Robert Zemeckis

Zurück in die Zukunft (1985), Zurück in die Zukunft II (1989) und Zurück in die Zukunft III (1990) gehören heute zu den Klassikern des gut gelaunten Science-Fiction-Kinos. Regisseur Jason Aron zeigt in seiner Kickstarter-Dokumentation Back in Time, wie die Trilogie von Robert Zemeckis Generationen kulturell beeinflusst hat. In Intervies spricht er mit über 50 Cast- und Crew-Mitgliedern (z.B. Michael J. Fox, Christopher Lloyd und Robert Zemeckis), lässt aber auch Hardcore-Fans zu Wort kommen.

Der Film ist eine Liebeserklärung an das Paris und New York der 1970er Jahre, aber vor allen Dingen ist er eine Liebeserklärung an die Türme des World Trade Center.

Ein Pilot, der durch eine spektakuläre Bruchlandung hunderte Passagiere gerettet hat, wird vom Helden zum Angeklagten.

Ein Inspektor einer Transportfirma strandet auf einer einsamen Insel. Jahrelang kämpft er ums Überleben und gegen die Einsamkeit.

Die Frau eines College Professors wird vom Geist einer jungen Frau heimgesucht. Durch ihre Nachforschungen findet sie heraus, dass es sich um eine Studentin ihres Mannes handelt, die spurlos verschwunden ist.

Zwei Gebrauchtwagenhändler versuchen mit allen Mitteln, sich gegenseitig die Kunden wegzulocken. Der Grund: Ihre Verkaufsplätze liegen sich direkt gegenüber an der gleichen Straße. Dieser temporeiche Film voller Gags wurde von Steven Spielberg und John Milius produziert. Mit Jack Warden und Kurt Russell als zwielichtiger, junger Autoverkäufer, der versucht, mit 10.000 Dollar einen Senatorensitz zu kaufen.

Nach der Landung von einem turbulenten, aber routinemäßigen Flug entdecken die Besatzung und die Passagiere des Montego Air Fluges 828, dass fünf Jahre vergangen sind, die wie einige Stunden erschienen. Als ihre neuen Realitäten klar werden, offenbart sich ein tieferes Geheimnis und einige der zurückgekehrten Passagiere erkennen bald, dass sie für etwas Größeres bestimmt sein könnten, als sie es jemals für möglich gehalten hätten.

Zurück in die Zukunft

— Back to the Future: The Animated Series

Die Handlung spielt in der heutigen Zeit in Hill Valley, Kalifornien. Hier lebt ‚Doc‘ Brown mit seiner Frau Clara Clayton Brown, den beiden Kindern Jules und Verne sowie Familienhund Einstein. Auch wenn Doc die meiste Zeit seinen Forschungsarbeiten und Erfindungen widmet, kann er das Zeitreisen nicht lassen. Im Gegenteil, er hält es für eine besonders spannende Möglichkeit, die Welt und ihre geschichtlichen Höhepunkte kennenzulernen. Zu diesem Zweck hat Doc seinen berühmten DeLorean wieder auf Vordermann gebracht. Und falls er einmal mit der ganzen Familie verreisen will, bedient er sich der Zeitreise-Lokomotive aus dem 19. Jahrhundert. Natürlich wird Doc bei seinen Expeditionen meist von seinem jungen Freund und Weggefährten Marty McFly (der in den Filmen von Michael J. Fox gespielt wurde) begleitet. Marty ist inzwischen auf dem College, geht immer noch mit Jennifer Parker aus und träumt davon, ein bekannter Rockstar zu werden. Biff Tannen, der ewige Widersacher von Doc Brown und Marty, macht den beiden nach wie vor bei jeder Gelegenheit das Leben schwer. Und sein Sohn Biff jr. ist keinen Deut besser als er.

Der Film ist eine Liebeserklärung an das Paris und New York der 1970er Jahre, aber vor allen Dingen ist er eine Liebeserklärung an die Türme des World Trade Center.

Zwei Gebrauchtwagenhändler versuchen mit allen Mitteln, sich gegenseitig die Kunden wegzulocken. Der Grund: Ihre Verkaufsplätze liegen sich direkt gegenüber an der gleichen Straße. Dieser temporeiche Film voller Gags wurde von Steven Spielberg und John Milius produziert. Mit Jack Warden und Kurt Russell als zwielichtiger, junger Autoverkäufer, der versucht, mit 10.000 Dollar einen Senatorensitz zu kaufen.

Es ist eine ebenso irrsinnige wie inspirierende Aktion, die in den späten Sechziger Jahren im Wartezimmer eines Zahnarztes ihren Anfang nimmt. Dort liest Philippe Petit vom Bau des World Trade Centers. In diesem Moment hat der tollkühne französische Akrobat die Herausforderung gefunden, auf die er sein Leben lang gewartet hat. Er entschließt sich, ein Drahtseil zwischen den Twin Towers zu spannen und darauf zu laufen. Dem verbotenen Balanceakt gehen zermürbende Vorbereitungen voraus, bei denen Petit Hilfe von internationalen Unterstützern, seiner Freundin Annie Allix und seinem Mentor Papa Rudy bekommt. Nach der anstrengenden Vorarbeit balanciert Petit am 7. August 1974 ganze 45 Minuten auf dem Seil, bis er von Sicherheitsleuten überwältigt wird...

Der Spielzeugmacher Geppetto wünscht sich nichts sehnlicher als einen Sohn. Also schnitzt er eine menschenähnliche Holzpuppe und wünscht sich, dass aus ihr ein „echter Junge“ wird. Tatsächlich erscheint in der Nacht eine blaue Fee und haucht dem Holzbuben Leben ein. Geppetto kann sein Glück kaum fassen – er tauft die beseelte Marionette auf den Namen Pinocchio. Der Tischler kümmert sich fortan rührend um seinen neuen Sohn und schickt ihn sogar in die Schule – ganz wie einen „echten Jungen“. Doch Pinocchio möchte Abenteuer erleben und die Welt entdecken. Als ihn ein Fuchs und ein Kater beschwatzen und ihm vom weltberühmten Marionetten-Theater des legendären Puppenspielers Stromboli erzählen, bei dem er als Star groß rauskommen könnte, ist der gutherzige und naive Holzjunge Feuer und Flamme.

Nachdem der talentierte Maler Mark Hogenkamp von fünf Hooligans verprügelt wurde, liegt er tagelang im Koma. Als er wiedererwacht, muss er nicht nur das Essen, Gehen oder Schreiben wieder lernen, darüber hinaus hat er auch keinerlei Erinnerung mehr an sein Leben vor dem folgenschweren Zwischenfall. Es ist nichts mehr so, wie es einmal war. Um mit seinem Trauma umzugehen, entwickelt er schließlich eine ganz eigene Form der Therapie: Er baut in seinem Garten ein Modell eines belgischen Dorfes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs nach, in dessen Welt er sich von nun an regelmäßig flüchtet. Darüber hinaus entwirft er auch zahlreiche Figuren, Puppen, die auf vertrauten Menschen aus Marks Leben basieren und das Dorf bewohnen. Gemeinsam mit ihnen erlebt er jede Menge wilde Abenteuer; doch je weiter er in die Welt seines Fantasiedorfs "Marwen" eintaucht, desto mehr entfernt er sich von der Realität.

Hexen Hexen

— Roald Dahl's The Witches

Ein junger Waisenjunge zieht Ende 1967 zu seiner liebevollen Großmutter in die ländliche Stadt Demopolis in Alabama. Als er und seine Großmutter auf einige trügerisch glamouröse, aber durch und durch teuflische Hexen treffen, verfrachtet diese den Jungen klugerweise in ein opulentes Seebad. Bedauerlicherweise kommen sie genau zur selben Zeit an, zu der die Hoch-Großmeisterhexe der Welt ihre Weggefährtinnen aus allen Teilen des Erdballs – unter falscher Identität – versammelt hat, um ihre ruchlosen Pläne zu verwirklichen.

Robert Zemeckis | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat