Tim McMullan

King Charles III

— King Charles III

Prinz Charles hat sein Leben lang darauf gewartet, den Thron zu besteigen. Nach dem Tod der Queen wird ihm ein Gesetzesentwurf vorgelegt, den er unterschreiben und damit zum Gesetz erheben soll. Doch Charles ist sich nicht sicher, ob er diesen mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Sein Zögern ruft nicht nur eine konstitutionelle und politische Krise hervor, sondern spaltet auch seine Familie, denn William und Kate befürchten, dass Charles’ Vorgehen ihre Zukunft bedrohen könnte. In der Zwischenzeit beginnt der unglückliche Prinz Harry ein Verhältnis mit einer „Bürgerlichen“ – genau in dem Moment, als die Presse einen Angriff startet ...

England kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs: Der britische Aristokrat und Gentleman alter Schule Christopher Tietjens (Benedict Cumberbatch) heiratet Sylvia (Rebecca Hall), die sich unentwegt in weitere Liebschaften stürzt. Obwohl er nicht mal sicher sein kann, dass das gemeinsame Kind von ihm ist, hält er die Ehe mit seiner Frau aufrecht - bis er der ungestümen Valentine Wannop (Adelaide Clemens) begegnet. Nicht nur seine Gefühlswelt gerät mit einem Mal ins Schwanken, auch England befindet sich mit dem einsetzenden Krieg in einem politischen und gesellschaftlichen Umbruch ...

Man schreibt den Sommer 1593 in London. Der junge William Shakespeare leidet unter einer Schreibblockade, ihm fehlt die Muse, die ihn wachküßt. Als er jedoch der ebenso hübschen wie intelligenten Lady Viola begegnet und sich in sie verliebt, findet er seine Inspiration wieder, und sein ursprünglich geplantes Lustspiel Romeo und Ethel, die Tochter des Piraten wandelt sich zum Meisterwerk Romeo und Julia. Doch aus Wills Liebe zu Viola soll sein ganz persönliches Liebesdrama entstehen. Alles fängt mit Violas Wunsch an, Schauspielerin zu werden. Da der Mimenberuf aber im elisabethanischen Zeitalter für Frauen strengstens untersagt war, schleicht sie sich als junger Mann verkleidet, ohne Wills Wissen in seine Theatergruppe ein und übernimmt die Rolle des Romeo. Und zu allem Übel soll die auch noch, auf Befehl von Königin Elizabeth, den unerträglichen Lord Wessex heiraten. Vorhang auf für das amüsanteste Chaos der Filmgeschichte.

Zeugin der Anklage

— The Witness for the Prosecution

London, 1920. Der junge, gutaussehende Leonard Vole ist des bestialischen Mordes an der reichen verwitweten Societydame Emily French angeklagt. Sein Rechtsbeistand, John Mayhew, tut alles in seiner Macht stehende, um einen Freispruch zu erwirken. Dabei konzentriert er sich auf das besonders verdächtige Hausmädchen der Ermordeten. Alles entscheidend ist jedoch die Aussage von Romaine, Leonards Frau. Sie, die Betrogene, ist die Zeugin der Anklage!