Sonja Sutter

Die Verfilmung des gleichnamigen dritten Teils einer autobiografisch angehauchten Romantrilogie des Schriftstellers Milo Dor. Die Hauptfigur heißt in diesen Romanen Mladen Raikow, die Trilogie beschreibt den Weg eines serbischen Jungkommunisten durch Gefängnisse und Konzentrationslager von Belgrad bis Wien, wo er nach dem Krieg zu schreiben beginnt.

Rolf Thiele, der auf das Talent Nadja Tillers erstmals in SIE (1954) aufmerksam wurde, stellt sie nun ins Zentrum der im Ostpreußen der 1870er-, 1880er-Jahre lokalisierten Familiensaga DIE BARRINGS.

Meines Vaters Pferde, 1. Teil: Lena und Nicoline

— Meines Vaters Pferde, 1. Teil: Lena und Nicoline

Nach dem Zweiten Weltkrieg landet Jürgen Godeysen verwundet und traumatisiert in einer Klinik. Dort liest ihm die junge Nicoline aus den Tagebüchern seines Vaters Michael vor. Die Aufzeichnungen schildern Leben und Lieben von dem Zeitpunkt an, da er als junger Fähnrich im Berlin der Jahrhundertwende seiner ersten Liebe begegnet bis zu dem Moment, da er gebrochen und ohne Lebenswillen aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt.

Lissy, die Tochter eines Arbeiters, möchte den sozialen Aufstieg schaffen. Der Aufstieg fordert einen Preis, der ihre Ehe ruiniert.

Sonja Sutter | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat