Petra Schmidt-Schaller

In diesem Drama mit Jürgen Prochnow in der Hauptrolle geht es um die krisengeschüttelte Ukraine und die deutsche Vergangenheit, indem private Geschichte und politische Historie miteinander verknüpft werden.

Das Leben eines Motorradmechanikers gerät völlig aus den Fugen, als ein schräger Unbekannter auftaucht und sich nicht mehr abschütteln lässt.

Anfang der 80er Jahre übersiedelt ein 12jähriges Mädchen mit einer Bhagwan-WG aus Berlin in die bayerische Provinz, wo die Gruppe auf Unverständnis stößt.

Ein Studienrat mit Frau trifft bei einem Bodenseeurlaub auf einen Jugendfreund und dessen Gefährtin, was zu erotischen, turbulenten und schließlich sogar gefährlichen Situationen führt.

Die vier Freundinnen Steffi, Lea, Toni und Maja haben sich mit 12 Jahren geschworen ihre Hochzeiten zusammen zu feiern. Das war vor 26 Jahren. Nun lädt Maja ihre besten Freundinnen nach Spanien ein; sie heiratet. Der Trip, der eher durchwachsen bis mittelgut startete, geht mit der Zeit eher steil ab, als wirklich eine tolle Zeit zu werden.

Ein gefährliches Angebot

— Ein gefährliches Angebot

Die eigentliche Frage ist doch: Was sind Sie - ein Wolf oder ein Geißlein?" Das fragt der große böse Wolf und legt der nervösen Ina Roth traulich die Pfoten auf die Schultern. Große Rückblende: Einige Wochen zuvor fällt die junge Polizistin Ina durch die Prüfung für den gehobenen Dienst. Da kommt das lukrative Angebot ihres früheren Mentors Theissengerade recht: Ina soll die Dienstmarke abgeben und bei Theissens Sicherheitsfirma Cerberus einsteigen. Bald betreibt sie gemeinsam mit Ex-Stasimann Gütschow "Informationsbeschaffung". Im Auftrag von Konzernchef Klostermeier sollen sie aufklären, wer bei der Umweltfirma Ecotecs Geheimnisse an die Presse weitergibt. Recherchen führen Ina und Gütschow zum Vorstand Dithardt, der offenbar in mehrfacher Hinsicht fremdgeht. Als auf Dithardts Rechner das Passwort zu einer Kinderporno-Website gefunden wird, stürzt der Spitzenmanager ab.

Das geteilte Glück

— Das geteilte Glück

Nicole Wagner findet zufällig heraus, dass ihr Sohn nicht der Sohn sein kann, dem sie mit dem Gerüstebauer Grille einst zeugte. Vor neun Jahren fand eine Verwechslung mit einem Säugling namens Sebastian verwechselt, dem Sohn des Akademiker-Paars Callenberg, die am anderen Ende von Freiburg in sehr unterschiedlichen Verhältnissen wie Nicole und Grille in ihrem bürgerlichen Umfeld leben. Grille ist wissbegierig hinsichtlich des unbekannten Sohnes, anders als Nicole, die sehr aufgebracht ist, genauso wie Sven und Britta Callenberg. Doch was kann man tun? Die Kinder sind verankert in ihren Familien, sie werden geliebt, und niemand möchte sie unglücklich machen. Die Eltern behalten sich das Recht vor, alles beim Alten zu belassen. Doch die Gedanken an den biologischen Sohn lassen nicht nach ...

In den besten Familien

— In den besten Familien

Nach ihrer Scheidung möchte Anna Maillinger privat und beruflich in Neuseeland neu beginnen. Doch kurz vor der Abreise erfährt sie von ihrem Bruder Vince, dass das Familienunternehmen in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Sie lässt sich überreden, zur Hochzeit des Vaters und Familienpatriarchen Karl Maillinger zu kommen, um dort auch über die Probleme der Firma zu sprechen. Kaum angekommen überrascht sie Karl damit, dass Anna der ehemaligen Haushälterin und jetzigen Braut Dina, die Hochzeit ausreden soll. Und wie im ersten Teil der Maillinger-Reihe, wird die Familie in ein Chaos gestürzt, an dem der der alte Karl massiven Anteil hat.

Das Beste aller Leben

— Das Beste aller Leben

Deutsche TV-Komödie Als Karl Maillinger aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er feststellen, dass ihn seine Kinder aufs Altenteil schicken wollen. Doch eigentlich steht erst einmal eine Tauffeier an. Doch die gesellige Familieneintracht wird getrübt, als Edward auftaucht. Karl und "Eddy" kennen sich aus dem Gefängnis und sind dort gute Freunde geworden. Die Familie ist natürlich nicht begeistert, als Karl dem Besucher anbietet, auch noch in das Familienunternehmen mit einzusteigen. Vor allem Karls älteste Tochter Anna fühlt sich auf den Schlips getreten, da sie während Papas Gefängnisaufenthalt erfolgreich die Geschäftsleitung übernommen hat. Es wird Zeit, dass sich der alte Mann zur Ruhe setzt, aber zunächst einmal gilt es den dubiosen Edward wieder loszuwerden.

"Die Wölfe" erzählt die spannende Geschichte einer Gruppe Berliner Jugendlicher von der Nachkriegs- bis in die Nachwendezeit. Eine packende Story von Freundschaft, Liebe und Verrat vor weltpolitischer Kulisse, erzählt in einem dreiteiligen dokumentarisch fundierten Drama. Die Freunde Kurt, Lotte, Jakob, Silke und Bernd erleben gemeinsam den Alltag im Nachkriegsberlin von 1948: zwischen Trümmerfrauen und Schwarzmarkt, rivalisierenden Jugendbanden und der ersten Liebe. Dreizehn Jahre später, als die Flüchtlingsströme nach Westen zunehmen, versuchen sie an ihrer Freundschaft festzuhalten. Doch die Entfremdung wird immer deutlicher, und die Bandenmitglieder verlieren sich aus den Augen. Erst nach dem Mauerfall 1989 finden die Freunde von einst schließlich wieder zusammen und müssen sich die Frage stellen, ob sie ihr Schwur von einst, "Nichts kann uns trennen, nicht mal der Tod" noch immer verbindet...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat