James Fox

Was hinter der Fassade eines herrschaftlichen Hauses geschieht, ist der gnadenlose Existenzvollzug von Herr und Knecht.

England 1958. Der junge modeverrückte Colin lebt in diesem heißen Sommer im vorwiegend von Schwarzen bewohnten Londoner Viertel Napoli. In Soho verliebt er sich in die hübsche Suzette und verliert sie an einen älteren Lebemann, der sie heiratet. Enttäuscht stürzt er sich in die Arbeit als Modefotograf und steigt in der Künstlerszene zum gefeierten Star auf. Als die Jugendlichen, die eigentlich die Schwarzen vertreiben sollen, in Napoli Amok laufen, trifft Colin Suzette, die es in ihrer Villa nicht ausgehalten hat, wieder.

Jean-Luc Godard kombiniert Dokumentarbilder über die Probenarbeit der Rolling Stones zu ihrem Song „Sympathy for the Devil“ mit Interviews, Statements und allegorischen Szenen aus dem Umfeld der Black-Power-Bewegung: Der französische „Nouvelle Vague“-Regisseur auf der Suche nach neuen, subversiven Ausdrucksformen als Äquivalent zur revolutionären Aufbruchsstimmung des „Pariser Mai“ 1968. „Eins plus Eins“ ist Godards Abschied vom bürgerlichen Kino, zu dem er endgültig erst 1980 mit „Rette sich, wer kann (das Leben)“ zurückkehren wird.

Der Diener

— The Servant

Der wohlhabende Londoner Playboy engagiert den verführerischen und sorgfältigen Butler Hugo Barrett, der Tonys neu gegründeten Haushalt leiten soll. Doch schon bald erlangt Barrett mit seiner ehrfurchtgebietenden Perfektion eine raffinierte und heimtückische Form der Kontrolle über Tonys leben, mit der sich vom Diener zum Herren erhebt und die Machtverhältnisse in ihr Gegenteil verkehrt...

Kristin Scott Thomas als attraktive Witwe und Sean Penn als Draufgänger stehen im Mittelpunkt dieses romantischen Liebesdramas im Italien der 30er Jahre.

Ein junger indischer Arzt wird von einer Engländern beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. "A Passage to India" ist der letzte Film des großen englischen Regisseurs David Lean ("Oliver Twist", "Die Brücke am Kwai", "Lawrence von Arabien", "Dr. Schiwago").

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

— Those Magnificent Men in Their Flying Machines or How I Flew from London to Paris in 25 hours 11 minutes

Um zu beweisen, dass Großbritanien die Nummer Eins ist, ruft der englische Zeitungsmagnat Lord Rawnsley ein Preis aus für denjenigen, welcher die Strecke Paris London am schnellsten zurücklegt. Schrullige 60er Jahre Komödie mit großartiger Besetzung.

After 6 years of brutal murders the West Yorkshire Police fear that they may have already interviewed The Ripper and let him back into the world to continue his reign of terror upon the citizens of Yorkshire, but things become more difficult for the Police when they discover they not only have The Ripper to catch, but a copycat killer is also at large. Assistant Chief Constable of the Manchester Police, Peter Hunter, is called in to oversee the West Yorkshire Police's Ripper investigation, with the help of John Nolan and Helen Marshall, both detectives from the Manchester Police, they decide to go back and look at the crime reports from the Rippers victims to see what they could have missed.

Im Mittelpunkt von London Spy befindet sich die (Liebes-)Geschichte zweier Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite wäre da Danny, der die Nacht stets zum Tag macht und sich in einem hedonistischen Lebensstil verliert. Er liebt die Gesellschaft anderer Menschen, feiert bis zum Abwinken und erweist sich darüber hinaus regelmäßig als unverbesserlicher Romantiker, der an die große Liebe glaubt. Auf der anderen Seite trifft Dannys impulsive Persönlichkeit auf Alex, einem zurückgezogenen, aber brillanten Kopf. Obwohl Alex mit Dannys Hang zum Exzess nichts anfangen kann, kommen sich die beiden näher und verlieben sich ineinander. Was Danny jedoch nicht weiß: Alex arbeitet für den britischen Geheimdienst MI6 und führt ein Doppelleben als Agent, der in geheimer Mission die Interessen ihrer Majestät verteidigt. Der Konflikt liegt auf der Hand – trotzdem wollen die beiden ihrer Liebe eine Chance geben. Gerade in dem Moment, in dem Danny für sich erkennt, dass Alex der Mann ist, auf den er sein ganzes Leben lang gewartet hat, verschwindet dieser allerdings spurlos. Infolgdessen vermag niemand Danny nähere Auskunft geben zu können. Trotzdem beschließt er, die Wahrheit über das Verschwinden seines Freundes herauszufinden.

Die Serie erzählt eine Geschichte von Liebe, Leidenschaft und Gewalt vor dem Hintergrund des Krieges Dänemarks gegen Preußen und Österreich. Dieser erste der drei deutschen Einigungskriege kulminierte in der Entscheidungsschlacht an den Düppeler Schanzen, in der große Teile der dänischen Armee den Tod fanden und die Autonomie des Königreichs Dänemark beinahe verloren ging.

Während des Zweiten Weltkriegs gerät der britische Soldat Jack Rose in deutsche Gefangenschaft und wird nach einem Fluchtversuch im Hochsicherheitsgefängnis Burg Colditz interniert. Trotz harter Strafen plant Jack gemeinsam mit einer Gruppe von Mithäftlingen einen spektakulären Ausbruchsversuch nach dem anderen – jedoch ohne Erfolg. In der englischen Heimat nutzt unterdessen sein alter Kamerad McGrade die Lage aus, um sich an Jacks große Liebe Lizzie heranzumachen. Er geht sogar so weit, Jack durch ein gefälschtes Dokument für tot erklären zu lassen.

Nach achtjähriger Abwesenheit kehrt Gulliver nach Hause zurück. Er erklärt sein langes Ausbleiben mit einem Schiffbruch, der angeblich Treffen mit Liliputanern, Riesen, fliegenden Inseln und sprechenden Pferden zur Folge hatte. Niemand will ihm so recht glauben, schon gar nicht Dr. Bates, der immer wieder vergeblich um die Hand von Gullivers Frau angehalten hat. Er läßt Gulliver in eine Nervenheilanstalt einweisen. Der Weltenbummler muß nun die Wahrheit seiner Geschichten beweisen, will er jemals wieder in Freiheit leben.

Ein geheimnis- und skandalumwitterter Mord geschieht in Kenya. Im Morgengrauen des 24. Januar 1941 wird Josslyn Hay, Earl of Erroll, ein führender Kopf der Gesellschaft in Nairobi, außerhalb der Stadt ermordet. Der hochadlige Playboy wurde mit einer Kugel im Kopf hinter dem Lenkrad seines Wagens aufgefunden. Es gab keine Frau in der Kolonie, mit der er nicht ein Verhältnis gehabt hätte - folglich keinen Ehemann ohne Motiv...