morbius-szene.jpg

© 2021 CTMG, Inc.

News
01/04/2022

Film-Highlights 2022: Diese 12 Hits erwarten uns im Kino

Fantasy, Abenteuer, Krimi, SuperheldInnen oder Horror – in dieser Auswahl sind alle wichtigen Genres vertreten.

von Franco Schedl

Kaum haben wir vor unserem inneren Auge die Kino-Highlights des vorigen Jahres Revue passieren lassen, ist es auch schon wieder an der Zeit, den Blick in die Zukunft zu richten, denn auch 2022 erwarten uns viele potentielle Hits, von denen wir euch die 12 vielversprechendsten nun präsentieren wollen.

1 "Scream 5"

Wenn der Ghostface-Killer wieder zum Messer greift, ist das ein großes Ereignis und wir sind zum Miträtseln über seine Identität bereit. Erstmals wurde dieser Teil der "Scream"-Franchise ohne Wes Cravens Mitwirken fertiggestellt, da die Horror-Legende 2015 verstorben ist.

Die Regie haben Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett übernommen, jenes kreative Duo, das auch hinter der Horrorkomödie "Ready or Not" mit Samara Weaving steckte. Da sie große Fans von Wes Craven sind, müssen sie sich wirklich Mühe geben, um dem Andenken ihres Idols gerecht zu werden. Der Horror-Meister beendete seine Karriere 2011 immerhin mit "Scream 4".

"Scream 5" wird am 13. Jänner in unseren Kinos starten.

2 "Moonfall"

Ein weiteres bombastisches Weltuntergangs-Szenario von Roland Emmerich verspricht apokalyptische Kino-Unterhaltung. Diesmal droht sogar der Mond auf die Erde zu stürzen, denn eine mysteriöse Kraft hat den Trabanten aus seiner Umlaufbahn gestoßen und schickt ihn auf Kollisionskurs mit unserem Planeten. Das Leben, wie wir es kennen, scheint für immer ausgelöscht zu werden.

Nur wenige Wochen vor der herannahenden Katastrophe ist die ehemalige Astronautin und NASA-Offizierin Jo Fowler (Halle Berry) überzeugt zu wissen, wie sie die Menschheit retten kann. Doch nur zwei Mitstreiter sind auf ihrer Seite: Astronaut und Ex-Kollege Brian Harper (Patrick Wilson) und der Verschwörungstheoretiker K.C. Houseman (John Bradley).

"Moonfall" soll am 3. Feber in unseren Kinos starten.

3 "Tod auf dem Nil"

Endlich darf Kenneth Branagh in seiner Parade-Rolle als Meisterdetektiv Hercule Poirot wieder einen klassischen Fall nach einem Agatha-Christie-Roman lösen.

Natürlich machen sich auch diesmal viele Stars verdächtig: unter anderem Gal Gadot ("Wonder Woman"), Tom Bateman ("Mord im Orient Express"), Annette Bening ("Being Julia"), Armie Hammer ("Call Me by Your Name"), Rose Leslie ("Game of Thrones"), Emma Mackey ("Sex Education"), Letitia Wright ("Avengers: Infinity War"), Sophie Okonedo ("Wanderlust") und Russell Brand ("Rock of Ages").

"Tod auf dem Nil" soll am 10. Feber in unseren Kinos starten.

4 "Uncharted"

Tom Holland wird seiner Spider-Man-Rolle untreu und verkörpert diesmal einen jugendlichen Abenteurer, der ganz in Indiana-Jones-Tradition auf Schatzsuche geht.

Als Grundlage für diesen Action-Parcours diente die gleichnamige PlayStation-Videospiel-Reihe, in der sich alles um den unermüdlichen und unerschrockenen Schatzsucher und Geschichts-Freak Nathan Drake dreht, der sich darum bemüht, die Geheimnisse einer untergegangenen Welt aufzudecken.

Dabei gerät er immer wieder mit Söldnern, Diktatoren und anderen grimmigen Figuren aneinander. Unterstützung erhält er durch Mark Wahlberg als Freund und Mentor Victor “Sully” Sullivan.

" Uncharted" soll am 18. Feber in unseren Kinos starten.

5 "The Batman"

Richtig dunkel wird es, wenn Robert Pattinson erstmals in das Batman-Kostüm schlüpft. Auch die anderen Mitwirkenden können sich hier sehen lassen: Paul Dano treibt als unmaskierter Riddler sein Unwesen, Colin Farrell gerät als Pinguin mit dem Fledermaus-Mann immer wieder aneinander, und Zoë Kravitz präsentiert sich als atemberaubende Catwoman.

Uns erwarten im neuen "Batman" ein absolut düsterer Look, und Robert Pattinson agiert als Dark Knight offenbar mit unerbittlicher Härte.

"The Batman" soll am 4. März in unseren Kinos starten.

6 "Phantastische Tierwesen: Dumbeldores Geheimnis"

J. K. Rowling spinnt ihre Prequel-Geschichte zu "Harry Potter" weiter aus. Im dritten Teil erkennt Albus Dumbledore (Jude Law) die große Gefahr, die von Grindelwald ausgeht, und merkt, dass er ihn nicht alleine aufhalten kann. Er bittet Newt Scamander (Eddie Redmayne) um Hilfe und übergibt ihm die Leitung eines Teams, das aus Magiern, Hexen und einem tapferen Muggel-Bäcker besteht.

Auf ihrer Mission entdecken sie neue Tierwesen und gehen zu Grindelwalds immer größer werdender Gefolgschaft auf Konfrontationskurs. Diesmal übernimmt Mads Mikkelsen als Johnny Depps Nachfolger die Rolle des extremistischen Magiers.

"Phantastische Tierwesen: Dumbeldores Geheimnis" soll am 8. April in unseren Kinos starten.

7 "Morbius"

Jared Leto durchläuft hier eine heftige Verwandlung in einen ganz besonderen Vampir. Morbius ist ein Marvel-Superschurke, der eigentlich als Gegenspieler von Spider-Man entstanden ist.

Der von dem Oscar-Preisträger gespielte Michael Morbius tauchte erstmals im Jahr 1971 in "The Amazing Spider-Man #101" auf. Dort entwickelte der Wissenschaftler ein Heilmittel gegen die seltene Blutkrankheit, an der er selbst leidet. Allerdings verwandelt ihn das Medikament in einen lebenden Vampir, weshalb der Marvel-Charakter in den Comics auch "Morbius, the Living Vampire" heißt.

"Morbius" soll nach einer Termin-Verschiebung im April in unseren Kinos starten.

8 "Doctor Strange In The Multiverse Of Madness"

Der zweite "Doctor Strange"-Film wird Benedict Cumberbatch und Elizabeth Olsen als Team vereinen. Der mächtigste Magier des Kosmos muss gemeinsam mit seinem Freund Wong und Wanda Maximoff aka. Scarlet Witch einem mysteriösen neuen Widersacher entgegentreten, um das Ende aller Dimensionen zu verhindern.

Das verspricht ein Marvel-Abenteuer jenseits aller Vorstellungskraft zu werden. Die Handlung knüpft dabei unmittelbar an "Spider-Man: No Way Home" an.

"Doctor Strange In The Multiverse Of Madness" soll am 4. Mai in unseren Kinos starten.

 9 "Top Gun: Maverick"

Diesem Sequel des Kampf-Piloten-Kultfilms mit Tom Cruise machte die Corona-Pandemie besonders zu schaffen, denn das Werk hätte eigentlich schon 2020 in den Kinos anlaufen sollen.

Cruise spielt wieder die Rolle des früheren Kampf-Piloten Pete "Maverick" Mitchell, der inzwischen als Fluglehrer arbeitet. Der Trailer bietet einen Vorgeschmack auf todesmutige Flugmanöver über Wüsten und verschneite Bergketten.

"Top Gun: Maverick" soll am 26. Mai in unseren Kinos starten.

10 "Thor: Love and Thunder"

Im vierten Teil der nordischen Götter-Saga wird der Hammer-Schwinger sein Markenzeichen an eine Frau abgeben, denn Jane Foster ist in einer Ausnahme-Situation bereit, Mjolnir zu übernehmen.

Wir dürfen uns auf Chris Hemsworth, Natalie Portman, Chris Pratt, Christian Bale, Russell Crowe, Matt Damon und Dave Bautista freuen. Taika Waititi führte bereits 2017 bei "Thor: Tag der Entscheidung" Regie und uns erwartet garantiert ein fulminantes, verrücktes Action-Spektakel.

"Thor: Love and Thunder" soll am 6. Juli in unseren Kinos starten.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

11 "Black Adam"

Dwayne "The Rock" Johnson verwandelt sich hier in "Black Adam", einen DC-Antihelden, der aus dem alten Ägypten stammt und eine Zeitreise antritt. Dabei soll er zunächst in der Vergangenheit gegen die frühe Superhelden-Organisation Justice Society Of America (JSA) ankämpfen und sich dabei Atom Smasher (Noah Centineo) sowie Hawkman (Aldis Hodge) als Gegner aussuchen. Auch auf Pierce Brosnan als Dr. Fate wird er treffen.

Unter der Regie des Action-Könners Jaume Collet-Serra ("Non-Stop", "Unknown Identity") wird Black Adam zuletzt vermutlich auch in der Gegenwart ankommen, um dann entweder Shazam oder gleich Superman selbst das Leben schwer zu machen.

"Black Adam" soll am 29. Juli in unseren Kinos starten.

12 "Black Panther: Wakanda Forever"

Der tragische allzu frühe Tod von Chadwick Boseman hat die "Black Panther"-Reihe nicht stoppen können, doch das Kostüm der Titel-Figur soll zumindest auf würdige Weise an eine andere Person weitergegeben werden – dabei handelt es sich offenbar um Letitia Wright in der Rolle von Black Panthers Schwester Shuri.

Eine neue Superheldin ist auch in Sicht, denn Darstellerin Dominique Thorne wird als Riri Williams aka. Ironheart zu sehen sein. Diese Figur wurde in den Marvel-Comics 2016 als 15-jährige MIT-Studentin eingeführt, die sich daran macht, die Iron-Man-Rüstung nach ihren eigenen Bedürfnissen umzubauen.

"Black Panther: Wakanda Forever" soll am 9. November in unseren Kinos starten.