filmische Adventskalender. Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln - mit wunderbaren Geschenken aus Blut und Schrecken, die das Publikum auspacken darf. Wer erinnert sich nicht gerne an die glückliche Kindheit, als man im Dezember täglich ein Türchen des Kalenders öffnen durfte. DEATHCEMBER bringt diese wohligen Erinnerungen zurück, allerdings mit einer schauerlichen Finesse.

Durch den Tod seiner Mutter wird der depressive 28 jährige Ian vollends aus der Spur getragen und beschließt sein Leben auf einer verschneiten Waldlichtung zu beenden. Vom akkurat geplanten Selbstmord hält ihn schließlich nur die Entdeckung eines Mädchenleichnams ab. Ian nimmt sie mit nach Hause und schläft friedlich an ihrer Seite ein. Fortan sucht er die Nähe von Frauen die sterben wollen. Manchmal schließt er mit ihnen einen Pakt, gemeinsam in den Tod zu gehen wobei einiges schief geht und zu absurden Situationen führt. Aber vielleicht sucht eine Seite in ihm auch nur das Leben und die Liebe. In der Zwischenzeit müssen aber für Ians tote Lebensabschnittsbegleiterinnen erst einmal Gräber im Garten geschaufelt werden.

Sarah und Ed verbringen die erste Nacht in ihrem neuen Zuhause, einem abgelegenen Bauernhaus an der schottischen Grenze – fernab ihres stressigen Londoner Großstadtlebens. Sie sind überglücklich, doch der Schein trügt…Als die Dunkelheit hereinbricht vermutet Sarah, dass sie nicht allein sind. Ed geht der Sache auf den Grund und der Abend wird zum Albtraum, denn sie sind hier nicht erwünscht… (Lighthouse Home Entertainment)

Chris Cleek, ein perfekter Vater mit Bilderbuchfamilie, trifft bei einem Jagdausflug auf eine verwahrloste Frau und kann das sich wild sträubende Wesen einfangen. Im Keller legt er sie in schwere Ketten und stellt sie nach dem Dinner seiner Familie vor. Gemeinsam, so Chris Plan, sollen die Cleeks die Frau fortan zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft erziehen. Mit dieser Entscheidung reißt er Frau und Kinder in einen bitteren Strudel des Wahnsinns, an dessen Ende ein Blutbad steht.

Acht adrette junge Leute versammeln sich in einem abgeschotteten Raum, um in einem anderthalbstündigen Test denjenigen unter ihnen zu ermitteln, der in Zukunft einen der Chefsessel jenes Unternehmens besetzen darf, das den Test veranstaltet. Zu beantworten gilt es nur eine einzige Frage. Doch weil diese nie gestellt wird und damit wohl ebenfalls zu erraten ist, breiten sich erst Ratlosigkeit und dann Unruhe aus. Unter wachsendem Druck fallen Masken, die unterschiedlich belastbaren Teilnehmer forschen, streiten, kämpfen schließlich.

Die frischgebackene Polizistin Rachel (Pollyanna McIntosh) steht kurz vor ihrer ersten Nachtschicht in der verwahrlosten Polizeistation eines kleinen schottischen Nests. Der Ort ist schon länger ein Sammelbecken für ziellose, vergessene und verbitterte Menschen, die allesamt der Meinung sind, dass sie eigentlich woanders hingehören und dass sich ihr Leben mit nur ein bisschen Glück zum Besseren wenden würde. Doch als der mysteriöse Fremde Six (Liam Cunningham) in dem Städtchen eintrifft, wird alles noch viel schlimmer. Der Mann wird von der Polizei aufgelesen, doch während er auf dem Revier festgehalten wird, übernimmt er nach und nach die Kontrolle über den Verstand und die Seelen aller Anwesenden und verwandelt die Polizeistation somit in die Hölle auf Erden...

Was wäre, wenn Du eine Liste bekommst, auf der all die Personen stehen, mit denen Du jemals Sex hattest - und in Zukunft haben wirst? Mit dieser kniffligen Frage wird der erfolgreiche Sonnyboy Roderick Blank konfrontiert, als er eine Woche vor seiner Hochzeit eine merkwürdige Email mit den Namen all seiner bisherigen und auch zukünftigen Sexualpartner erhält! Vollkommen besessen und verwirrt verliebt er sich dabei in die mysteriöse Femme Fatale Gillian, die leider nicht auf seiner Liste steht im Gegensatz zu einem Porno-Starlet und einer Klasse jungfräulicher Highschool-Schülerinnen!

Vor den Türen eines Krankenhauses wird die völlig verwahrloste Darlin’ bewusstlos aufgefunden. Als das junge Mädchen in der Klinik wieder zu Bewusstsein kommt, wird schnell klar, dass sie kein normales Mädchen ist. Sie beißt, schlägt um sich und scheint nicht einmal richtig sprechen zu können. Während die Ärzte und Pfleger noch über ihre Herkunft rätseln, wittert der örtliche Bischof bereits seine Chance. Er möchte Darlin’ in sein katholisches Heim für Mädchen aufnehmen und sieht in der Zähmung der jungen Wilden die Möglichkeit, sein Institut vor der drohenden Schließung zu bewahren. Mit allen Mitteln versuchen er und die Nonnen der Einrichtung aus Darlin' ein respektables Mitglied der Gesellschaft zu machen. Was sie nicht wissen: die blutrünstige Frau, von der das Mädchen aufgezogen wurde, ist schon auf der Suche nach ihr …

Bats 2: Blutige Ernte

— Bats: Human Harvest

Dr. Benton Walsh, einer der führenden, amerikanischen Experten für Biowaffen, ist den Amerikanern untreu geworden und hat sein Wissen an Terroristen verkauft. In der Tschechischen Republik mitten im dichten Wald von Belzan führt er Experimente an Vampirfledermäusen durch. Diese wurden Genetisch so verändert, dass sie speziell Menschen angreifen und töten, auch tagsüber. Der Wald wird von einheimischen gemieden, denn keiner der ihn betritt, verlässt ihn wieder lebendig. Eine amerikanische Delta-Eliteeinheit wird dorthin geschickt, um den verlorenen Sohn wieder zurückzuholen. Doch sie treffen auf einen Feind, gegen den Schusswaffen nicht viel anhaben können. Riesige Schwärme von Killerfledermäusen ...

24 Tage - 24 Türen - 24 Todesfälle: DEATHCEMBER ist der ultimative Horror-Anthologie-Film für die Vorweihnachtszeit und zugleich der weltweit erste filmische Adventskalender. Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln - mit wunderbaren Geschenken aus Blut und Schrecken, die das Publikum auspacken darf. Wer erinnert sich nicht gerne an die glückliche Kindheit, als man im Dezember täglich ein Türchen des Kalenders öffnen durfte. DEATHCEMBER bringt diese wohligen Erinnerungen zurück, allerdings mit einer schauerlichen Finesse.

Vor den Türen eines Krankenhauses wird die völlig verwahrloste Darlin’ bewusstlos aufgefunden. Als das junge Mädchen in der Klinik wieder zu Bewusstsein kommt, wird schnell klar, dass sie kein normales Mädchen ist. Sie beißt, schlägt um sich und scheint nicht einmal richtig sprechen zu können. Während die Ärzte und Pfleger noch über ihre Herkunft rätseln, wittert der örtliche Bischof bereits seine Chance. Er möchte Darlin’ in sein katholisches Heim für Mädchen aufnehmen und sieht in der Zähmung der jungen Wilden die Möglichkeit, sein Institut vor der drohenden Schließung zu bewahren. Mit allen Mitteln versuchen er und die Nonnen der Einrichtung aus Darlin' ein respektables Mitglied der Gesellschaft zu machen. Was sie nicht wissen: die blutrünstige Frau, von der das Mädchen aufgezogen wurde, ist schon auf der Suche nach ihr …

Vor den Türen eines Krankenhauses wird die völlig verwahrloste Darlin’ bewusstlos aufgefunden. Als das junge Mädchen in der Klinik wieder zu Bewusstsein kommt, wird schnell klar, dass sie kein normales Mädchen ist. Sie beißt, schlägt um sich und scheint nicht einmal richtig sprechen zu können. Während die Ärzte und Pfleger noch über ihre Herkunft rätseln, wittert der örtliche Bischof bereits seine Chance. Er möchte Darlin’ in sein katholisches Heim für Mädchen aufnehmen und sieht in der Zähmung der jungen Wilden die Möglichkeit, sein Institut vor der drohenden Schließung zu bewahren. Mit allen Mitteln versuchen er und die Nonnen der Einrichtung aus Darlin' ein respektables Mitglied der Gesellschaft zu machen. Was sie nicht wissen: die blutrünstige Frau, von der das Mädchen aufgezogen wurde, ist schon auf der Suche nach ihr …

Chris Cleek, ein perfekter Vater mit Bilderbuchfamilie, trifft bei einem Jagdausflug auf eine verwahrloste Frau und kann das sich wild sträubende Wesen einfangen. Im Keller legt er sie in schwere Ketten und stellt sie nach dem Dinner seiner Familie vor. Gemeinsam, so Chris Plan, sollen die Cleeks die Frau fortan zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft erziehen. Mit dieser Entscheidung reißt er Frau und Kinder in einen bitteren Strudel des Wahnsinns, an dessen Ende ein Blutbad steht.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat