Simon Boswell

Brad McGann kombiniert bei der komplexen und bis zum letzten Moment spannenden Geschichte gekonnt Thrillerelemente mit einem klassischen Familiendrama.

Ex-Mossad-Agent Asher hat schon bessere Tage gesehen. Als Auftragskiller führt er in Brooklyn ein einsames Leben, dessen einzige Freude seine Kochkünste sind. Auch seine Karriere geht langsam aufs Ende zu, Asher ist nicht mehr so treffsicher wie einst. Doch Killer treten nicht einfach in den Ruhestand. Als sein Herz bei einem Einsatz versagt, bricht er vor der Tür der Ballettlehrerin Sophie zusammen. Kann Asher mit ihr ein ganz neues Leben beginnen? Sein Boss duldet kein Versagen und schickt ihm die jungen Kollegen auf den Hals. Bald muss Asher um sein Leben und um sein Glück kämpfen.

Selima & John

— The Sleeping Dictionary

Als der junge Brite John im Jahr 1936 nach Borneo zieht, um dort die Eingeborenen zu zivilisieren, trifft er dort auf eine Fremde Welt. Vor allem die Sitten sind ihm fremd, insbesondere, daß die schöne Selima ihm als Frau für alle Gelegenheiten zugewiesen wird. Doch es dauert nicht lang, bis die beiden sich tatsächlich ineinander verlieben.

Im 16. Jahrhundert heiratet die junge Gräfin Erzsebet Bathory den ungarischen Fürsten Franz Nadasdy und wird dadurch zu einer der mächtigsten Regentinnen im Reiche Habsburg. Während ihr Gatte sich in Schlachten gegen die Osmanen einen Namen als "Schwarzer Ritter" macht, genehmigt sich Elisabeth daheim eine Affäre mit dem Maler Caravaggio, lässt sich von einer vermeintlichen Hexe Schönheitstipps geben und verhält sich zuweilen grob gegen ihre Mägde. Als Franz stirbt und König und Kirche auf ihre Güter schielen, dreht man ihr daraus einen Strick.

In den Schweizer Bergen herrscht das Grauen. Ein Wahnsinniger bringt junge Mädchen um. Martha, die verwöhnte Tochter eines reichen Amerikaners, soll ein Jahr in einem Schweizer Internat verbringen, das in einer abgelegenen Berglandschaft liegt. Sie ist Nachtwandlerin und in ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit Insekten. Durch die Einsamkeit der Berge streift ein wahnsinniger Killer, der es auf die Schülerinnen des Mädchenpensionats abgesehen hat. Während des Nachtwandelns von Martha ereignet sich ein Mord. Sie freundet sich mit einem Insektenforscher an, der ebenfalls umgebracht wird. Mit Hilfe ihrer übersinnlichen Kräfte und den Insekten macht sie sich allein auf die Jagd nach dem wahnsinnigen Killer.

Privatdetektiv Harry D'Amour spielt auf Wunsch von dessen Frau Bodyguard für den Star-Illusionisten Swann, der seit einer 13 Jahre zurückliegenden Auseinandersetzung die Rache einer mörderischen Okkultistensekte fürchtet. Nicht ganz zu Unrecht, wie sich bald herausstellt: Anhänger des Kultes haben den damals von Swann besiegten Führer Nix wieder zum Leben erweckt, und der nimmt nun furchtbare Rache an seinen Feinden sowie allen anderen Menschen, die das Pech haben, seinen Weg zu kreuzen.

Die Renovierung eines altehrwürdigen viktorianischen Hauses veranlasst Meg Hamilton, mit ihrem Mann Alec und den beiden Kindern vorübergehend auch hier einzuziehen. Allerdings zeigt sich bald, dass das Misstrauen der Nachbarn und merkwürdige Geschehnisse ganz reale Wurzeln zu haben scheinen. Mit jedem geheimen Raum, jedem unerklärlichen Geräusch und jeder geisterhaften Erscheinung wird deutlicher, dass das Haus eine unheilvolle Geschichte und ein mörderisches Eigenleben birgt - genährt von der Arbeit, die Meg und ihre Familie hier verrichten.