Minions

 USA 2015
Komödie, Kinderfilm, Animation 02.07.2015 ab 6 91 min.
preview minions.15738200.de.1_lo.mp4
6.50
Minions

Die kleinen gelben Latzhosenträger bekommen endlich ihren eigenen Film und suchen sich einen neuen Superschurken, dem sie dienen können.

Seit Anbeginn der Zeit existieren die Minions als kleine gelbe Einzeller. Im Laufe der Evolution suchten sie sich immer wieder die übelsten Bösewichter als Herren - vom Tyrannosaurus Rex bis zu Napoleon. Doch irgendwann ging die Herrschaft eines jeden Superschurken zu Ende. Ohne einen Meister, dem sie dienen konnten, verfielen die kleinen Latzhosenträger in eine tiefe Depression.

Aber dann hat ein Minion namens Kevin einen Plan! Gemeinsam mit dem rebellischen Stuart und dem liebenswerten Bob macht er sich auf in die weite Welt, um einen neuen Anführer für sich und seine Mitstreiter zu finden.

Die Drei begeben sich auf eine aufregende Reise, die sie schließlich zu ihrem nächsten potenziellen Meister führt: Scarlet Overkill, die als erste weibliche Superschurkin die Weltherrschaft an sich reißen will. Von der kalten Antarktis über das New York der 60er Jahre führt der Weg von Kevin, Stuart und Bob bis ins hippe London. Dort müssen sie ihre bisher größte Herausforderung meistern... die Rettung aller Minions!

Details

Kyle Balda, Pierre Coffin
Heitor Pereira
Brian Lynch
UPI
ab 6

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Zum Kaputtlachen - 1
    Wow, endlich ein guter Film. Ungefähr 100 Millionen US $ hat der sicher gekostet, ich bin mir nicht sicher, 48 in den USA und 190 Millionen weltweit am 1. Wochenende eingespielt, ein Erfolg wohin das Auge blickt und ich sage gleich, ich bin fast vor Lachen 18 x in Ohnmacht gefallen, meine Freundin musste mich stützen und anhand meiner Lautstärke hat man mir dann einen Maulkorb verpasst. Nun ich habe selten lustige Filme gesehen, der letzte war eigentlich „Spy – Susan Undercover“ und da habe ich schon sehr lachen müssen. Wer sich den Film ansieht könnte ja zuvor die andere Teile sehen denke ich. O.k. welche anderen Teile? Ganz einfach. Der Film ist ein Spin-off von Ich – Einfach unverbesserlich (2010) und Ich – Einfach unverbesserlich 2 (2013). Übrigens, Sandra Bullock spricht im Original die Figur der Scarlett Overkill und das ist ja die Bösewichtin und die wirkt wirklich arg wie 'ne Bösewichtin. Ach ja, 32 Songs hat der Film zu bieten und das ist eine ganze Menge wirklich viel, ist aber kein Musical.

    Die Handlung ist einfach. Diese kleinen gelben Minions sind kleine gelbe Wesen die schon seit der Erschaffung der Welt existieren, geboren im Wasser als Einzeller, sind sie immer auf der Suche nach einem wirklichen Sinn im Leben. Den schrecklichsten Schurken der Geschichte zu dienen und dass ging von T-Rex, Dschingis Khan, Graf Dracula, ein Ritter, Napoleon, ein Steinzeitmensch, und ein Yeti. Sie leben in der Antarktis und weil sie viele Jahrhunderte keinen Führer haben, leiden alle unter Depressionen, und haben keinen Lebenssinn.

    1968 ist es dann wo sie auf die Idee kommen 3 von Ihnen in die Welt zu schicken einen neuen Meister zu finden, und da ist natürlich einer immer der Rädelsführer. Der eine ist KEVIN, der lange Minion, der mit dem länglichen Gesicht, dann STUTART, der ein Auge hat und sich immer freiwillig meldet, ein bisschen blöd ist und trotzdem lustig ist und dann BOB der ein gutes Herz hat, klein ist und sich nicht auskennt. BOB ist eigentlich ein kleines Kind, KEVIN ist erwachsen und STUART ja sowas wie ein Trottel eben. Nach einer längeren Reise gelangen die drei Minions nach New York, wo sie erfahren, dass die Villain-Con, bei der Superschurken nach neuen Helfern suchen, in Orlando stattfinden soll.

    Das geht natürlich nicht so einfach und mit Autostopp und ein paar Irren die Bankräuber sind geht es zur Kriminellen Super Conventioin in Orlando eben wo man versucht einen Meister zu finden was aber gar nicht so einfach ist. Dann taucht sie auf, SCARLET, eine Prachtfrau, die erste Superschurkin aller Zeiten, weltweit und die hat es in sich, wer es schafft einen Diamanten aus ihrer Hand zu schlagen wird ihr Untergebener und kann alles lernen, 3 Typen kann sie aufnehmen, alle versuchen es nur BOB schafft es und so kommen die 3 Minions nach England im Blitz Jet in ihr Schloss.

    Dort unterweist sie dass sie die Krone von Queen Elizabeth II. stehlen soll. Mit Hilfe von Ihrem Mann, HERV OVERKILL schaffen die Minions es letztendlich mit einer Reihe von Unfällen und landen aber im Kerker im Tower von London. Alleine die Szene wo die Minions die Krone stehlen, einfach herrlich und wirklich sehenswert und dann landen sie im Keller, so unbeschwert so einfach so nett und so richtig, ja wird schon gut gehen, und das tolle daran ist, die kapieren einfach nichts.

    So nebenbei nach dem Diebstahl der Krone, die Königin hat die Krone aber wieder, schafft es BOB das Excalibur Originalschwert aus dem Stein zu ziehen und wird König von England, und hat dann die Krone. Dann kommt SCARLET nimmt sie ihnen weg und dann landen sie eben wie gesagt im Kerker. Oder so ähnlich, HERB sollte sie foltern aber leider geht das nicht so einfach.

    Lustigster Film heuer - 3
    Was mir auch fehlt sind Gags die für die ältere Generation gemacht sind, ja ich lachte, ich bin jung geblieben, für Kinder ist der Film oft zu wenig kindisch, dafür hat er makabre Szenen die aber süß sind, ich weiß nicht er ist super der Film einer der lustigsten aller Zeiten, aber der damalige Film ist viel besser gewesen der hat Herz gehabt, dafür ist der lustiger, macht aber nichts. Tja, Ursprünglich soll der Minions-Film bereits 2014 ins Kino kommen. Produktionstechnische Gründe sorgen jedoch dafür, dass der Start auf den Sommer 2015 verschoben werden muss und die Fans somit noch etwas länger auf die teuflischen Kobolde warten müssen. Für Gru geht es ebenfalls weiter: "Ich - Einfach Unverbesserlich 3 (3D)" soll im Sommer 2017 in die Kinos kommen - natürlich wieder mit den etwas ungeschickten Minions an seiner Seite.

    Ich kann also nur sagen ich bin begeistert vom Film, er ist nicht den ganzen Film über lustig, er ist eher am Anfang und am Ende lustig, das macht aber nichts, er ist sonst liebenswert und nett aber ich kann nur sagen so lange wie heute habe ich nicht oft gelacht und das muss ich dem Film auch gutschreiben. Der Regisseur hat übrigens alle 899 Minions selber entworfen. Übrigens der Kevin und der vom 1. Teil von Unverbesserlich usw. ist ein andrer Kevin irgendwie, denke ich mir und Bob hat eine genetische Störung da er 2 verschiedene Augen hat. Ja, was soll ich sagen, der Film ist einfach Megaspitze und hat 95 von 100 Punkten verdient.

    Super Familienfilm - 2
    Ach ja und dann kommt die Krönung von SCARLET aber das ist ‘ne andere Geschichte. In Westminster Abbey stören die Minions die Krönungszeremonie von Scarlet, als sie versehentlich kurz vor der Krönung an sich einen Kronleuchter auf sie fallen lassen und das muss man sich auf alle Fälle mal geben was die für einen Blödsinn machen, unglaublich.

    Und dann haben auf einmal alle anderen Minions Heimweh nach den 3 Ausreißern oder Abenteurern, fahren Ihnen nach, langen statt in England in Australien. Ja was soll ich sagen, es geht sowas von Turbulent zu, einfach irre.

    Ich habe sowas von lachen müssen bei dem Film, einfach herrlich und ich kann den Film nur jedem empfehlen der existiert, der Film ist definitiv ein herrlicher Familienfilm, er ist nicht nur super sondern einer der lustigsten Filme die ich je sah, er ist gut gemacht er ist witzig hat am Anfang eine gute Off-Stimme, gute Erklärungen, das mit dem Erzähler ist nicht neu aber gut, dann alleine schon die Idee dass die Minions gar keine Sprache sprechen sondern eine Mixtur aus Spanisch, Englisch, Deutsch, Antarktisch, Spanisch und Japanisch.

    Meiner Meinung nach ist der Film viel besser als seine 2 Vorgänger, er ist auch lustiger und viel mehr von der Story ist zu sehen. Also was will ich damit sagen, also bei vielen Filmen siehst du so viele Dinge dazwischen die n nicht wichtig sind, der Film ist so gemacht dass du von der Geschichte, vom roten Faden einfach mehr mit bekommst, du hast einfach mehr Gefühl für den Film und er ist einfach lustiger meiner Meinung nach, er bringt einen Sketch nach dem anderen, hat gute Wendungen ist intelligent und gleich siehst du das Ergebnis, wie in einem Comicfilm. Der Anfang war brachial komisch und die Szene waren witzig und das ohne Untergriffe.

    Ich muss noch immer lachen wenn ich an die Sketche denke, ich sage gar nichts, ich habe nach dem Kino noch gelacht hatte Tränen in den Augen und konnte mich gar nicht beruhigen sowas ist mir selten passiert. Ich finde die Idee mit dem Kauderwelschs super, die Figuren funktionieren perfekt auch ohne die ganzen Nebencharaktere, die sind meiner Meinung nach sogar störend, den man kann sich an die lustigen einfachen Geistig benachteiligten Gelben Dinger super gewöhnen und man erwartet förmlich dass was kommt, stattdessen sieht man so viele andere Figuren da fand ich nicht so gut.