© Centfox

Film-Tipps
12/06/2019

20 familienfreundliche Action-Abenteuer, die noch nicht jeder kennt

Diese spannenden Familienfilme sind sehenswerte Ergänzungen im Repertoire der altbekannten Abenteuerfilme für Jung und Alt.

von Erwin Schotzger

Action-Abenteuer für die ganze Familie zu finden, ist gar nicht so einfach, besonders wenn die Kids schon ein wenig älter sind. Dann darf es schon ein wenig mehr Action sein als die üblichen Kinderfilme zu bieten haben. Animationsabenteuer sind in diesem Fall natürlich immer ein guter Tipp:

Aber wenn es noch ein wenig spannender sein soll, sind Action-reiche Abenteuerfilme im Stil von Steven Spielberg wie "E.T- Der Außerirdische", "Indiana Jones", "Die Goonies" oder "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" angesagt. In Frage kämen auch moderne Klassiker wie "Harry Potter", "Fluch der Karibik" und "Die Chroniken von Narnia".

Aber diese Filme hat ja wirklich jeder schon einmal gesehen, oder etwa nicht?

Da die kalte Jahreszeit wieder im Anmarsch ist und damit auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich die ganze Familie wieder öfter vor dem Fernseher versammelt, haben wir ein paar abenteuerliche Filmtipps für die ganze Familie parat, die wahrscheinlich noch nicht jeder gesehen hat.

 

Die Insel der Abenteuer (2008)

Wir starten mit einem Insel-Abenteuer, bei dem auch die jüngeren Familienmitglieder noch im Boot sind: In "Nim's Island", so der Originaltitel, wohnt die elfjährigen Nim (Abigail Breslin) alleine mit ihrem Vater Jack (Gerard Butler), einem Meeresbiologen, auf einer einsamen Insel. Während ihr Vater auf einer Mission ist, gerät Nim ein wenig in Panik als (vermeintliche) Piraten auf der Insel landen. Zur Rettung eilt die neurotische Romanautorin (Jodie Foster), die sich allerdings nicht wirklich als Hilfe erweist.

"Die Insel der Abenteuer" ist zurzeit bei Amazon Prime zu sehen.

 

Hände weg von Mississippi (2007)

Wie der vorhergehende Film, ist auch "Hände Weg von Mississippi" eine Literaturverfilmung (Cornelia Funke). Und auch hier steht wieder ein Mädchen im Mittelpunkt: Die zehnjährige Emma (Zoë Mannhardt) rettet in den Schulferien das alte Pferd Mississippi vor dem Schlachter, das der verstorbene Nachbar hinterlassen hat. Der geldgierige Erbe Albert (Christoph Maria Herbst) verkauft ihr den Klepper ohne Bedenken. Als er erfährt, dass er sein Erbe nur antreten kann, wenn er sich um das Pferd kümmert, will er es aber um jeden Preis wiederhaben. Sogar vor einer Entführung des Pferdes scheut er nicht zurück. Doch so schnell geben Emma und ihre resolute Oma nicht auf.

"Hände weg von Mississippi" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Hugo Cabret (2011)

Schon wieder eine Romanverfilmung, diesmal von niemand Geringerem als Meisterregisseur Martin Scorsese. Im Mittelpunkt steht der zwölfjährige Junge Hugo (Asa Butterfield). Nach dem Tod seines Vaters versucht er im Paris des Jahres 1931 eine mechanische Figur zu reparieren, die ihm sein Vater ebenso wie die Leidenschaft für das Kino hinterlassen hat. Die Figur führt ihn zu ihrem Erbauer, einem ehemaligen Zauberkünstler. Der Oscar-prämierte 3D-Film ist eine nostalgische Hymne über die Magie des Kinos.

"Hugo Cabret" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Die Geheimnisse der Spiderwicks (2008)

Jared und Simon Grace, beide gespielt von Freddie Highmore, ziehen nach der Scheidung ihrer Eltern mit ihrer Mutter Helen (Mary-Louise Parker) in das geheimnisvolle Haus ihres Großonkels, der vor 80 Jahren verschwunden ist. Dort stellen sie bald fest, dass das Haus von Kobolden belagert wird. Sie sind hinter einem mysteriösen Buch ihres Großonkels her. Als Jared das Buch entdeckt, gilt es das Haus gegen die Kobolde zu verteidigen. Das düstere Fantasy-Abenteuer ist auch perfekt für Halloween geeignet.

"Die Geheimnisse der Spiderwicks" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Paddington (2014)

Die Familie Brown findet am Bahnhof Paddington einen sprechenden Bären, der gerade in London eingetroffen ist. Sie nehmen den anglophilen Bären in ihrer Familie auf und geben ihm den Namen Paddington. Die Suche nach dem Forscher, der die Familie des Bären einst in Peru entdeckt hatte, wird zu einem gefährlichen Abenteuer für Paddington. In seinem zweiten, ebenso für die ganze Familie spannenden Abenteuer mit dem schlichten Titel "Paddington 2" (2017) wird der Bär in einen geheimnisvollen Diebstahl verwickelt.  

Beide Teile von "Paddington" sind bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Wenn du König wärst (2019)

In "The Kid Who Would Be King", so der Originaltitel des Films von "Attack the Block"-Regisseur Joe Cornish, dient die Artus-Sage als Hintergrundgeschichte für ein Fantasy-Abenteuer für die ganze Familie, das Steven Spielberg auch nicht besser inszenieren hätte können. Der zwölfjährige Alex (Louis Ashbourne Serkis) zieht auf einer verlassenen Baustelle mitten in London ein Schwert aus einem Betonsockel und nimmt es mit nach Hause. Ab diesem Moment wird Alex nicht nur von den beiden Bullys aus der Schule verfolgt, sondern auch von den Monstern der bösen Hexe Morgana (Rebecca Ferguson), die ihm das Schwert abjagen will.

"Wenn du König wärst" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Rim Of The World (2019)

Alex (Jack Gore) ist nicht gerade begeistert, dass er seinen Sommer im Ferienlager "Rim of the World" verbringen soll. Doch bald haben er und seine drei neuen Freunde ZhenZhen (Miya Cech), Dariush (Benjamin Flores, Jr.) und Gabriel (Alessio Scalzotto) ganz andere Probleme als das öde Sommer-Camp: Aliens greifen die Erde an und aufgrund haarsträubender Ereignisse liegt es bald an den vier Kids, den Planeten zu retten.

Das Sci-Fi-Abenteuer im Stil von "Stranger Things" ist bei Netflix zu sehen.

 

Percy Jackson (2010/2013)

Die beiden "Percy Jackson"-Filme basieren auf der gleichnamigen Buchreihe von Rick Riordan und sind eine Art "Harry Potter" in der Welt der griechischen Mythologie: Der New Yorker Teenager Percy Jackson (Logan Lerman) muss erfahren, dass er der Sohn des Gottes Poseidon ist. Seine Herkunft verwickelt in natürlich in allerlei Abenteuer mit griechischen Göttern und Fabelwesen.

Die beiden Filme "Diebe im Olymp" (2010) und "Im Bann des Zyklopen" (2013) sind zurzeit bei Netflix zu sehen.

 

Filmkritik: Der Nussknacker und die vier Reiche

Der Nussknacker und die vier Reiche (2018)

"Der Nussknacker und die vier Reiche" basiert lose auf dem Tschaikowski-Ballett "Der Nussknacker", das wiederum die Geschichte "Nussknacker und Mausekönig" von E. T. A. Hoffmann vertonte. Die 14-jährige Clara (Mackenzie Foy) entdeckt eine zauberhafte Parallelwelt aus lebendigem Spielzeug, die ihre kürzlich verstorbene Mutter geschaffen hat. Disney hat daraus ein märchenhaftes Fantasy-Abenteuer gemacht, das zwar nur wenig mit der berühmten Vorlage zu tun hat, aber dennoch ein spannendes Filmerlebnis für die ganze Familie ist.

"Der Nussknacker und die vier Reiche" ist als DVD/Blu-ray oder als Kaufangebot zum Streamen bei Amazon Prime verfügbar.

Die Jagd zum magischen Berg (2008)

"E.T" als abenteuerliches Road-Movie: Der Taxifahrer Jack (Dwayne Johnson) soll die beiden Teenager Sara (Anna Sophia Robb) und Seth (Alexander Ludwig) aus Las Vegas zu einem geheimnisvollen Ort in der Wüste bringen. Die beiden Teenies, die sich als Außerirdische entpuppen, werden von der US-Regierung ebenso verfolgt wie von einem – ebenfalls extraterrestrischen - Attentäter. Jack und die UFO-Expertin Alex (Carla Gugino) helfen Sara und Seth zu ihrem Raumschiff zu kommen.

"Die Jagd zum magischen Berg" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008)

Die Neuverfilmung mit Brandon Fraser in der Hauptrolle basiert im Gegensatz zum das fantastische Klassiker mit James Mason aus dem Jahr 1959 nur lose auf der Vorlage von Jules-Verne. Der Vulkanologe Trevor Anderson (Fraser) begibt sich mit seinem jugendlichen Neffen Sean (Josh Hutcherson) auf die Reise ins Innere der Erde.

"Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Die Reise zur geheimnisvollen Insel (2012)

In der Fortsetzung des oben genannten Films "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" macht sich Sean (Josh Hutcherson) diesmal auf die Reise zu einer geheimnisvollen Insel mit fantastischer Flora und Fauna. Hutcherson ("Future Man") und der Roman von Jules Vernes mit ähnlichem Titel sind allerdings die einzigen Bindeglieder der beiden Filme. Diesmal ist Dwayne Johnson der erwachsene Begleiter der jugendlichen Hauptfigur in diesem unterhaltsamen und kurzweiligen Action-Abenteuer.

"Die Reise zur geheimnisvollen Insel" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.

 

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)

Die Erweiterung der Welt von "Harry Potter" spielt im Jahr 1926 in New York, ist also eine Art Prequel zu der Filmreihe rund um den jugendlichen Zauberlehrling: Im Mittelpunkt steht der begabte Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne), der ein Experte für magische Tierwesen ist. Als ihm eines seiner Tierchen entkommt, herrscht Aufruhr in der magischen Community von New York, die sich noch mehr um eine öffentliche Enthüllung der Magie sorgt als in Newts Heimat Großbritannien.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist als DVD/Blu-ray oder als Kaufangebot zum Streamen bei Amazon Prime verfügbar.

 

Das Haus der geheimnisvollen Uhren (2018)

Apropos Hexen und Zauberer: Das nicht wirklich gruselige Fantasy-Abenteuer von Horror-Regisseur Eli Roth könnte ohne weiteres auch aus der Welt von "Harry Potter" stammen. Aber hier wird das gleichnamige Jugendbuch verfilmt, hervorragend besetzt mit Jack Black und Cate Blanchett. Im Mittelpunkt steht auch ein kleiner Zauberlehrling: Nach dem Tod seiner Eltern zieht Lewis Barnavelt (Owen Vaccaro) zu seinem seltsamen Onkel, der in einem ebenso seltsamen Haus wohnt. Sogar die Nachbarin ist seltsam. Natürlich entpuppen sich Onkel (Black) und Nachbarin (Blanchett) als Zauberer und Hexe. Und auch das Haus hat ein Geheimnis, das gelüftet werden will.

"Das Haus der geheimnisvollen Uhren" ist als DVD/Blu-ray oder als Kaufangebot zum Streamen bei Amazon Prime verfügbar.

Jumanji: Willkommen im Dschungel (2017)

Schon wieder Dwayne Johnson und nochmal Jack Black: In dieser Neuauflage des Klassikers mit Robin Williams werden Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillan in eine Computerspiel-Version des heimtückischen Zauberspiels gezogen. Oder um genau zu sein: Die Vier sind Spielfiguren in dem Spiel, deren Gestalt die vier Teenager annehmen, die in das Spiel gezogen werden. Um aus dem Videospiel zu entkommen, müssen sie alle Levels durchspielen und den großen Endgegner besiegen.

"Jumanji: Willkommen im Dschungel" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.

 

Die Insel der besonderen Kinder (2016)

Fantastische Gruselgeschichte von Meisterregisseur Tim Burton: Jacob (Asa Butterfield) reist nach dem Tod seines Großvaters zu der Insel, auf der dieser während des Zweiten Weltkrieges in einem Waisenhaus gewohnt hat. Das Haus ist längst eine verlassene Ruine, aber Jacob findet Hinweise, dass die besonderen Kinder aus den Geschichten, die ihm sein Großvater erzählt hat, tatsächlich existieren: verborgen in einer anderen Welt und gut behütet von der resoluten Miss Peregrine (Eva Green). Doch mit Jacob ist auch die Gefahr für die Kinder gekommen, die schon seinem Großvater das Leben gekostet hat.

"Die Insel der besonderen Kinder" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.

 

Gänsehaut (2015)

Gänsehaut (2015)

Da wir schon bei Gruselgeschichten sind: Diese Halloween-Komödie mit Jack Black als der R.L. Stine, Autor der erfolgreichen "Gänsehaut"-Gruselromane für Jugendliche, ist ein Spaß für die gesamte Familie. Der Teenager Zach (Dylan Minnette) ist neu in der Stadt. Kaum im neuen Haus angekommen, wirft er auch schon ein Auge auf die hübsche Nachbarstochter Hannah (Odeya Rush). Doch mit Hannahs Vater, dem besagten Autor, ist nicht gut Kirschen essen. Als Zach dann auch noch versehentlich sämtliche Geister, Monster und Dämonen, die sich Stine in seinen Büchern ausgedacht hat, auf die Stadt loslässt, ist endgültig die Hölle los.

"Gänsehaut" ist als DVD/Blu-ray oder als Kaufangebot zum Streamen bei Amazon Prime verfügbar.

 

Bumblebee (2018)

Sci-Fi-Abenteuer mit 80er-Jahre-Flair: Das Prequel der "Transformers"-Filmreihe ist auch der erste "Transformers"-Film, bei dem nicht Michael Bay Regie geführt hat. Der Spannung dieses neuen Abenteuers hat das nicht geschadet, eher im Gegenteil: Im Jahr 1987 findet die 18jährige Charlie (Hailee Steinfeld) heraus, dass in dem gelben VW-Käfer, den sie auf einem Schrottplatz entdeckt hat, mehr steckt. Zwischen Charlie und dem Transformer, der den Namen Bumblebee erhält, entwickelt sich eine Freundschaft.

"Bumblebee" ist zurzeit bei Amazon Prime zu sehen.

Teenage Mutant Ninja Turtles (2014)

Realverfilmung der bekannten Comic- und Zeichentrick-Serie: Mit nahezu perfekter Ninja-Kampftechnik, beißendem Humor und einer unüberwindlichen Freundschaft kämpfen die humanoiden Schildkröten Leonardo, Michelangelo, Raphael und Donatello gegen den bösen Shredder und seine Schergen. Unterstützt werden sie dabei nicht nur von ihrem Meister, der humanoiden Ratte Splinter, sondern auch von der furchtlosen Journalistin April O’Neil (Megan Fox) und ihrem Kameramann Vern Fenwick (Will Arnett).

"Teenage Mutant Ninja Turtles" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

A-X-L (2018)

Der Motorrad-fahrende Teenager Miles (Alex Neustaedter) findet einen beschädigten Roboterhund. Das militärisches Experiment namens A.X.L. ist ein Kampfroboter mit künstlicher Intelligenz auf dem Niveau eines Hundes. Und wie ein treues Hündchen verhält sich der Roboter dann auch gegenüber seinem Retter. Die Militärs, die den Roboter entwickelt haben, wollen ihr sündteures Experiment natürlich zurück. Das will Miles mit seiner Freundin Sara (Becky G) verhindern.

"A-X-L" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.