Marthe Keller

Die Ökonomie der Liebe

— L’Économie du couple

Nachdem eine langjährige Partnerschaft in die Brüche gegangen ist, muss der Mann aus Geldmangel im gemeinsamen Haus bleiben und zieht dort auf die Couch.

In seinem 31. Film als Regisseur erzählt Clint Eastwood nach einem Drehbuch von Peter Morgan ("The Queen") drei voneinander unabhängige Geschichten über Leben und Tod, die sich erst am Schluss zusammenfügen.

Die Geschwister Sam und Catherine vertragen sich schlecht und gehen einander bewusst aus dem Weg, bis ihre Mutter auf brutale Weise stirbt.

Bobby Deerfield

— Bobby Deerfield

Sydney Pollack ("Jenseits von Afrika") verfilmte Erich Maria Remarques Roman "Der Himmel kennt keine Günstlinge" - und umschiffte gekonnt alle Kitschklippen.

The Escape

— The Escape

An ordinary woman makes an extraordinary decision which will change her life forever.

Die Antwort kennt nur der Wind

— Die Antwort kennt nur der Wind

Versicherungsdetektiv Robert Lucas soll den mysteriösen Tod des Bankiers Hellmann klären. War es Mord, Selbstmord oder ein Unfall? Seine Ermittlungen führen Robert nach Cannes. Dort kommt er den Machenschaften internationaler Finanzhaie auf die Spur.

Finale in Berlin

— Funeral in Berlin

Der britische Agent Harry Palmer erhält den Auftrag, in Ost-Berlin Sowjet-Oberst Stok zu kontaktieren, der angeblich überlaufen will. Obwohl er Zweifel an Stoks ideologischer Kehrtwende hegt, organisiert Palmer mit Hilfe seines deutschen Kontaktmannes Johnny Vulkan eine Flucht in den Westen. Erst als es fast zu spät ist, merkt er, daß ihn nicht nur Stok und Vulkan hinters Licht führen wollen: Auch Palmers aparte Zufallsbekanntschaft Samantha spielt mit verdeckten Karten...

Ein Leben lang (1974)

— Toute une vie / Tutta una vita

Wie ein Blitz trifft die Liebe während eines Fluges von Paris nach New York die jüdische Millionenerbin Sarah Goldman und den jungen Filmregisseur Simon Duroc.

Schule des Begehrens

— L' école de la chair

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebesaffaire zwischen der schönen, gutustuirten Dominique und dem jungén, mittellosen Quentin.

The Romanoffs

— The Romanoffs

Anthologie-Serie, bei der in jeder Episode andere Figuren im Mittelpunkt stehen, die allerdings eines eint: Sie alle sind der festen Überzeugung, Nachkommen der russischen Zaren-Familie Romanow zu sein.

Europa in den Dreissiger Jahren: Vergeblich sucht die Polizei nach dem größten Dieb aller Zeiten - Arsene Lupin, Gentleman-Gauner und charmanter Schwindler... und ein großer Verehrer des schönen Geschlechts. Wie ein moderner Robin Hood stiehlt er von den Reichen, die stets zu fragwürdigem Reichtum gekommen sind. Die Kunstgegenstände, auf die er es abgesehen hat, sind ebenso exquisit wie seine Manieren. Er raubt nicht aus Geldgier, sondern aus Spaß am Risiko. Durch seine Verkleidungskunst nimmt er ständig eine neue Identität an und gibt sich erst im letzten Augenblick zu erkennen. Selbst die schönste Frau kann ihn nicht halten, wenn ihn ein tollkühnes Abenteuer lockt...

Marthe Keller | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat