Colm Meaney

Das Spielfilm-Debüt des irischen Regisseurs Darragh Byrne über einen Mann in sozialer Notlage, dessen Auto ihm als einziger Wohnsitz dient.

Ein U-Bahn-Fahrer schmiedet einen makaberen Plan, da er einen potentiellen Selbstmörder dazu bringen möchte, sich einer hohen Abfindung wegen vor seinen Zug zu stürzen.

Die deutsch-irische Koproduktion erzählt von dem mutigen Rotschopf Mary, die es sich in den Kopf gesetzt hat, ein großes Seifenkistenrennen zu gewinnen und sich von nichts und niemandem aufhalten lässt.

Wozu ist ein Mensch fähig, wenn seine Familie vor den eigenen Augen brutal ermordet wird und die Justiz keine Gerechtigkeit walten lässt?

Ein arbeitsloser Uhrmacher kehrt mit Ende 50 aus England in seine Heimat Irland zurück. Das Elternhaus ist verkauft, ohne festen Wohnsitz erhält er keine Sozialhilfe und ohne die gibt es auch keine Wohnung. Ein Teufelskreis. Also haust er im alten Mazda auf dem Parkplatz an der Dubliner Küste und freundet sich mit seinem "Nachbarn" an, einem jungen Drogensüchtigen. Die beiden schöpfen ein bisschen Hoffnung in einer hoffnungslosen Welt, der Ältere entdeckt sogar längst vergessene Gefühle.

The Banker

— The Banker

Zwei Unternehmer kämpfen in den 1960ern für gleiche Chancen bei der Verwirklichung des amerikanischen Traums. Wahre Begebenheiten inspirierten dieses Drama mit Anthony Mackie, Samuel L. Jackson und Nicholas Hoult.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman aus der Feder von Arthur C. Clarke erzählt Childhood’s End die Geschichte der letzten Generation Menschen. Eines Tages kündigen sich auf der Erde Aliens an, die sich jedoch in ihrer wahren Gestalt den Erdlingen nicht offenbaren wollen. Stattdessen haben sie einen Botschafter namens Karellen (Charles Dance) damit beauftragt, mit der Menschheit in Kontakt zu treten und sie davon zu unterrichtet, dass die soeben stattfindende Invasion eine friedliche ist. Niemand soll bedroht werden, niemand soll unterjocht werden, niemand soll ausgelöscht werden. Stattdessen offenbaren die Fremdlinge, dass sie an den unerschöpflichen Möglichkeiten einer Utopie interessiert sind und jeglichen Konflikt auf Erden lösen wollen. Angefangen beim Hunger über Krankheiten bis hin zu den verheerenden Kriegen, die den Planeten mitsamt seinen Bewohnern vernichten. Neue Technologien sorgen dafür, dass sich die Gesellschaft von Minute zu Minute verbessert. Schnell scheint sämtliches Leid einer strahlenden Zukunft gewichen zu sein. Doch tatsächlich müssen die Menschen nach 50 Jahren feststellen, dass sie sich immer mehr von ihrer eigenen Identität entfernt und ohne Gegenwehr in eine verhängnisvolle Fremdherrschaft begeben haben. Als einziger Kontakt zu den Invasoren bleibt ihnen Karellen, der das menschliche Geschlecht jedoch mit Lügen und Ausreden abspeist. Nicht zuletzt geht es den Aliens nur um ein Spiel auf Zeit, denn in wenigen Jahren schon wird selbst die letzte Generation, die sich noch an die alte Welt erinnern kann, auf ganz natürliche Weise nicht mehr unter den Lebenden weilen.

Im Jahr 1863 hatte Präsident Lincoln den transkontinentalen Eisenbahnbau initiiert, der zu einem spektakulären Wettstreit zwischen den Gesellschaften Central Pacific und Union Pacific geführt hatte. Die Hauptfigur der Serie ist der ehemalige konföderierte Soldat Cullen Bohannon (Anson Mount), dessen Frau während des Bürgerkriegs ermordet wurde. Mit dem Streben nach Rache im Hinterkopf schließt er sich der westwärts ziehenden Union Pacific an.

Kampf der Kobolde

— The Magical Legend of the Leprechauns

Irland - Ein magisches Land. Eine erbitterte Feindschaft. Eine große Liebe, die alles überwindet... oder vernichtet! Jack reist aus geschäftlichen Gründen nach Irland - und erlebt das Abenteuer seines Lebens! Erst verliebt Jack Woods sich in die schöne Irin Kathleen und dann rettet er auch noch dem waschechten Kobold Seamus Muldoon das Leben! Zum Dank entführt er Jack in die Welt der Kobolde und Schloßfeen, die im verborgenen über den Kreislauf der Jahreszeiten wachen. Als sich Muldoons Sohn Mickey in Prinzessin Jessica, die Tochter des Schloßfeen-Königs Boric verliebt, entfacht ein erbitterter Krieg zwischen den Kobolden und den Schloßfeen.

Scarlett O'Hara lockt Rhett Butler, der sich scheiden lassen will, nach Tara und in ihr Bett. Sie wird schwanger. Er soll nichts davon erfahren. Sie reist nach Irland, gibt sich als Witwe aus, erwirbt das Herrenhaus der Familie, bringt Tochter Catherine zur Welt. Sie hat eine Affäre mit Earl of Fenton. Scarlett trifft Rhett und dessen Frau Anne wieder, die an Gelbfieber stirbt. Scarlett trennt sich von Fenton, der zum Mörder wird. Er vergewaltigt sie, wird umgebracht, der Verdacht fällt auf Scarlett. Rhett klärt alles auf. Scarlett stellt ihm seine Tochter vor.

Star Trek: Deep Space Nine ist eine Weltraumstation in der Nähe des Planeten Bajor. Sie wurde von den Cardassianern als Minenstation gebaut und ist entsprechend ungemütlich. Kommandiert wird die Station von Commander, später Captain, Benjamin Sisko im Auftrag der Föderation. Seine Crew ist sowohl aus Bajoranern als auch Föderationsmitgliedern zusammengesetzt.

Colm Meaney | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat