© Warner Bros

News
02/24/2022

Sequel-Fieber: Diese 15 Film-Fortsetzungen kommen 2022 ins Kino!

Wir haben keine Mühen gescheut und bieten euch den ultimativen Sequel-Überblick des Kinojahres 2022.

von Manuel Simbürger

Langsam scheinen wir nach den Ausnahmejahren 2020 und 2021 in die gewohnte Realität zurückzukehren – was sich auch in der Filmlandschaft zeigt: Endlich wieder kommen eine ganze Menge Filme in die Kinos – und diese lassen die große Leinwand erbeben und den dunklen Kinosaal zum Leben erwachen.

Viele dieser Filme sind Blockbuster ("The Batman", "Uncharted"), noch einige mehr davon sind Fortsetzungen (beispielsweise "Scream 5") – und die meisten Fortsetzungen sind wiederum Blockbuster (beispielsweise "Scream 5").

Das Sequel-Karussell dreht sich also munter weiter, oder, etwas weniger nett ausgedrückt: Hollywood hat auf der Suche nach wiederverwertbaren Ideen auch 2022 wieder in der cineastisch-kohlescheffelnden Mottenkiste gewühlt. 

Diese 15 Film-Fortsetzungen kommen 2022 ins Kino:

Downton Abbey 2: Eine neue Ära

Bei der britischen Adelsfamilie geht's erneut höchst opulent, elegant und emotional zu: Die Crawleys plus Dienerschaft werden nicht nur von einer großen Hollywood-Filmproduktion auf ihrem Anwesen auf Trab gehalten, sondern auch vom anstehenden Besuch von Königin und König Großbritanniens. Zudem steht eine Reise nach Übersee an – und eine glamouröse Hochzeit ...

Kinostart: 17. März

Sonic the Hedgehog 2

Die Verfilmung des Game-Klassikers war 2020 ein Überraschungserfolg, eine Fortsetzung ist da nur logisch.

Diesmal ist Dr. Robotnik (Jim Carrey) gemeinsam mit seinem neuen Kumpel Knuckles (Idris Elba) hinter einem ganz besonderen Smaragd her, der die gesamte Weltbevölkerung zerstören könnte. Sonic kann der Welt nun endlich beweisen, welch großer Held in ihm steckt, und macht sich auf eine actiongeladene und turbulente Jagd nach Robotnik, die ihn rund um den Globus führt – unterstützt von seinem alten Freund Tom (James Marsden) und Tails, dem zweischwänzigen Fuchs.

Kinostart: 31. März 

Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse

Für solche bildgewaltig-eskapistische Geschichten wurde das Kino erfunden: Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will.

Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch wie lange kann sich Dumbledore im Hintergrund halten, wenn so viel auf dem Spiel steht? 

Kinostart: 8. April

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Seit "Spider-Man: No Way Home" überschlagen sich Gerüchte und Theorien, was und vor allem wen wir im zweiten "Doctor Strange"-Abenteuer zu sehen bekommen werden. Bekannt ist bisher, dass Strange (Benedict Cumberbatch) es mit einem Feind zu tun bekommt, der frühere GegnerInnen wie Sandmännchen erscheinen lässt: die Gottheit Schuma-Gorath. Unterstützt wird der exzentrische Magier dabei von Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) und Wong (Benedict Wong).

Der 28. Marvel-Film betritt neue Wege, führt er doch das Multiversum ins MCU ein. Zudem ist er der allererste Horrorfilm des MCU. Angeblich nix für schwache Nerven!

Kinostart: 4. Mai 

Top Gun: Maverick

In der Fortsetzung des Kult-Films mit Tom Cruise ist der Action-Star ganze 36 Jahre nach dem Originalfilm erneut als draufgängerischer Kampfpilot zu sehen. Maverick arbeitet inzwischen als Fluglehrer, ein Rebell ist er aber nach wie vor, weshalb ihm eine große Karriere verwehrt blieb. Weniger gut zurecht kommt Maverick hingegen mit manchen technologischen Entwicklungen, die US-Soldaten in Gefahr bringen ... Auch wieder mit dabei: Val Kilmer.

Kinostart: 26. Mai 

Jurassic World: Dominion

Auch auf diesen Mega-Blockbuster und sicheren Kinoerfolg mussten wir aufgrund der Pandemie lange warten. Vier Jahre sind seit dem Vorgänger-Film vergangen, die Dinos leben nun nicht mehr nur auf ihrer Insel, sondern haben sich rund um den Erdball verstreut. Weil das aber eigentlich nicht sein darf und die Natur nicht vorgesehen hat, dass Menschen und Dinosaurier nebeneinander leben, ist das Ökosystem dem Untergang geweiht, Naturkatastrophen häufen sich.

Ein gigantisches Ringen um die Herrschaft zwischen Mensch und Dinosaurier beginnt. Höchste Zeit, dass alte Bekannte einschreiten – nämlich Chris Pratt, Bryce Dallas Howard und natürlich Jeff Goldblum, Laura Dern und Sam Neill. 

Kinostart: 9. Juni

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Und noch immer sind die kleinen gelben, süßen und ebenso nervigen Wesen auf der Suche nach ihrem Herr und Meister – und diesmal finden sie ihn auch! Doch Gru ist in "Minions 2" erst 12 Jahre alt und nicht wirklich das, was man sich unter einem Superschurken vorstellt. Eben dieser will Gru aber schon damals werden – und die Minions sollen ihm dabei helfen. Doch die sind gewohnt chaotisch...

Kinostart: 30. Juni

Thor: Love and Thunder

Der bereits vierte Film über den muskelbepackten Marvel-Helden Thor setzt dort an, wo "Thor: Tag der Entscheidung" endete. Allzu viel ist noch nicht bekannt über das heißerwartete Marvel-Spektakel, Disney hat jedoch bereits marketinggeschicktes Name-dropping betrieben.

Der nordische Gott (Chris Hemsworth) wird auf seine alte Liebe Jane treffen, erneut dargestellt von Natalie Portman – die nun selbst zur Gottheit wird! Außerdem mit von der Partie soll(en) Christian Bale (als Gorr The God Butcher) und die Guardians of the Galaxy (unter anderem: Chris Pratt) sein. Regie führt – Thor sei Dank – einmal mehr Taika Waititi. 

Kinostart: 6. Juli

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

guglhupfgeschwader-eberhofer.jpg

Guglhupfgeschwader

In seinem achten (Kino-)Fall bekommt es Bayerns gemütlichster Dorfpolizist Franz Eberhofer nicht nur mit unverhofftem Familien-Zuwachs, sondern auch mit mafiösen Geldeintreibern zu tun, die nicht mal davor zurückschrecken, die frischgebackenen Guglhupfe der Oma zu zerschießen.

Und da hört der Spaß dann wirklich auf! Darüber hinaus ist ganz Niederkaltenkirchen im Lotto-Fieber ... Chaos pur und wieder nichts mit der ersehnten Tiefen-Entspanntheit für den phlegmatischen Niederbayern.

Kinostart: 5. August

Der gestiefelte Kater 2

So süß, dass Karies-Gefahr besteht: In der Fortsetzung mit dem pelzigen Freund von Shrek ist der gestiefelte Kater gar nicht glücklich, weil er acht seiner neuen Katzen-Leben schon verbraucht hat – immerhin hat er auch schon genügend Abenteuer erlebt!

Weil der eingebildete, aber herzige Kater aber noch viele weitere von eben diesen erleben möchte, beschließt er, sich mittels Magie neue Katzen-Leben zu beschaffen – und begibt sich dadurch erst recht in Gefahr ... Antonio Banderas verleiht der süßen Pussy wieder seine markante Stimme.

