Jodelle Ferland

In einer einsamen Bergbaustadt ist das Leben nicht aufregend, besonders wenn auch die Wirtschaftskrise nicht an der Stadtgrenze Halt macht und die Gemeinde somit schleichenden Schrittes zu Grunde geht. Doch dann passieren merkwürdige Dinge und die Bevölkerung wird in helle Aufregung versetzt, als plötzlich nach und nach die Kinder der Stadt verschwinden. Es hält sich das Gerücht unter den Einwohnern, dass die Kleinen von einem unheimlichen Wesen entführt wurden, welche sie nur den „Tall Man“ nennen. Julia Denning steht der Sache jedoch skeptisch gegenüber und mag nicht an übernatürliche Wesen oder dergleichen glauben. Doch auf einmal ist auch sie selbst betroffen, als ihr kleiner Sohn David eines Nachts spurlos verschwindet. Die Krankenschwester ist völlig fassungslos, setzt aber alles daran ihr Kind zu befreien. Und durchlebt dabei den schlimmsten Albtraum, den man sich nur vorstellen kann...

Vancouver 1979: Endlich ist der berüchtigte Serienkiller Maxwell Seed gefasst worden. Mit Genugtuung beobachtet Detective Bishop wie Seed auf dem elektrischen Stuhl zuckt. Doch der bullige Mann überlebt die Hinrichtung. Als der Gefängnisarzt Wickson nach zwei weiteren Anläufen immer noch Puls feststellt fasst Direktor Calgrove eigenmächtig einen unlauteren Beschluss: Seed muss verschwinden! Der ohnmächtige Hühne wird lebendig auf dem Gefängnisfriedhof begraben. Am nächsten Tag ruft man Bishop zurück: Calgrove, Dr. Wickson und der Henker sind bestialisch ermordet worden…

Für den Wissenschaftler Michael Webster beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn der ganze Erdball ist vor dem Auseinanderbrechen bedroht. Er sucht einen Weg die tödlichen Methan-Ströme zu stoppen, bevor sie zu einer katastrophalen, alles zerstörenden Explosion führen.

Nach dem Drogentod der Mutter reist die zehnjährige Jeliza-Rose mit ihrem Vater Noah, einem heroinabhängigen Rockmusiker, in die Prärie, wo er in einer Einöde in einer klapprigen Hütte groß wurde. Während Jeliza-Rose die Umgegend zu erforschen beginnt, nimmt auch der Vater Abschied von seinem irdischen Dasein. Völlig auf sich allein gestellt, mit der langsam verwesenden Leiche des Vaters als ständiges Mahnmal, zieht sich das einsame Mädchen mehr und mehr zurück in eine morbide Fantasiewelt, in der sie neue Freunde findet.

Nach dem Umzug seiner Familie aus dem sonnigen Kalifornien in ein altes Haus in Maine ist der 8-jährige Finn (Christian Martyn) überzeugt, dass es in dem Haus spukt. Deshalb baut er einige Fallen für die Gespenster. Die erweisen sich als äußerst hilfreich, als an Weihnachten ein paar Diebe in das Haus eindringen, während Finns Eltern am anderen Ende der Stadt festhängen.

Auf der Suche nach neuem Glück zieht Roy mit seiner Familie nach ein paar harten Jahren in Chicago auf eine heruntergekommene Sonnenblumen-Farm in North Dakota. Doch die angenehme Landstille hat bald ein Ende, als die 16-jährige Tochter Jess und ihr dreijähriger Bruder mit gespenstischen Erscheinungen konfrontiert werden - bedrohende Visionen, die kein anderer sieht! Schrecklich knirscht es im Gebälk, finstere Erscheinungen drängen immer vehementer ans Licht. Jess' Warnungen werden von den Eltern als Ausdruck der Unzufriedenheit mit dem Umzug abgetan und auch die stillen Hilferufe des Jüngsten übersehen. Jess ist auf sich allein gestellt. Kann sie ihre Familie vor dem Grauen beschützen?

Die junge Carrie leidet unter ihrer fanatisch religiösen Mutter. In der Schule wird die Außenseiterin ständig gehänselt. Trotzdem lädt ein Mitschüler sie zum Abschlussball ein. Carrie ist überglücklich, bis sie merkt, dass sie in eine fiese Falle gelockt wurde. Der Teenager mit den telekinetischen Kräften nimmt tödliche Rache...

Der Film handelt von einem Mann, der unter einer bipolaren (manisch-depressiven) Störung leidet, und den Auswirkungen, die diese Erkrankung auf sein Leben und das Leben seiner Familie hat.

Das sechsköpfige Team eines heruntergekommenen Raumschiffs erwacht mitten im All – ohne jegliche Erinnerungen an ihre Vergangenheit. Keiner von ihnen weiß, wer er ist oder wie er an Bord kam. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Lagerraum voll Waffen und ihr Ziel: Eine entlegene Kolonie, die kurz vor einem Krieg steht. Während die Crewmitglieder herauszufinden versuchen, welche Rolle sie in dem Konflikt spielen, entdecken sie einen siebten Passagier. Android, der Bordroboter mit staubtrockenem Humor, kontrolliert sämtliche technischen Systeme und hat ganz eigene Absichten. Doch sie alle müssen zusammenarbeiten, um diese Reise zu überleben.

Dass die Erde an der Westküste Amerikas hin und wieder bebt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch Experten warnen seit Jahren vor dem Big One – dem schlimmsten Beben aller Zeiten. Doch einzig die Erdbebenexpertin Dr. Samantha Hill vertritt die Theorie, dass die vielen einzelnen Bruchlinien eines Tages aufeinander treffen könnten – was zur schlimmsten Katastrophe aller Zeiten führen würde. Als zuerst in Washington State und kurz danach in Südkalifornien Beben gemeldet werden, glaubt noch keiner an Hills Theorie. Doch dann häufen sich die gewaltigen Erdbewegungen. Von Alaska bis San Diego verwüsten Beben ganze Städte – und die Beben werden immer stärker. Als dann auch noch die Westküste vom Rest des Kontinents wegbricht und eine Riesenflutwelle die Küstenregionen zu überrollen droht, greift Präsident Hollister zu einer drastischen Maßnahme …

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat