Olivia Williams

Eigentlich ist alles ganz einfach: Regisseur Ben Palmer inszeniert in seinem neuen Film ein Blind Date, das zwei Unbekannte in eine beinahe perfekte Nacht führt.

Cronenberg wirft in seinem Satire-Thriller einen düsteren Blick auf Hollywood und entwirft ein komplexes Bild der westlichen Kultur!

Ein Gipfeltreffen zwischen USA und England: Präsident Roosevelt empfängt auf seinem Landsitz King George VI und es bahnt sich ein stürmisches Wochenende an.

Ein weiblicher Teenager wurde von seinem Vater in der Wildnis Finnlands zur perfekten Killerin herangezogen und soll sich nun bei einem ersten Auftrag bewähren.

Eine hochintelligente 16-jährige Oxford-Kandidatin aus dem englischen Arbeitermilieu lernt Anfang der 60er Jahre durch die Bekanntschaft mit einem charmanten Lebemann das wilde Jetset-Leben kennen.

Der Ghostwriter

— The Ghost Writer

In Roman Polanskis Thriller macht ein Ghostwriter Entdeckungen, die einen britischen Ex-Premier (Ähnlichkeiten mit Tony Blair sind natürlich rein zufällig) in ein ganz neues Licht rücken und gerät dadurch in Lebensgefahr.

In der Verfilmung von Robert Harris' gleichnamigem Roman deckt ein britische Ghostwriter dunkle Geheimnisse im Leben eines smarten Ex-Premierministers.

Der Junge, der nicht erwachsen werden will, fliegt erneut über die Leinwände. Peter Pan nimmt Wendy und ihre Brüder mit ins Nimmerland.

Flashbacks of a Fool

— Flashbacks of a Fool

Der alternde Hollywoodstar und selbstverliebte Lebemensch Joe Scott, wohnt mit seiner lakonischen, persönlichen Assistentin Ophelia in Hollywood. Mit dem Tod seines besten Jugendfreundes Boots beginnt eine Rückblende in Joes Kindheit in einem kleinen Seebad im England der 70er Jahre. Er erinnert sich an Jugendschwarm Ruth, die seine Liebe nicht erwiderte und später Boots heiratete; und auch Evelyn, die Freundin seiner Mutter, die ihn zu verführen versuchte, kehrt in seine Gedanken zurück. Auf Grund dieser Ereignisse verließ er seinerzeit England. Zurück in der Gegenwart, beschließt Joe nach England zu reisen, um sich seiner Vergangenheit zu stellen. Dort trifft er auch Ruth wieder, die trauernde Witwe von Boots.

Nach dem mysteriösen Ableben des ursprünglichen Autoren wird ein renommierter Ghostwriter engagiert, das Verfassen der Memoiren des ehemaligen britischen Premiers Adam Lang zu übernehmen. Dazu erhält er das ursprüngliche Manuskript und Sessions mit Lang, der sich mit seiner Entourage, darunter Ehefrau Ruth und Assistentin Amelia, in der Villa eines Mäzens auf Martha's Vineyard befindet. In die angespannte Atmosphäre platzt die Nachricht, dass Lang gemeinsame Sache mit der CIA gemacht haben soll. Der Ghostwriter sticht in ein Wespennest.

In den letzten Jahren der Regierungszeit von Victoria ist London von den „Berührten“ heimgesucht: Menschen – hauptsächlich Frauen, die plötzlich abnormale Fähigkeiten zeigen, einige charmant, andere sehr verstörend. Unter ihnen sind Amalia True, eine mysteriöse Witwe mit schnellen Fäusten, und Penance Adair, eine brillante junge Erfinderin. Sie sind die Champions dieser neuen Unterklasse, die den Berührten ein Zuhause bieten, während sie gegen die Kräfte von … so ziemlich allen Kräften kämpfen – um Platz für diejenigen zu schaffen, deren Geschichte, wie wir sie kennen, keinen Platz hat.

Howard Silk ist ein kleines Licht in einer zur UN gehörenden Dienststelle, der ein Leben voller Versäumnisse geführt hat. Da entdeckt er eines Tages, dass seine Behörde in Wahrheit ein großes Geheimnis bewacht: einen Übergang in ein Paralleluniversum.

London im Jahr 1940, als die deutsche Luftwaffe Großbritannien mit zahllosen Luftangriffen zum Einklicken bewegen will: Im Fünf-Sterne-Hotel geht das Leben weiter. Menschen, vom kleinen Hotel-Angestellten bis zum Gast aus der High-Society müssen mit der ständigen Bedrohung zurechtkommen. Gleichzeitig müssen die Angestellten versuchen den Gästen einen möglichst „normalen“ Aufenthalt zu bieten.

Angesiedelt im Jahr 1943 erzählt Manhattan die Geschichte (bzw. eine größtenteils fiktive Version) des Manhattan-Projekts, das im Zweiten Weltkrieg seitens der Amerikaner ins Leben gerufen wurde, um sich einen entscheidenden Vorteil in der kriegerischen Auseinandersetzung zu verschaffen. Konkret handelt es sich beim Manhattan-Projekt nämlich um eine militärische Forschungsaktion, die kein geringeres Ziel als den Bau der ersten Atombombe verfolgte.

In Dollhouse geht es um eine geheime Organisation, die Menschen mit einer neuen Persönlichkeit ausstatten kann. Sie löschen die Erinnerungen und setzen den Menschen ein neues Gedächtnis ein, um sie für ihre Aufträge einsetzen zu können. Auch Echo gehört zu den manipulierten Personen. Sie ist eine sogenannte Aktive, die sich angeblich freiwillig für dieses Projekt gemeldet und dafür 5 Jahre ihres eigenen Lebens aufgegeben hat. Für ihren Mut und ihren Einsatz innerhalb der Organisation soll sie am Ende ihrer Zeit im Dollhouse eine große Summe an Geld bekommen. Während Echo sich mit diesen Aufträgen beschäftigt, versucht der FBI Agent Paul Ballard mehr über das Dollhouse heraus zu bekommen. Er sieht sich die Aufträge näher an und versucht das Schema, das sich dahinter befindet aufzudecken. Der FBI Agent will unbedingt die Wahrheit über diese Organisation heraus finden und zerstört durch seine Besessenheit sogar seine Ehe und seine Karriere. Doch auch diese bitterlichen Ereignisse können Paul nicht aufhalten die Wahrheit über das Dollhouse aufzudecken.

Griechenland, 2000 vor Christi Geburt. Der hinterhältige, machthungrige Tyrann Pelias hat auf grausame Art den Thron seines Bruders Iolcus an sich gerissen. 20 Jahre später verlangt der rechtmässige Thronfolger Jason seinen Platz zurück. Pelias stellt ihm eine Bedingung: Jason soll für ihn das Goldene Vlies finden, dem die magische Eigenschaft zugesprochen wird, seinen Träger unsterblich werden zu lassen. Mit seinem Schiff "Argo" und einer Mannschaft von Abenteurern, den Argonauten, beginnt Jason die abenteuerliche und gefährliche Reise zur Insel Colchis, auf der die bezaubernde Prinzessin Medea das Goldene Vlies bewacht…