Ian McNeice

Die brutale Herrschaft des Römischen Reiches bedroht die Völker Europas. Jedes eroberte Land bedeutet neue Sklaven, die den römischen Machthabern ausgeliefert sind. Auch Spartacus, der als Kind den Mord an seinem Vater mit ansehen musste, wurde in die Gefangenschaft verkauft. Im Kampf um Freiheit führt er als junger Mann die Sklaven Roms in einen schicksalhaften Aufstand gegen die mächtigen Politiker und Generäle, dessen Wucht das Römische Imperium in seinen Grundfesten erschüttert.

Die Archäologin Sharon Golban entdeckt in Jerusalem die Leiche eines Gekreuzigten, deren Alter sie auf das erste Jahrhundert vor Christi datiert. Alle Indizien lassen Sharon zu dem Schluss kommen, dass es sich um die Gebeine Jesu Christi handeln könnte. Der Vatikan schickt Pater Matt Guitièrrez, um die Authentizität des Fundes zu prüfen. Schnell finden sich die beiden in großen Problemen wieder. Denn die mögliche Wahrheit birgt große Sprengkraft in sich. Der Vatikan hat kein Interesse daran, dass sterbliche Übereste von Jesus existieren, da der Gottessohn bekanntlich wiederauferstanden ist. Die Palästinenser befürchten, das Israel mit den Fakten etwas in die Hand bekommt, um Druck auf den Vatikan ausüben zu können. So wird die Situation für Golban und Guitièrrez immer gefährlicher, während sie an der Entschlüsselung der historischen Wahrheit arbeiten.

Im Frankreich des 18. Jahrhunderts muss die verwitwete Marquise de Merteuil zu ihrem Missfallen erfahren, dass ihr derzeitiger Geliebter Gercourt ihre unschuldige 15-jährige Cousine Cecile heiraten will. Sie bittet ihren Ex-Geliebten, den Vicomte de Valmont, dafür zu sorgen, dass Gercourt in der Hochzeitsnacht eine Überraschung erleben wird. Valmont willigt ein, sich Ceciles anzunehmen, auch wenn das für ihn eigentlich eine zu leichte Aufgabe zu sein scheint. Mehr Unterhaltung verspricht er sich davon, die verheiratete Madame de Tourvel zu verführen, da diese als Musterbeispiel weiblicher Tugend gilt.

Die Handlung beginnt kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Amerikanerin Helene Hanff benötigt ein seltenes Buch und wird durch eine Zeitschrift auf eine Londoner Buchhandlung aufmerksam. Sie schreibt sie an und korrespondiert mit dem Besitzer, Frank P. Doel. Der Briefwechsel verwandelt sich in eine Brieffreundschaft. Hanff reist nach mehreren Jahren nach London, aber der Ladenbesitzer ist inzwischen verstorben.

Im Jahr 2022. John Robbins, wegen Mordverdachts verurteilt, soll psychisch geknackt werden. Er kommt in ein sadistisches Privatgefängnis. Wird gefoltert. Vergeblich. Nun hat man ihn ausgesetzt, auf diesem gnadenlosen Archipel, mitten im Ozean. Die Gefangenen der Insel spalten sich in zwei Lager: Den wenigen Friedfertigen steht eine mordende Horde übelster Kreaturen gegenüber. Für John Robbins beginnt eine unvollstellbare Hetzjagd auf Leben und Tod.

Der Tod seiner Frau und seines Kindes hat den Scotland-Yard-Inspektor Fred Abberline endgültig aus der Bahn geworfen. Nun sucht er Vergessen in Drogen, doch was er im Opium- und Absinth-Rausch findet, sind Visionen von grausigen Verbrechen und düstere Vorahnungen, die ihn zu einem Besessenen werden lassen. Sie sind es auch, die eine Verbindung herstellen zwischen ihm und dem Prostituiertenmörder Jack the Ripper, dessen Taten das Slum-ähnliche Londoner Arbeiterviertel Whitechapel in Aufruhr versetzen. Bei seinen Nachforschungen begegnet Abberline der engelsgleichen irischen Prostituierten Mary Kelly, die mit allen Opfern des brutalen Serienmörders befreundet war.

Rom zu Zeiten politischer Zerwürfnis: Gaius Julis Cäsar befindet sich in Gallien und beendet dort erfolgreich seinen langandauernden Kampf um Galien. Unterdessen wird Rom von einem mehr und mehr zerrütetten Senat und Cäsars einflussreichem Freund und Kontrahenten Pompeius regiert. Als der Senat von Pompeius verlangt sich gegen seinen Freund Cäsar zu wenden, weigert sich dieser. Der Schein trügt jedoch, denn hinter den Kulissen hat längst der Kampf zwischen Pompeius und Cäsar um die Macht über die Hauptstadt des römischen Reiches begonnen. Die eine Seite versucht die jeweils Andere durch politische Intrigen und Machtspiele auszuschalten und kein Schritt der beiden hochstrategisch denkenden Männer dient letztendlich seinem anfänglichen und oberflächlichem Anschein.

Paul Atreides ist der Herrscher des Wüstenplaneten Arrakis, auf dem das wertvolle "Spice" abgebaut wird, eine bewusstseinserweiternde Substanz, die das Leben verlängert und Reisen durch die Galaxie ermöglicht. Als Messias verehrt, führte Paul die Bewohner des Wüstenplaneten in einen heiligen Krieg und eroberte die Galaxis. Doch seine Machtfülle ruft Neider und Gegner auf den Plan. Es bildet sich eine Verschwörung, um Pauls Herrschaft zu brechen. Pauls einzige Hoffnung sind seine Kinder, Ghanina und Leto II. Das Schicksal des Wüstenplaneten und des ganzen Universums liegt in ihren Händen.

Der ehemalige Chirurg und Martin Ellingham hat es nicht leicht im kleinen Dorf Portwenn. Eigentlich will er dort nur die Stelle des kürzlich verstorbenen Dorfarztes einnehmen, doch muss bald feststellen, dass die Dorfbewohner nicht nur im Krankheitsfall in der Praxis vorbeischauen, sondern manchmal auch einfach nur mal plaudern wollen – ein Albtraum für den Soziophobiker Martin. Doch mit der Zeit erkennt er, dass das Dorf ihn braucht. Seelischen Beistand leisten ihm seine Tante Joan und die attraktive Grundschullehrerin Louisa. Und mit der Zeit lernt Ellingham mit den schrulligen Bewohnern des Fischerdorfes umzugehen.

Baron Wladimir Harkonnen, dessen Geschlecht seit Äonen mit den Atreides verfeindet ist, schmiedet finstere Pläne, um Leto und seine Familie zu zerstören und die Herrschaft über Arrakis zurückzugewinnen. Mithilfe des Imperators, der keinen männlichen Erben aufweisen kann und die stetig wachsende Popularität seines Vetters fürchtet, überrennen die Harkonnen die Verteidigung des Herzogs, der zur selben Zeit von einem Verräter, seinem Leibarzt Dr. Yueh, außer Gefecht gesetzt wird. Dieser gibt ihm jedoch auch Gelegenheit, sich mit einem künstlichen Giftgas-Zahn an dem Baron zu rächen. Diesem fällt aber nur dessen Berater Piter De Vries zum Opfer. Obwohl der Plan des Barons zum großen Teil aufgeht und der Herzog stirbt, können Letos Bene-Gesserit-Konkubine Jessica und sein Sohn Paul in die Wildnis der Polregion von Arrakis fliehen. Nachdem sie bei den rätselhaften Fremen, den Bewohnern der Wüste, ein neues Zuhause gefunden hat, wächst der junge Herzogssohn unter der Aufsicht seines Beschützers Stilgar zu einem mächtigen Gegner für die Harkonnens und den Imperator heran: er und seine Mutter unterrichten die Fremen in den Künsten der Bene Gesserit und bauen sie zu einer massiven Armee aus, die mit Überraschungsangriffen und Anschlägen die Harkonnens und den Imperator unruhig macht. Jessica bringt Pauls übernatürlich begabte Schwester Alia zur Welt, während er selbst die schöne Fremin Chani zur Gefährtin nimmt. Entsetzt muss Paul erkennen, dass der Baron Harkonnen sein leiblicher Großvater ist. Seine Mutter, Lady Jessica war insgeheim als Tochter des Barons geboren worden. Dem wurde dies allerdings vorenthalten, so dass er nichts von seiner Tochter wusste. Paul erkennt, dass er in manchen Bereichen ähnliche Verhaltensmuster wie sein Großvater besitzt.

Eine verrückte Wette: Der Engländer Phileas Fogg will 1872 beweisen, daß er in 80 Tagen um die Welt reisen kann - seine Club-Freunde halten dagegen. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt. Fogg erreicht Paris, flieht vor Revoluionären nach Rom und schifft sich nach Indien ein. Ihm dicht auf den Fersen: Detektiv Fix. Für ihn ist Fogg ein Bankräuber...

Die Original-BBC-Serie zum Blockbuster Auftrag Rache mit Mel Gibson: Polizist Ronald Craven (Bob Peck) verliert bei einem Anschlag vor seinen Augen Tochter Emma (Joanne Whalley). Zunächst geht er davon aus, dass das Attentat ihm gegolten hat. Doch je mehr er in der Vergangenheit seiner Tochter stöbert, desto klarer wird ihm, dass ihr Tod kein Versehen war: Emma gehörte einer Gruppe militanter Umweltaktivisten an, deren Mitglieder kurz davor waren, einen Atommüllskandal von größter politischer Brisanz aufzudecken. Fortan setzt Ronald seine ganze Lebensenergie dafür ein, die Arbeit seiner Tochter zu Ende zu führen, mit dem Ziel, die Verantwortlichen hinter Gitter zu bringen. Nicht nur einmal kommen ihm dabei skrupellose Unternehmer, Geheimdienste und ranghohe Politiker in die Quere. Am Rande der Finsternis wurde 1986 mit dem renommierten BAFTA-Award in den Kategorien "Beste TV-Serie", "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Original TV-Musik" ausgezeichnet. Die bedrückende Filmmusik stammt von Michael Kamen und Eric Clapton.

David Copperfield

— David Copperfield

David Copperfield ist ein zweiteiliger Fernsehfilm der BBC und eine Verfilmung des gleichnamigen Buchklassikers von Charles Dickens. Der Film hatte Weihnachten 1999 seine Premiere und sticht vor allem durch seine große Liste britischer Starbesetzung heraus. Der Film erzählt die Lebensgeschichte von David Copperfield, hinter dem sich der Autor selbst in verfremdeter Form verbirgt. Man erfährt von David Copperfields Werdegang und langsamem Erwachsenwerden.

Ian McNeice | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat