George Kennedy

Georgia kurz nach dem zweiten Weltkrieg: eine Konservenfabrik will einen großes Stück noch nicht kultiviertes Land aufkaufen, wozu die Großgrundbesitzer Henry (Michael Caine) und Julie Ann Warren (Jane Fonda) noch zwei Parzellen erwerben müssen, die bereits verkauft sind. Dort leben auf dem einen Henry Cousin Rad McDowell (John Philipp Law) und seine Frau Lou (Faye Dunaway) mit ihren Kindern und der Farbige Reeve Scott (Robert Hooks) mit seiner Mutter Rose auf dem anderen. Beide wollen nicht verkaufen, wovon sich der eiskalte wie frömmlerischen Henry nicht aufhalten lassen will. Mit einer Klage wegen ungerechtfertigtem Besitz will er Scott von seinem Land vertreiben, doch die Lehrerin Vivian Thurlow (Diahann Carroll) hilft den Scotts. Also greift Henry zu schärferen Mitteln und bringt den Ku Klux Klan ins Spiel...

Fünf junge Leute reisen mit einem Camper in eine atemberaubend schöne, aber auch sehr abgelegene Wildnis, obwohl der dort ansässige Ranger Roy sie eindringlich warnt, daß die Leute sie in dieser Gegend nicht wollten. Tatsächlich geht in den Wäldern ein Pärchen komplett irrer und degenerierter Killer um, das auch schon einen Jäger auf dem Gewissen hat. Während die jungen Leute an die Hinterwäldlersippe der Logans geraten, sind die Killer schon auf ihrer Fährte und fangen an, sie mittels Machete zu dezimieren...

Die Letzten vom Red River

— The Good Guys and the Bad Guys

Der Wilde Westen ist erobert, und Gesetzeshüter James Flagg hat kräftig dabei mitgemischt. Doch inzwischen ist das 20. Jahrhundert angebrochen, und die Zeit hat Flagg überholt wie die knatternden pferdelosen Kutschen seinen Vollbluthengst. Flagg gehört zu den Letzten einer sterbenden Rasse. Aber er auch gehört zu den Ersten, die etwas unternehmen, als ganz altmodische Diebe sich in diesem neuen alten Westen breit machen. Nicht nur die breitkrempigen Hüte passen den Stars Robert Mitchum und George Kennedy wie angegossen.

Vor vielen Jahren stürzte ein Komet in den weiten Wäldern Amerikas ab. Ein Pfarrer, der sich seltsamerweise gerade in der Gegend aufhält und den Absturz miterlebt, kommt wenig später ums Leben... In der Gegenwart ist Billy Crafton mal wieder auf der Jagd. Er jagt allerdings nicht aus Spaß an der Freude oder weil sich die dichten Wälder besonders dafür eignen, er ist einem Ding auf der Spur, welches hier seit geraumer Zeit für Unruhe sorgt. Dieses Ding scheint eine Art Bär zu sein, doch es ist viel aggressiver und scheinbar voller böser Absichten. Erst vor kurzem hat dieses Vieh die Hütte von Billy überfallen und seine Tochter entführt. Dummerweise tauchen in der Gegend dann ein paar Teenager auf, die hier ihre Ferien verbringen wollen und noch dummer ist es, dass sie ausgerechnet die Holzhütte, in der es zu dem tragischen Entführungsfall kam, als Unterkunft ausgewählt haben. Einer der Teenager hat reiche Verwandte, denen die Hütte ursprünglich gehört.

Der verwitwete U.S. Marshal J. D. Cahill, einer der gefürchtetsten Marshals, hat schon viele Outlaws ins Gefängnis gebracht, aber ein Problem bei der Erziehung seiner Söhne. Als Cahill eine Bande Gauner verfolgt, verführt Abe Fraser Cahills Söhne, den 17-jährige Danny und den 12-jährigen Billy Joe zu einem Bankraub, bei dem der Sheriff und sein Deputy getötet werden. Schnell merken Danny und Billy Joe, dass sie ohne die Hilfe ihres Vaters aufgeschmissen sind. Cahill sucht den Fährtenleser Lightfoot auf um seinen Söhnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Cahill erschiesst Fraser und Komplizen und seine Söhne hoffen auf eine milde Strafe .

Für den Jounalisten Ted hätte es die Story werden können: Er entdeckt mitten in einer Höhle ein außerirdisches Raumschiff. Außeririsches Leben wäre damit nicht nur bewiesen, sondern auch, dass dieses auf die Erde gekommen ist... schon vor langer zeit... doch seine Entdeckung macht ihn zur Zielscheibe, denn fortan wird er zum Gejagten... denn er ist einer weltweiten Verschwörung auf die Spur gekommen...

Nach dem Angriff aus Pearl Harbor führt Captain Terrey einen Angriff gegen die Invasoren, wird aber zurückgeschlagen und nach seiner Rückkehr zum Schreibtischdienst verdammt. Dort erfährt er, dass sein Sohn ihn verachtet und sein Erster Offizier Eddington seine Frau in Pearl Harbor verloren hat. Während Terrey wieder zur See darf und sich behauptet, vergewaltigt Eddington die Freundin von Terreys Sohn. Eddington opfert sich nach deren Selbstmord und löst damit die erste große Seeschlacht des Zweiten Weltkriegs aus, in der Vater und Sohn Terrey Seite an Seite kämpfen.

Ein chemischer Krieg hat die Menschheit ausgerottet! In einem unterirdischen Labor hat eine Gruppe von Wissenschaftlern die wahnsinnige ApokaIypse überstanden. Doch sie sind nicht aIlein. Irgendwo da draussen lauert der Tod. Mutiert, mordend und krankhaft! SchIeichend und fast unsichtbar greift er seine ahnungslosen Opfer an, verschIeppt Frauen, um sich bestialisch fortzupflanzen und hinterlässt eine Spur aus Blut und Verwesung. Die Wissenschaftler glauben sich in Sicherheit, doch der Horror wartet schon auf sie!

"Der Frauenmörder von Boston" rekonstruiert den realen Fall eines Serienmörders, der in den 1960er Jahren in Boston 13 Frauen umbrachte. Dabei legt der Film ein großes Gewicht auf die Ermittlungsarbeit von Polizist John S. Bottomly, der dem als 'Boston Strangler' bekannten Mörder auf die Spur kommen will. Das ist aber nicht so einfach, weil es keinen nennenswerten Zeugen gibt. Aber der Mörder macht eines Tages einen fatalen Fehler, als ihm Dianne Cluny entkommt, die er töten wollte. Die Frau kann sich an den Tathergang zwar nicht erinnern und deswegen auch keine Beschreibung abgeben, aber sie hat den Täter verletzt. Das ändert zunächst jedoch nichts daran, dass die Polizei noch im Dunkeln tappt und darauf hoffen muss, dass sich der Strangler noch einmal einen Fehler leistet, der ihm schließlich zum Verhängnis werden könnte...

Dennis - Widerstand zwecklos

— Dennis the Menace Strikes Again!

Schatten über der Vorstadt: Mr. Wilson ist der Streiche des Nachbarsknaben Dennis überdrüssig, nicht erst seit dieser sein gesamtes Anwesen mit Zuckerwatte tapezierte. Zur Schonung der Restgesundheit beschließt er, nach einer Wohnung in einer sicheren Gegend zu suchen. Der entsetzte Dennis läßt nichts unversucht, Wilson umzustimmen, doch richten seine gutgemeinten Versöhnungsversuche nur noch größeren Schaden an. Als zwei Trickbetrüger in der Straße auftauchen, wendet sich das Glück zu seinen Gunsten.

Familie Ewing lebt auf der Southfork Ranch in der Nähe der Millionenstadt Dallas und hat sich auf den Handel mit Öl spezialisiert. Ewing Oil ist der Name, des von Vater Jock gegründeten Familienbetriebs, der zu mächtigen wie unabhängigen Vertretern in der Öl-Industrie gehört. Mit der Zeit hat Jocks ältester Sohn J.R die Geschäftsführung übernommen. Getrieben von der Gier nach Macht und Geld, leitet J.R. das Unternehmen ganz nach dem Vorbild seines Vaters – selbst wenn unter diesem unstillbaren Verlangen die eigene Familie leiden muss. Dazu gehört in erster Linie seine Frau Sue die sich nach und nach im Alkohol verliert, sowie sein Bruder Bobby der dem Öl-Geschäft mit einer grundverschiedenen Auffassung begegnet.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat