Mirjam Unger

"Maikäfer flieg!" basiert auf dem gleichnamigen, autobiografischen Klassiker von Christine Nöstlinger und schildert die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges durch die vorurteilsfreien Augen einer Neunjährigen.

Wiens verlorene Töchter hat New York gewonnen: Acht jüdische Frauen im Alter von über 80 Jahren stehen im Mittelpunkt von Mirjam Ungers Dokumentarfilm.

Weihnachten – geliebt und gefürchtet. Auch wenn das Fest der Liebe jedes Jahr auf den 24. Dezember fällt und somit planbar sein sollte, ist dieser Tag dann doch immer für Überraschungen gut. Diese Erfahrung macht auch ein Familienvater, dessen einzige Aufgabe es ist, den Baum zu besorgen. Oder eine erwachsene Tochter, deren eigener Vater nach jahrelanger Abwesenheit plötzlich vor der Tür steht. Aber auch der Besuch der Schwiegermutter hat seine Tücken an diesem Tag. Und die, die zu Weihnachten arbeiten müssen, haben es wahrlich nicht leicht – schon gar nicht, wenn sie im Lift festsitzen. Wie schön könnte der Heilige Abend für Mathilda und Franz sein, müssten sie nicht zu Franz’ Familie. Dafür läuft es wenigstens bei Oskar und Hannes harmonisch dieses Jahr – zumindest bis der Weihnachtsmann kommt. Und Franziska glaubt ganz fest an das Christkind, und das lässt sich durch nichts aufhalten.

Das Mädchen aus dem Bergsee

— Das Mädchen aus dem Bergsee

Auf den ersten Blick scheint im Fall um eine tote Prostituierte alles ganz eindeutig – doch dann nehmen die Ermittlungen eine überraschende Wendung und führen ausgerechnet zu einem dunklen Geheimnis in der Familie der Frau Hauptmann selbst.

Wiens verlorene Töchter hat New York gewonnen: Acht jüdische Frauen im Alter von über 80 Jahren stehen im Mittelpunkt von Mirjam Ungers Dokumentarfilm.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat