Kumiko Asô

In ferner Zukunft: Nach 50 Kriegsjahren ist die Erde ein verwüsteter Planet und die meisten Überlebenden sind unheilbar erkrankt. Ein Wissenschaftler sucht nach einer genetischen Methode, um die Menschheit zu heilen.

Nach 10 Jahren erwacht Yutaka Yoshi aus de Koma. Seine Familie ist inzwischen ausgewandert. Ein Freund des Vaters kümmert sich um den 24jährigen.

Wonderland: Das Königreich im Keller

— バースデー・ワンダーランド

Einen Tag vor ihrem Geburtstag macht sich die schüchterne Akane auf den Weg in den Antiquitätenladen ihrer etwas "speziellen" Tante Chi. Sie möchte sich dort ihr Geburtstagsgeschenk abholen, doch was sie stattdessen vorfindet, übersteigt all ihre Erwartungen. Sie trifft auf den mysteriösen Alchemisten Hippokrates und dessen Begleitung, eine winzige Fee namens Pipo. Die beiden wundersamen Gestalten überreden das Mädchen, sie auf ihrer Reise zu begleiten und so betritt das kuriose Gespann durch eine Falltür im Keller die geheimnisvolle "Welt hinter der Tür". Doch hier herrschen katastrophale Zustände für die sich der Prinz des Landes nicht zu interessieren scheint. Kann Akane diese Welt vor dem Untergang retten? Und warum nennt Hippokrates Akane eigentlich immer wieder "Göttin des grünen Windes"?

Ring 0

— リング0 バースデイ

Sadako (Yukie Nakama) ist ein schüchternes Mädchen, das sich gerne hinter ihren langen schwarzen Haaren versteckt. Als sie in einer Theatergruppe auftritt und wegen ihres Talents vom Regisseur besonders gefördert wird, kommt es zu Eifersüchteleien unter den Schauspielern. Ein neugieriger Journalist, der zudem Nachforschungen über Sadakos Familie anstellt, ist schließlich Mitauslöser für eine Reihe unerklärbarer Ereignisse und diverser Todesfälle unter den Schauspielern...

Eines Tages, als Kokoro ihren Platz in der Schule verloren hatte und in ihrem Zimmer eingesperrt wurde, begann ein Spiegel in ihrem Zimmer vor ihren Augen plötzlich zu leuchten. Neugierig schreitet sie durch den leuchtenden Spiegel und findet ein geheimnisvolles, schlossähnliches Gebäude vor. Dort befinden sich sieben Personen, die sich in einer ähnlichen Situation wie Kokoro befinden. Ihnen wird auferlegt, einen geheimen, im Schloss versteckten „Schlüssel“ zu finden – damit könne man sich einen jeden Wunsch erfüllen lassen.

Mirai no Mirai handelt von einem 4-jährigen Jungen, der mit dem neuen Familienmitglied, seiner kleinen Schwester, einige Schwierigkeiten hat und nicht wirklich mit ihr zurechtkommt. Doch dann wird es magisch, denn in dem mysteriösen Garten im Hinterhof des Hauses taucht ein Tor auf, das es dem kleinen Jungen ermöglicht, in der Zeit zurückzureisen und seiner Mutter als kleines Mädchen sowie seinem Urgroßvater als jungen Mann zu begegnen. Wird dieses fantasievolle Abenteuer dem kleinen Jungen helfen, seine Perspektive zu ändern und der große Bruder zu werden, der er sein wollte?

Der neun Jahre alte Ren hat vor kurzem seine Mutter verloren und weil sein Vater nichts von ihm wissen will, lebt er seither auf der Straße im Tokyoter Stadtteil Shibuya. Eines Tages betritt er aus Versehen das Reich der Biester, Jutenga genannt. Während Ren verzweifelt umher irrt und nach dem Weg zurück in seine Welt sucht, trifft er auf Kumatetsu, einen Schwertkämpfer mit dem Aussehen eines Bären. Es dauert gar nicht lange, da finden die beiden zueinander und Kumatetsu ernennt Ren oder Kyuuta, wie er ihn nennt, zu seinem Schüler und bringt ihm die Kunst des Schwertkampfs bei.

Der jungen Hyakkimaru ist kein Mensch, denn ihm fehlen alle Organe, die er zum Leben braucht. Die Schuld daran trägt sein Vater. Zusammen mit seiner Begleiterin Dororo macht Hyakkimaru sich auf die Suche nach den Innereien. Er muss töten, um sie zurückzubekommen.

Nach dem mysteriösen Selbstmord des jungen Computerspezialisten Taguchi forschen seine Freunde nach dem Grund seines plötzlichen Todes. In Taguchis Wohnung stoßen sie auf eine Diskette, deren Inhalt der kleinen Gruppe Rätsel aufgibt. Es öffnet sich eine skurrile Website, auf der sich eine schockierende Szenerie aus Tod, Verzweiflung und Einsamkeit abspielt. Woher kommen diese Aufnahmen, wer sind diese einsamen Seelen, was vernichtet das Leben in Tokyo? Taguchis Freunde ahnen nicht, dass auch sie schon bald in eine Apokalypse aus Einsamkeit und Tod geraten...

Die Geschichte spielt über dreizehn Jahre hinweg und erzählt von der 19-jährigen Studentin Hana, die in einer Stadt lebt und sich in einen Wolfsmenschen verliebt. Sie bringt daraufhin zwei Kinder zur Welt, die die Namen „Yuki“ und „Ame“ tragen, was übersetzt „Schnee“ und „Regen“ bedeutet und auf die Wetterlage hinweist, in der sie geboren wurden. Die ältere Yuki ist neugierig und aufgeweckt, während ihr jüngerer Bruder Ame eher schüchtern ist. Beide Elternteile versuchen, das Geheimnis ihrer „Wolfskinder“ zu verbergen und leben unscheinbar in einem Haus am Stadtrand, geschützt vor den Blicken der Öffentlichkeit. Nachdem Hanas Mann überraschend verstorben ist, entschließt sie sich, ihren Kindern ein normaleres, freieres Leben zu ermöglichen und zieht mit ihnen weg von den Menschen, in eine entfernte ländliche Gegend, die vollkommen anders ist als ihre bisherige Welt.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat