Raoul Walsh

Während des amerikanischen Sezessionskriegs stehen sich zwei eigentlich befreundete Familien als Feinde gegenüber - die Stonemans aus dem städtischen Norden und die Camerons aus dem ländlichen Süden. Nach Kriegsende gewinnen die Schwarzen bei den Abgeordnetenwahlen in den Südstaaten und beginnen, ihre Herrschaft in den Staaten mit Unterstützung der Yankees zu errichten, während die Camerons den Ku-Klux-Klan aufbauen.

Slapstickartige, mit musikalischen Momenten angereicherte Komödie, die mit feinsinnigem Witz die Rollenverteilung zwischen Männern und Frauen ironisiert.

Sheriff Len Merrick rettet den alten Pop Keith vor dem Galgen. Er sollte wegen Mordes und Viehdiebstahls gelyncht werden. Merrick will nun für eine faire Gerichtsverhandlung sorgen. Auf dem Weg in die Stadt überfallen ihn Vater und Bruder des Ermordeten..

Im 17. Jahrhundert ist die Karibik immer noch kein sichere Fahrwasser für die Segelschifffahrt, denn Pirat Blackbeard treibt immer noch sein Unwesen. Die britische Krone will sich das nicht länger bieten lassen und beauftragt den Gouverneur von Jamaika, den ehemaligen Piraten Henry Morgan, mit der Jagd auf Blackbeard. Das ruft Edward Maynard auf den Plan, der davon überzeugt ist, dass Henry Morgan nur zum Schein sein Piratendasein an den Nagel gehängt hat. Er gibt sich als Arzt aus und heuert auf dem Schiff Blackbeards an, um sowohl ihn als auch Morgan überführen zu können. Aber die Verhältnisse sind noch viel komplizierter, als Maynard sich das in seinen kühnsten Träumen ausdenken konnte. Als auch noch Morgans Adoptiv-Tochter Edwina Mansfield von Blackbeard entführt wird, gibt es kein halten mehr. Die Kontrahenten gehen mit Kampfesmut aufeinander los.

Robert Mitchum als Adoptivsohn einer Farmerfamilie, der er sich nie wirklich angehörig fühlte

Me and My Gal, obgleich "nur" ein kleiner Comedy-Thriller um einen Cop der New-York-Waterfront, der sich in eine clevere Kellnerin verliebt und in Turbulenzen gerät, zeigt das Talent von Walsh at its very best, besser vielleicht als die "großen" Walsh-Filme.