© Yang Hae-sung/Netflix

Stream
01/31/2022

Das sind die 9 besten Zombie-Serien aller Zeiten

Du bist mit "All of us are dead" durch und brauchst Zombie-Nachschub? Wir haben für dich die passend-blutigen Serien.

von Manuel Simbürger

Die aktuelle weltweite Nummer Eins unter den Netflix-Serien ist blutig, magenunfreundlich, höchst spannend und subtil gesellschaftskritisch: "All of us are dead" ist der neueste (Zombie)-Hit aus Südkorea und begeistert nicht nur Horror-LiebhaberInnen, sondern alle, die auf gruselige Metaphern des Mensch-Seins stehen.

Denn Zombies sind neben Vampiren und Werwölfen die beliebtesten Figuren des Horror-Genres. In den Storys rund um die Untoten schwingt stets zumindest ein Fünkchen Gesellschafts- und Sozialkritik mit, zudem sind Zombies sowohl in der Literatur als auch auf der (großen und kleinen Leinwand) als Metaphern für Tod, Krankheit, menschliche Ur-Ängste beziehungsweise Instinkte, unkritischen Gehorsam und den Wegfall sozialer Normen zu verstehen. Und das alles in feinster Eskapismus-Verpackung am Entertainment-Silbertablett präsentiert ...

Das sind die 9 besten Zombie-Serien aller Zeiten:

all-of-us-are-dead-serie.jpg

All of us are dead (2022)

Basierend auf dem gleichnamigen Webtoon erzählt der neue Streaminghit, wie eine Schule von Zombies belagert wird. Die Kids tun daraufhin alles, um am Leben zu bleiben, und geraten bei an die Grenzen ihrer körperlichen und psychischen Kräfte ... Überall lauern Untote, gepaart mit etlichen Action- und Spannungsmomenten, bei denen natürlich auch reichlich Blut fließt:

"All of us are dead" erfindet das Genre-Rad nicht neu, aber dafür liefert sie auf verdammt hohem Niveau ab: Neben den Gruselszenen gibt es auch zahlreiche Charaktermomente und sozialkritische Zwischentöne. "Egal, was passiert: Stirb nicht! Und lasst niemanden sterben!", sagt eine Lehrerin in einer Szene. Das lässt in der heutigen Zeit einen kalten Schauer ganz anderer Art über unseren Rücken rieseln ...

"All of us are dead" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

The Walking Dead (seit 2010)

"The Walking Dead" ist die Blaupause aller Zombie-Serien: Seit rund 11 Jahren fragen wir uns nägelbeißend, wer von den HeldInnen als nächstes sterben wird – und wer sich als skrupellose/r VerräterIn entpuppt. 

Die Serie bietet komplexen und psychologisch tiefgreifenden Zombie-Horror, in dem nicht die Untoten, sondern die Beziehungen zwischen den Figuren im Mittelpunkt stehen. Und allen voran die Spezies Mensch selbst: Denn es geht um die Frage, wie wir uns in einer Welt verhalten, in der es keine Normen und Grenzen mehr gibt.

Eine Zombie-Serie also, die eigentlich keine ist und auch deshalb für jene Serien-LiebhaberInnen empfehlenswert ist, die mit Untoten ansonsten nicht viel anfangen können.

"The Walking Dead" ist auf Disney+, Netflix und Amazon Prime zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Fear the Walking Dead (seit 2015)

Im Spin-Off zu "The Walking Dead" geht es etwas subtiler zu als im Original, statt Splatter steht die nicht greifbare Angst vor der unbekannten, aber überpräsenten Gefahr im Mittelpunkt. Zeitlich einige Wochen vor der Pilotfolge von "The Walking Dead" angesiedelt, werden wir ZeugInnen einer noch intakten Zivilisation – kurz, bevor die Zombies unsere Welt zu der ihren machten.

Im Fokus steht eine Patchwork-Familie in Los Angeles, die zwar ohnehin schon mit so einigen Problemen zu kämpfen hat, sich nun aber auch noch mit der beginnenden Invasion von Untoten herumschlagen muss. Die Familienmitglieder müssen sich zusammenraufen, um zu überleben, was die Serie zu einer Familientherapie mit Horror-Elementen macht.

"Fear the Walking Dead" ist auf Amazon Prime zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Ash vs. Evil Dead (2015-2018)

Basierend auf der legendären "Evil Dead"-Filmreihe von Sam Raimi, konnte die Serie gar Bruce Campbell, den Hauptdarsteller aus den Filmen, gewinnen und setzt somit kontinuierlich und authentisch die Reise aus Gewalt, Blut und Eingeweide fort. Die Handlung setzt 30 Jahre nach dem letzten Teil ein und zeigt einen alkoholkranken, in einem Wohnwagen lebenden Ash Williams, der eine Kettensäge als Armprothese hat und ständig gegen Zombies und anderes Höllen-Gesocks kämpfen muss.

Dass er dabei ständig high und besoffen ist, aber natürlich trotzdem markant-coole Sprüche an laufenden Band liefert, versteht sich von selbst. Einen starken Magen solltest du bei dieser Blutsuppen-Serie aber unbedingt mitbringen.

"Ash vs. Evil Dead" ist auf Apple TV zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Z Nation (2014-2018)

Auch diese Zombie-Serie zeigt jede Menge blutiges Gemetzel, furchteinflößende Zombie-Fratzen und adrenalingetränkte Action: Ein tödliches Virus verwandelt Menschen in gefährliche Zombies. Ein Gefängnisinsasse ist der letzte Überlebende dieser Untoten-Invasion, er wird von einer Gruppe Durchschnitts-Menschen von New York nach Kalifornien eskortiert – denn aus seinem Blut soll das weltrettende Gegenmittel hergestellt werden.

Konstant hohe Spannung, die dank eines ironischen Augenzwinkerns und SciFi-Einsprengseln aber immer wieder angenehm aufgelockert wird. Ach ja, Zombie-Bären gibt es auch. Und einen Zombie-Tornado.

"Z Nation" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Black Summer (seit 2019)

Bei dieser Netflix-Zombie-Serie handelt es sich um das Spin-off zu "Z Nation": Trotz des Titels spielt die Serie im Winter und fokussiert sich auf eine Gruppe von Menschen, deren Lebensaufgabe es geworden ist, inmitten der Zombie-Apokalypse – und des eiskalten Winters – zu überleben. Getriebene PlünderInnen und brutale Milizen kämpfen gegen Tote und Verzweifelte. Im Fokus steht Rose, die zu Beginn der Invasion von ihrer Tochter getrennt wurde und seitdem auf der Suche nach ihr ist.

Beklemmend, erschreckend, temporeich. Und natürlich sehr blutig.

"Black Summer" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Santa Clarita Diet (2017-2019)

Das ImmobalienmaklerInnen-Ehepaar Joel (Timothy Olyphant) und Sheila (Drew Barrymore) führt im Vorort Santa Clarita von Los Angeles mit seiner jugendlichen Tochter Abby ein eher unzufriedenes Leben. Eines Tages jedoch durchläuft Sheila eine drastische Verwandlung, durch die ihr gemeinsames Leben einen Weg des Todes und der Zerstörung einschlägt – ganz im positiven Sinne natürlich: Denn sie wird zum Zombie mit unstillbarem Appetit ...

Dieser zwar spezielle, aber gelungene Mix aus Horror und Comedy wurde von Barrymore co-produziert und beweist, dass es in Geschichten über Untote auch jede Menge zum Lachen gibt. Obwohl der Humor an erster Stelle steht, werden auch Horror-Fans nicht enttäuscht werden, denn das Blut spritzt auch hier literweise.

"Santa Clarita Diet" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Kingdom (seit 2019)

Korea muss sich in Zeiten der Joseon-Dynastie mit Tod, Korruption und Hungersnot herumschlagen – und mit einer geheimnisvollen Krankheit, welche die Infizierten mit einem Heißhunger nach Fleisch zurücklässt, aber zumindest immun gegen das Sterben macht. Der eigentlich sehr egozentrische Kronprinz macht sich auf die Suche nach dem Kraut der Unsterblichkeit, um sein Volk zu retten. Seine Reise ist gepflastert von Gewalt und jeder Menge Zombies ...

"Kingdom" ist erfrischendes fernöstliches Konglomerat aus Zombie-Horror, Action, Sozialkritik, Gefühls-Eldorado und Kung-Fu-Spektakel, das nicht nur an längst vergangene Zeiten, sondern auch an große Genre-Klassiker erinnert. Die Bilder sind zudem atemberaubend schön und stehen im faszinierenden Kontrast zur harten Action.

"Kingdom" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

iZombie (2015-2019)

Medizinstudentin Liv (Rose McIver) erwacht nach einer Party als Zombie und ernährt sich seitdem nur noch von menschlichen Gehirnen. Da trifft es sich gut, dass sie in der örtlichen Pathologie arbeitet, denn bei all den Toten gibt es ja Gehirne genug. Jedoch nimmt Liv mit der glibberigen Masse auch die Erinnerungen der Verstorbenen in sich auf. Und kurzerhand beschließt die junge Frau, der Polizei bei der Aufklärung von Morden zu helfen ...

Der Mix aus Comedy, Mystery, Crime und Horror richtet sich vor allem an junge Erwachsene, allzu viele Schock- und Gruselmomente sollte man sich hier also nicht erwarten. Der etwas andere Zugang zur Zombie-Thematik ist aber erfrischend und bietet kurzweilige Unterhaltung mit einer sympathischen Hauptdarstellerin.

"iZombie" kannst du auf Amazon Prime kaufen. Hier geht's zur Serie!

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Kommentare