Holly Hunter

Ein aufstrebender Stand Up-Comedian mit pakistanischen Wurzeln wird durch die geheimnisvolle Krankheit einer Frau, die er für sich gewinnen möchte, in eine Krise gestürzt.

Die 70er. Der junge Fuckhead, kurz FH genannt, schlägt sich mit Drogen herum und Gaunereien durch: eine ruhelose Seele.

Einst drehte er krumme Dinger, aber heute lässt der zurückgezogen lebende Schlosser A.J. Manglehorn die Tage in einem Kaff in Texas verstreichen. Diese verbringt der Exzentriker damit seine verlorene Liebe zu betrauern, sich mit seinem Sohn zu streiten und sich liebevoll um seine Katze zu kümmern. Sein Leben ist mit einem verpatzen Coup in die Schieflage geraten – aber muss das so bleiben? Als er auf eine äußerst charmante und witzige Bankangestellte trifft, könnte sich alles auf einen Schlag ändern...

Eine Frau begeht Selbstmord aus unersichtlichen Grund. Detective Kathy Faber untersucht den Fall. In Rückblenden werden die lose miteinander verbundenen Geschichten von fünf Frauen erzählt. Ihr Weg wird immer wieder von der Frau gekreuzt, die später Selbstmord begeht. Da ist die Bankdirektorin Rebecca, die ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann hat und schwanger wird. Da ist die geschiedene alleinerziehende Kinderbuchautorin Rose, die sich in einen Zwerg verliebt. Da ist die Kartenlegerin Christine, deren große Liebe, eine Frau, unheilbar erkrankt ist. Da ist die knallharte Ärztin Elaine, die durch ihre distanzierte Art alle Männer vergrault und sich doch nach Liebe sehnt. Da ist Detective Faber und ihre Scheu vor Männern, die mit ihrer blinden zynischen Schwester Carol zusammenwohnt, die einen Mann nach dem anderen hat...

Die 13jährige Tracy und ihre Freundin geraten in einen Sog von Gewalt, Sex und Drogen.

Die angespannte Beziehung des siebten FBI-Direktors James Comey zum amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und die Umstände seiner plötzlichen Entlassung stehen im Fokus des Politdramas. Hintergrund ist die offizielle FBI-Untersuchung über eine mögliche Verbindung zwischen der Trump-Wahlkampagne und Russland.

Here and Now

— Here and Now

Philosophie-Professor Greg (Tim Robbins) und seine Frau Audrey (Holly Hunter) haben einst drei Kinder aus dem Ausland adoptiert, bevor sie in fortgeschrittener Ehe auch noch ein eigenes biologisches Kind bekamen. Inzwischen überbieten sich die Familienmitglieder geradezu mit Problemen. Tochter Ashley (Jerrika Hinton) ist zwar erfolgreiche Betreiberin einer Mode-Website und hat selbst schon eine kleine Tochter, betrügt aber ihren Ehemann. Sohn Ramon (Daniel Zovatto) studiert noch und leidet unter Halluzinationen, sein Bruder Duc (Raymond Lee), ein erfolgreicher Lebensberater, leidet unter seiner schmerzhaften Vergangenheit und Nesthäkchen Kristen (Sosie Bacon) geht noch zur Highschool und kämpft mit Minderwertigkeitskomplexen gegenüber ihren Geschwistern. Und während Mutter Audrey von ihrem Job als Konfliktberaterin in einer Highschool gestresst wird, tröstet sich Greg mit einer Prostituierten.