Kinostart: 29. September

spider-man-across-the-spider-verse2.jpg

Spider-Man: Across the Spider-Verse – Teil 1

Auch 2022 müssen wir nicht auf neue Abenteuer mit unserem allerliebsten Spinnen-Mann verzichten – auch wenn es sich diesmal nicht um Tom Holland handelt: Der oscarprämierte Spider-Man-Animations-Hit von 2018 wird mit einem Zweiteiler fortgesetzt, bei dem das Multiversum losbricht.

Miles Morals (Shameik Moore) wird in "Across the Spider-Verse – Teil 1" mehr denn je Hals über Kopf ins Multiversum eintauchen und mit Gwen Stacy (Hailee Steinfeld) sowie einem Team von neuen Spider-Man-Varianten (unter anderem: Oscar Isaac als Spider-Man 2099 und Issa Rae als Spider-Woman) gegen einen unglaublich mächtigen Gegenspieler antreten.

Kinostart: 13. Oktober

Halloween Ends

Noch ist nicht ganz sicher, ob "Halloween Ends" tatsächlich der letzte blutige Kampf auf Leben und Tod zwischen Laurie (Jamie Lee Curtis) und Michael Myers sein wird, beworben wird der Horror-Streifen zumindest so. Angeblich dürfen sich Fans auch auf eine große Mindfuck-Überraschung freuen. Wie auch immer: Eine markerschütternde Killerballade mit so gar nicht subtilem Horror wird's auf jeden Fall werden. 

Kinostart: 13. Oktober

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Black Panther: Wakanda Forever

"Black Panther", der dreizehnt erfolgreichste Film aller Zeiten schrie natürlich nach einer Fortsetzung. Leider wird diese von einer Tragödie überschattet: Hauptdarsteller Chadwick Boseman erlag 2020 seinem Krebsleiden.

Trotzdem treten wir erneut eine Reise in die unvergleichliche Welt von Wakanda mitsamt all ihren vielfältigen und schimmernen Charakteren an. Marvel-typisch ist über die Handlung so gut wie noch nichts bekannt, Regie wird aber erneut Ryan Coogler führen. Großes Kino erwartet uns!

Kinostart: 11. November 

Avatar 2

Ganze zehn Jahre lang hat sich James Cameron für die Fortsetzung seines larger-than-life-Hits "Avatar: Aufbruch nach Pandora" (immer noch der erfolgreichste Film aller Zeiten) Zeit gelassen. Dafür dürfen wir uns auf ein erneutes Meisterwerk mit viel Liebe zur Detailverliebtheit und Technikspielerei freuen. Natürlich steht erneut die Fantasie-Welt Pandora im Fokus, diesmal entführt uns Cameron aber auch unter die Meeresoberfläche.

Jake Sully (Sam Worthington) lebt seit vielen Jahren auf Pandora und hat sich dafür entschieden, sein menschliches Bewusstsein dauerhaft in den Avatar-Körper zu verlegen. Dadurch ist er der Anführer der Na'vis geworden und hat mit Neytiri (Zoe Saldana) sogar eine eigene Familie gegründet. Da die Kolonisations-Truppen der RDA nach Pandora zurückkehren, werden Jake und Neytiri gezwungen, die Flucht zu ergreifen ... Auch dabei: Kate Winslet, Edie Falco und Sigourney Weaver.

Kinostart: 14. Dezember

Aquaman 2: Aquaman und das verlorene Königreich

Neben Batman beehrt auch ein weiterer DC-Held dieses Jahr die Kinoleinwände – und das auch noch pünktlich zu Weihnachten: Als eine uralte Macht entfesselt wird, muss sich Aquaman (Jason Mamoa) auf ein schwieriges Bündnis mit einem ungewöhnlichen Verbündeten einlassen, um Atlantis und die Welt vor der unumkehrbaren Zerstörung zu bewahren. Schon jetzt fix: Farbintensiver Bilderrausch, gepaart mit lässig-cooler Action.

Kinostart: 14. Dezember
 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Kommentare