Maria Schrader

In spektakulären Bildern an schwedischen Originalschauplätzen gedreht, erzählt Hans W. Geißendörfers Elisabeth Rynell-Adaption die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe.

Ein tragikomischer Film über ein junges Paar und seine verzweifelte Suche nach Familienglück.

Auf der Fahrt nach Berlin werden dem 12jährigen Emil seine Ersparnisse gestohlen. Zusammen mit einer Pony Hütchen und ihrer Bande schmiedet er einen Plan, um den Dieb dingfest zu machen.

Auf dem Vulkan

— Auf dem Vulkan

Die Ehe von Moritz und Eva Jung ist in einer Krise. Moritz quält sich mit Schuldgefühlen, ist aber nicht fähig mit Eva darüber zu sprechen, die ihn immer wieder vergeblich drängt, sich ihr zu öffnen. Erkennend, dass die Ehe gescheitert ist, nimmt Vulkanologe Moritz das Angebot an, auf Teneriffa wissenschaftliche Untersuchungen durchzuführen. In der Vulkanlandschaft des Teide versucht Moritz, von der Vergangenheit Abschied zu nehmen. Er lernt die Rangerin Sophia kennen.

Lauter Leute, die sich finden und wieder verlieren, deren Schicksale miteinander verknüpft sind. Entweder im eiskalten München oder im heißen Spanien. Liebesaffären, Eifersucht, Ehedramen, Hochzeiten, Kriminalität, Sehnsüchte und geheime Wünsche. Geschichten, die das Leben schreibt - libevoll und ironisch. Und vielleicht auch eine Antwort auf die Frage, die alle beschäftigt: Bin ich schön?

Alte Verbrechen sind nicht vergessen, neue Vergehen bringen es an den Tag. Eine tote Frau in einem New Yorker Hotel gibt Rätsel auf: War es ein Unfall oder wurde sie gar eliminiert?

Basierend auf der deutsch-deutschen Geschichte des Jahres 1983 – des Jahres, in dem die Welt an den Rand einer nuklearen Katastrophe geriet. Vor diesem Hintergrund schickt die Stasi einen jungen Spion als West-Agenten in die BRD. Zwischen Friedensdemos, NATO-Manövern und Neuer Deutscher Welle gerät er in den Strudel der Geheimdienste, und wird im eskalierenden Streit der beiden deutschen Staaten zum Zünglein an der Waage.

Der neue Film von Emmy-Preisträgerin Maria Schrader über die Macht des investigativen Journalismus und den Beginn der #meToo-Bewegung.

Auf dem Höhepunkt seines Ruhms flüchtet Stefan Zweig vor den Nazis ins südamerikanische Exil, wo er sich 1942 das Leben nehmen wird.

Das Regiedebüt von Maria Schrader porträtiert die obsessive Liebesgeschichte zwischen der jungen Jara und dem um viele Jahre älteren Arie als den leidenschaftlichen Kampf eines ungleichen Paares.

Eigentlich hat Jara alles: Sie ist glücklich verheiratet, hat beste Aussichten auf eine Karriere an der Universität, lebt in einer schönen Wohnung und kann sich auf ihre Familie verlassen, die trotz einiger Schwierigkeiten zusammenhält. Doch als sie dem viele Jahre älteren Arie begegnet, einem Freund ihres Vaters, gerät ihre heile Welt vollkommen aus den Fugen: Sie verfällt seiner faszinierenden erotischen und widersprüchlichen Anziehungskraft. Neugierig und lebenshungrig wirft sie sich in den Strudel einer amour fou, die alle Dämme ihrer bisherigen Existenz niederreißt. Dabei erkennt sie nicht nur, dass ihre Eltern ein Geheimnis hüten, zu dem Arie der Schlüssel ist. Sondern auch, dass keine Liebe, kein Mann allein ihr Leben bestimmen dürfen...

Auf dem Höhepunkt seines Ruhms flüchtet Stefan Zweig vor den Nazis ins südamerikanische Exil, wo er sich 1942 das Leben nehmen wird.

Das Regiedebüt von Maria Schrader porträtiert die obsessive Liebesgeschichte zwischen der jungen Jara und dem um viele Jahre älteren Arie als den leidenschaftlichen Kampf eines ungleichen Paares.

Der Student Robby, der Lebenskünstler Kalle und der Angestellte Paul haben sich zu einer gut funktionierenden Berliner Männer-WG zusammengerauft.

In New York stolpert Lena Katz in dem Flur eines Hotels über eine Frau, die in einer Blutlache liegt. Sie begleitet die alte Dame ins Krankenhaus und trifft dort auf David, ihren Sohn, in den sie sich verliebt. Wenig später stirbt Davids Mutter. Gemeinsam begeben sich die Liebenden auf die Suche nach der Wahrheit über den Tod von Davids Mutter und müssen bald erkennen, dass alle Spuren in die Vergangenheit von Lenas jüdischer Familie und in die Vernichtungslager Auschwitz sowie Birkenau führen

Ein Mann in Paris, eine Frau in Berlin und ihr tätowierter Liebhaber sind die Protagonisten dieser erotischen Abenteuerreise dreier ganz normaler Großstädter. Julia eine Kunststundentin Ende zwanzig, lebt seit mehreren Jahren mit dem Kripobeamten Christian zusammen. Ihre Beziehung ist in Gefahr seit sich Julia in den jungen Barkeeper Frank verliebt hat, der es liebt, sie mit provokantem Sex zu verunsichern. Christian flieht deswegen über die Feiertage aus Berlin.

Eigentlich hat Jara alles: Sie ist glücklich verheiratet, hat beste Aussichten auf eine Karriere an der Universität, lebt in einer schönen Wohnung und kann sich auf ihre Familie verlassen, die trotz einiger Schwierigkeiten zusammenhält. Doch als sie dem viele Jahre älteren Arie begegnet, einem Freund ihres Vaters, gerät ihre heile Welt vollkommen aus den Fugen: Sie verfällt seiner faszinierenden erotischen und widersprüchlichen Anziehungskraft. Neugierig und lebenshungrig wirft sie sich in den Strudel einer amour fou, die alle Dämme ihrer bisherigen Existenz niederreißt. Dabei erkennt sie nicht nur, dass ihre Eltern ein Geheimnis hüten, zu dem Arie der Schlüssel ist. Sondern auch, dass keine Liebe, kein Mann allein ihr Leben bestimmen dürfen...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat