Tim Curry

Der gewitzte Koala Johnny ist ein Außenseiter! Als einziger weißer Koala seines Stammes wird er von seinen grauen Artgenossen gehänselt und ausgestoßen. Erst als er seiner Heimat den Rücken kehrt und sich einem Wanderzirkus anschließt, erkennt der kleine Koala den Wert seiner außergewöhnlichen Farbe. Johnny wird unter dem Namen ‘Koala Kid’ zu einem gefeierten Star der Manege! Doch dann landen er und sein “Manager” Higgens zufällig im wahren Outback und plötzlich muss sich Johnny ungeahnten Gefahren stellen.

Einst drehte er krumme Dinger, aber heute lässt der zurückgezogen lebende Schlosser A.J. Manglehorn die Tage in einem Kaff in Texas verstreichen. Diese verbringt der Exzentriker damit seine verlorene Liebe zu betrauern, sich mit seinem Sohn zu streiten und sich liebevoll um seine Katze zu kümmern. Sein Leben ist mit einem verpatzen Coup in die Schieflage geraten – aber muss das so bleiben? Als er auf eine äußerst charmante und witzige Bankangestellte trifft, könnte sich alles auf einen Schlag ändern...

Der Londoner Untergrund, die Raver-Szene: Hämmernde Bässe, grelle Lichter und Szene-Leute, die ständig Drogen einwerfen. In diesem Milieu lebt uns stirbt der angesehne Top-Anwalt Justin. Sein kleiner Bruder Carl kommt aus der Provinz in die schillernde Großstadt, um die letzten Dinge seines toten Bruders zu regeln. Er macht sich auf die Suche nach Justins Freunden und gerät in die Szene, in der sein Bruder zu Hause war. Sunny, die designierte Exfreundin des Anwalts begleitet ihn auf seiner Tour durch die Clubs der Stadt. Und hier lernt Carl die Leute kennen, die er gesucht hat...

Nachdem ihr wegen einer sehr eigenmächtigen Entscheidung für zwei Jahre die Arzt-Lizenz entzogen wird, bewirbt sich Alice auf eine reichlich seltsame Stellenanzeige für einen Job als medizinische Hilfskraft in Jamaica. Ihre Aufgabe: einen jungen Mann, Wesley, zu betreuen, der an einer seltsamen Blut- und Hirnkrankheit leidet. Wobei das nur der offizielle Teil der Stellenbeschreibung ist. Sehr schnell nämlich erfährt sie, daß er vor allen Dingen an folgendem Problem leidet: er ist der festen Überzeugung, jemand kontrolliere zeitweise sein Gehirn, und er sei nahe daran, sich in einen vollständigen Zombie zu verwandeln. Alice macht sich auf, die Seltsamkeiten, die Wesley und seine Krankheit umgeben, zu untersuchen. Unterstützt wird sie dabei von einigen einheimischen Angestellten des Anwesens, wo sie arbeitet und das je zur Hälfte dem Kranken und seinem Bruder gehört. Und sehr bald hört sie von Voodoo-Ritualen und deren Folgen, und macht dann auch eigene mysteriöse Erfahrungen ...

Erst wenn das letzte Einhorn getötet ist, wird der Herr der Finsternis alleiniger Herrscher über die Welt sein. So schickt er seine grimmigen Kobolde mit dem Auftrag auf den Weg, die scheuen und edlen Tiere im magischen Wald aufzuspüren und ihnen ein Ende zu bereiten.

Die Mystery Inc. Gang besucht eine Halloween-Party. Dort verbietet der Zauberer Krudsky Scooby und Shaggy den Besuch seiner Show, woraufhin sie ihn als Betrüger bezeichnen. Als die Märchenprinzessin Willow nach dessen Darbietung sein Zelt aufsucht, offenbart er ihr seinen geheimsten Wunsch...

Der Magier Rincewind wird nach vielen Jahren erfolgloser Forschungsarbeit aus der Unsichtbaren Universität hinausgeworfen. Er trifft auf Zweiblum, den ersten Touristen der Scheibenwelt, und wird nach „freundlicher“ Aufforderung des regierenden Patriziers dessen Begleiter. Zweiblum reist mit einer Truhe aus intelligentem Birnbaumholz, die sich selbständig mittels vieler Füße fortbewegen kann und seinem Besitzer wie ein treuer Hund folgt. Rincewind und Zweiblum müssen nach einigen Irrungen die Stadt Ankh-Morpork verlassen, da diese durch einen großen Brand in Flammen aufgeht. Währenddessen versucht der Zauberer Trymon zum Erzkanzler der unsichtbaren Universität aufzusteigen, indem er zunächst einige in der Hierarchie neben ihm stehende Zauberer ermordet und schließlich auch den amtierenden Erzkanzler Wetterwachs.

Der Glanz Roms ist verblasst. An den Grenzen des ehemals mächtigen Reiches macht sich ein Krieger bereit, sein Volk an die Spitze der Welt zu führen Attila, der Hunne Gerard Butler sieht seine Chance gekommen und will nicht länger zurückstehen. Sein herumziehendes Volk soll eine Heimat bekommen. Trotz dem Widerstand seines Bruders verbündet sich Attila zunächst mit den Römern. Als er jedoch merkt, dass der römische General Flavius Aetius Powers Boothe ein falsches Spiel mit ihm treibt, richtet sich der Zorn des Kriegers gegen Rom und seine unbändige Wut entlädt sich in einer gewaltigen Schlacht, die den Namen Attila unsterblich machen wird...

Der TV-Zweiteiler Titanic von 1996 erzählt vom Untergang des Luxusliners RMS Titanic auf seiner Jungfernfahrt nach New York im Jahr 1912. Dabei wird die Geschichte mehrerer Charaktere an Bord während der Tragödie verfolgt.

Die Mighty Ducks sind von ihrem Planeten Puck World, der durch einen Saurienoverlord namens Dragaunus zerstört wurde, auf die Erde gereist und müssen nun gegen den Overlord kämpfen, der auch die Erde erobern will. Phil Polmfeather, ein Mensch, wird ihr Manager, nachdem er gemerkt hat, dass die Enten sehr gut Eishockey spielen können. Doch Wildwing, Nosedive, Duke L’Orange, Mallory, Tanya und Grin haben nicht nur Dragaunus als Feind. Sie müssen nicht nur gegen andere Verbrecher kämpfen, sondern auch noch die Eishockeymeisterschaft gewinnen.

Entenhausen: Die Drillinge Tick, Trick und Track leben bei ihrem Onkel Donald, mit dem sie viele Abenteuer erleben. Donald ist Kameramann und seine Freundin Daisy Reporterin. Außerdem spielen noch ihr eingebildeter Chef Sven Power und Daisys verfressenes Haustier Lucky eine Rolle..

Arielle, die kleine Meerjungfrau, ist die jüngste Tochter des Meereskönigs Triton – und zugleich die abenteuerlustigste. Das macht vor allem Arielles Freund und Begleiter, der Krabbe Sebastian, zu schaffen. Denn Sebastian ist Hofmarschall und hat die Aufgabe, auf Arielle aufzupassen. Und Gefahren lauern überall: gefährliche, große Fische, die Meerhexe Ursula oder sogar die Welt der Menschen außerhalb des Meeres! Für diese interessiert sich Arielle nämlich ganz besonders… Die Zeichentrickserie beruht auf dem gleichnamigen Kinoerfolg ‚Arielle, die Meerjungfrau‘, der mit zwei Oscars (u.a. für die Filmmusik), zwei Grammys, zwei Golden Globes und der begehrten ‚Goldenen Leinwand‘ ausgezeichnet wurde. Die Serie greift die Figuren des Films auf und erzählt von den spannenden Abenteuern, die Arielle zusammen mit ihrem unternehmungslustigen, aber ängstlichen Freund Fabius in der schillernden Unterwasserwelt erlebt. Mit dabei sind außerdem Sebastian, die oft missmutige und tolpatschige Krabbe, und König Triton, der Vater der kleinen Meerjungfrau und Herrscher über das Unterwasserreich. Wie im Film spielt die Musik auch bei der Zeichentrickserie eine tragende Rolle. Arrangiert und produziert wurden die Songs von Robby Merkin und Steve Gelfand, beides anerkannte Größen im Musikgeschäft. Merkin war bereits für den Kinofilm

Ren erhält von seinem sterbenden Vater einen schwierigen Auftrag: Er muss dreizehn Schätze finden, mit denen er die verschollene Stadt Oktopan wieder auferstehen lassen kann. Doch auch der böse Piratenkapitän Bloth ist hinter den Schätzen her.

In der amerikanischen Kleinstadt Derry geht es nicht mit rechten Dingen zu: Ein halbes Dutzend Kinder wurde ermordet oder ist unauffindbar. „Es“ – das Böse – treibt in Gestalt des Clowns Pennywise wieder sein blutiges Spiel, wie vor dreißig Jahren schon einmal. Sieben heranwachsende Freunde, als „Club der Verlierer“ bekannt und allesamt belächelte Außenseiter, konnten ihn damals nur deshalb besiegen, weil sie sich auf ihre gemeinsame Stärke besannen und übersinnliche Kräfte ins Feld führten. Nur einer von ihnen blieb in Derry: Bibliothekar Mike Hanlon. Er trommelt die Gruppe wieder zusammen, um einen alten Schwur einzulösen. Die Männer stellen sich tief unten im Kanalisationslabyrinth aufs Neue ihrer Angst vor dem personifizierten Grauen.

Captain Planet

— Captain Planet and the Planeteers

Gaia, die Mutter der Erde, ist durch die mutwillige Zerstörung der Menschen am Planeten Erde aus ihrem langen Schlaf geweckt worden. Die Erkenntnis, dass die Erde immer mehr Schaden und Zerstörungen ausgeliefert ist, brachte sie dazu, fünf magische Ringe zu erschaffen, wobei jeder einzelne im Stande ist, eines der Naturelemente: Erde, Feuer, Wind und Wasser sowie das Element Liebe zu kontrollieren. Gaia sendet die Ringe an fünf auserwählte junge Menschen, die aus verschiedenen Teilen der Erde stammen: Kwame aus Afrika, Wheeler aus Nordamerika, Lenka aus Russland, Gi aus Asien und Ma-Ti aus Südamerika. Diese fünf Helfer der Erde bilden das „Planetenteam“. Ihre Aufgabe ist es, die Erde vor Katastrophen zu schützen und ihr Bestes zu tun, um diese zu vermeiden. Gaia nutzt ihre Sehkraft, um Gebiete, die von Zerstörung bedroht sind, ausfindig zu machen und anschließend das Planetenteam dorthin zu schicken, um die Probleme zu lösen. Das Planeten-Team verwendet ein mit Solarenergie betriebenes Transportmittel, damit es selbst keine Umweltverschmutzung verursacht. In manchen ausweglosen Situationen, die selbst das Planetenteam nicht meistern kann, vereinen und vergrößern sie all ihre Kräfte, um Captain Planet herbeizurufen. Dieser besitzt alle Kräfte des Planeten-Teams nicht nur vereint, sondern auch verdoppelt, um zu symbolisieren, dass vereinte Kräfte noch stärker sind als die Kraft jedes einzelnen für sich alleine. Captain Planet hat silbrig-blaue Haut und grasgrüne Haare. Er trägt rote Handschuhe, Stiefel, eine Badehose und Schulterklappen mit einer gelben Abbildung der Erde auf der Brust. Die Farben seiner Kleidung repräsentieren zugleich die Farben der Ringe. (Grün → Erde, Rot → Feuer, Silber → Wind, Blau → Wasser und Gelb → Liebe). Wie auch viele andere Superhelden besitzt er übermenschliche Kräfte und die Fähigkeit zu fliegen. Trotz seiner Schwachstelle, der Umweltverschmutzung, ist Captain Planet ein gefürchteter und tapferer Held. Wenn Captain Planet seine Arbeit getan hat, kehrt er zurück zur Erde, um seine Kräfte wieder neu aufzuladen. Bevor er das macht, sagt er immer seinen bekannten Spruch: „Ihr habt die Macht!“