Anna Chancellor

Der Film des italienischen Regisseurs Bernardo Bertolucci handelt von den jugendlichen Zwillingen Theo und Isabelle sowie dem amerikanischen Studenten Matthew, die sich 1968 in der elterlichen Pariser Wohnung verschanzt haben und dort immer intimer miteinander werden, während draußen auf den Straßen die Studentenproteste toben.

Before Alice went to Wonderland, and before Peter became Pan, they were brother and sister. When their eldest brother dies in a tragic accident, they each seek to save their parents from their downward spirals of despair until finally they are forced to choose between home and imagination, setting the stage for their iconic journeys into Wonderland and Neverland.

For Love or Money

— For Love or Money

Mark (Rob Kazinsky) hat in der Liebe kein Glück und blitzt regelmäßig ab – so auch bei Ex-Klassenkameradin Connie (Samantha Barks). Als diese aber erfährt, dass Mark ziemlich reich sein soll, beschließt sie, ihn auszunehmen. Sie spielt ihm die große Liebe vor und akzeptiert auch seinen Heiratsantrag. Doch kurz vor dem Fest erfährt er durch einen Zufall, was gespielt wird und beschließt, sich zu rächen. Er spielt weiter den nichtsahnenden, über beide Ohren verliebten Einfaltspinsel, aber macht mit vielen kleinen und größeren Gemeinheiten Connie das Leben zur Hölle. Doch wie weit und wie lange wird er das Spiel treiben, wo der Tag der Trauung immer näher rückt?

Die 15-jährige Elizabeth, genannt Daisy, wird von ihrem Vater, von New York zur Verwandtschaft auf eine Farm im ländlichen Norden Englands geschickt. Dort organisieren ihre Cousins und Cousinen den Alltag praktisch komplett alleine, da ihre Mutter Penn auf Geschäftsreise ist. Zunächst hat Daisy Schwierigkeiten sich in die neue Umgebung einzufinden. Doch dann verliebt sie sich in ihren ältesten Cousin Eddie und mit seiner Hilfe findet sie langsam zu sich selbst und beginnt das Leben auf dem Hof zu genießen. Die neue Freundschaft und Liebe wird getestet, als ein unbekannter Feind London angreift und plötzlich ein Krieg ausbricht. Nach einigen Tagen nehmen Soldaten die Farm ein und trenen die Jungen von den Mädchen, um sie auf andere Farmen zu shicken. Daisy beschließt von der Farm zu fliehen, um Eddie zu finden und an seiner Seite den Krieg zu überstehen

Gibt es sie wirklich oder sind sie nur Einbildung? Die 12-jährige Elsie und ihre 8-jährige Cousine Frances sind sich ganz sicher, dass magische Zauberwesen wie Feen, Elfen und Gnome ganz unbemerkt unter den Menschen leben - die Erwachsenen haben nur verlernt sie zu sehen. Als es den Beiden gelingt, die kleinen Fabelwesen auf Fotoplatten zu bannen und auch „Sherlock Holmes"-Autor Sir Arthur Conan Doyle von der Echtheit der Bilder überzeugt ist, steht die Welt für ein paar Tage Kopf!

Sieben Jahre hat der ambitionierte Nachwuchsregisseur Benjamin an seinem zweiten Spielfilm gearbeitet und dem Projekt alles andere untergeordnet. „Kein Selbst“ ist ein autobiografisches Drama über Liebe und Einsamkeit, in dem er selbst die Hauptrolle spielt. Am Vorabend der Premiere lernt er in einer Bar den charismatischen französischen Sänger Noah kennen und fühlt sich wie magisch zu ihm hingezogen. Doch als die Uraufführung seines Films am nächsten Tag zum Desaster wird, verschärft sich Benjamins Sinnkrise. Ist er gerade jetzt, wo seine Karriere in den Trümmern liegt, bereit für die wahre Liebe?

Die Fantasyserie „The Watch“ basiert auf den Romanen der Scheibenwelt-Reihe von Terry Pratchett: In der Stadt Ankh-Morpork auf der Scheibenwelt hat es die Stadtwache nicht leicht: Das Verbrechen ist weitestgehend erlaubt. So hat sich hier eine Gruppe von Außenseitern zusammengefunden, die vom mutigen, aber zur Untätigkeit verdammten Samuel „Sam“ Vimes (Richard Dormer) angeführt wird. Eines Tages müssen sie über sich hinauswachsen, um die Stadt bedrohendes Unheil abzuwenden.

Weihnachten im Jahr 1954. Die Philantropin Rachel Argyll wird auf ihrem Familiensitz Sunny Point ermordet. Ihr Adoptivsohn Jack Argyll wird als Täter festgenommen, doch der Herumtreiber beteuert seine Unschuld. 18 Monate später kehrt der Wissenschaftler Dr. Arthur Calgary von einer Expedition in die Arktis zurück und liefert ein Alibi, das Jack entlasten würde -für den jungen Mann kommt es zu spät: Er verstarb im Gefängnis, noch bevor er verurteilt werden konnte. Die Argyll-Familie stemmt sich vehement dagegen, die Geheimnisse ihrer Vergangenheit offen zu legen – vor allem Leo, der frühere Ehemann der Ermordeten, der demnächst seine Sekretärin Gwenda heiraten wird. Doch manche Hinweise sind zu gravierend um sie zu ignorieren. Falls Jack tatsächlich nicht der Killer war, dann muss der Schuldige eigentlich noch immer auf Sunny Point leben.

Die erste Staffel der Anthologieserie Trust befasst sich mit der Entführung von John Paul Getty III. in den 70er Jahren. Der Erbe des Getty-Ölvermögens wurde 1973 als 16-Jähriger in Rom von der Mafia gekidnappt. Seine wohlhabender Großvater, der milliardenschwere Unternehmer John Paul Getty, weigerte sich zunächst, das Lösegeld zu bezahlen.

Sein Name ist Fleming. Ian Fleming. London, 1939. Ian Fleming (Dominic Cooper) ist ein Playboy, der das Leben in vollen Zügen genießt, aber im Schatten seines erfolgreichen Bruders Peter (Rupert Evans) steht. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, steigt Fleming ins Spionagegeschäft für den Marine-Nachrichten-Dienst ein. Neben seinen Abenteuern als Spion, ist sein Liebesleben alles andere als einfach. Er muss sich zwischen zwei Frauen entscheiden: der naiven Muriel Wright (Annabelle Wallis) und der geheimnisvollen Anne O'Neill (Lara Pulver) ...

Stolz und Vorurteil

— Pride and Prejudice

Jane Austens Romanklassiker als Mini-Serie mit Colin Firth in der Rolle des Mr. Darcy. Dieser verliebt sich in die junge Elizabeth Bennet, welche gemeinsam mit ihren vier heiratswilligen Schwestern und ihren Eltern einen kleines Landhaus bewohnt.