News & Stars
13.11.2018

Alle 20 Marvel Superhelden-Filme im film.at-Ranking

Von "Iron Man" bis "Ant-Man & The Wasp": Wir haben die 20 Superhelden-Filme des Marvel Cinematic Universe (MCU) gereiht – vom schlechtesten zum besten!

Mit "Avengers: Infinity War" hat die Erzählung im gemeinsamen Marvel Cinematic Universe (MCU) einen epischen Höhepunkt erreicht. In den zehn Jahren seit dem ersten eigenen Superhelden-Film der Marvel Studios, " Iron Man" (2008), ist das MCU zum erfolgreichsten Kino-Franchise der Welt geworden. Mit "Black Panther", "Avengers: Infinity War" und "Ant-Man & Wasp" hat Marvel auch 2018 wieder 3 Blockbuster geliefert. "Avengers: Infinity War" hat sogar über zwei Mrd. Dollar weltweit eingespielt und zählt damit zu den fünf kommerziell erfolgreichsten Filmen aller Zeiten.

Aber Geld und Erfolg ist nicht alles. Wir haben uns daher die 20 Marvel-Filme angesehen und sie vom schlechtesten bis zum besten Film gereiht.

 

20. Iron Man 3 (2013)

Iron Man 3

"Iron Man 3" war einfach nur eine riesengroße Enttäuschung. Zugegeben, schon "Iron Man 2" war im Vergleich zum wirklich gelungenen ersten Teil kein echtes Highlight. Aber bei "Iron Man 3" schraubte der Trailer die Erwartungen bei Marvel-Fans hoch: Der Erzrivale Mandarin sollte der Bösewicht sein. Doch Regisseur und Drehbuchautor Shane Black opferte den großartigen Schurken für den halblustigen "Mandarin-Twist": Der Mandarin war ein Fake. Außer dem Mandarin hatte "Iron Man 3" aber nicht viel zu bieten: 08/15-Action von der Stange, Tony Stark bekommt ein Sidekick-Kid und sein zynischer Humor wird Disney-familienfreundlich. Fan-Verarsche! Nicht lustig. NULL Punkte.

 

19. Avengers: Age of Ultron (2015)

Avengers: Age of Ultron

Nochmal so wie letztes Mal: "Age of Ultron" will uns noch einmal mit dem gleichen Showdown wie im ersten "Avengers"-Film begeistern. Nur dass diesmal auch die Story hinkt. Warum sollte ein böses KI-Monster wie Ultron sich so blöd anstellen, um die Welt zu vernichten? Da war ja die NORAD-KI in"Wargames"noch intelligenter. Die vielen Ultron-Roboter baut er doch nur, damit uns Joss Whedon schon wieder den gleichen Showdown wie im ersten Teil zeigen kann. Und der megasuperschnelle Quicksilver wird von einer Kugel getötet? Da hatte diesmal 20th Century Fox in"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit"(2014) die bessere (visuelle) Vision von Supertempo-Kräften.

 

18. Iron Man 2 (2010)

Iron Man 2

Da gibt's nicht viel zu sagen: Wer kann sich an die Handlung noch erinnern? Mickey Rourke kam vor, in einer seiner nicht ganz so tollen Rollen.

 

17. Thor: The Dark Kingdom (2013)

Thor: The Dark Kingdom

Der zweite "Thor"-Film hatte durchaus gute Momente. Die mittelalterlichen Kampfszenen am Anfang zum Beispiel. Der Steinriese, den Thor mit seinem Hammer zerlegt, schaut übrigens dem felsigen Typen Korg aus "Thor: Tag der Entscheidung" sehr ähnlich. Aber danach kann sich Marvel nie ganz entscheiden, ob der Film ein Fantasy-Abenteuer im Stil von"Herr der Ringe"sein soll oder doch lieber ein Science-Fiction-Spektakel wie"Star Wars".

 

16. Der unglaubliche Hulk (2008)

Der unglaubliche Hulk

Der Film ist das Stiefkind der Marvel-Filme. Die Verleihrechte für den Hulk liegen eigentlich bei Universal Pictures. Diesen Film konnte Marvel machen, weil Universal die Frist für eine Fortsetzung zu"Hulk" (2003)von Ang Lee versäumte. Die Filmrechte liegen nun wieder bei Marvel, die Verleihrechte aber noch immer bei Universal. Das Remake war eine gute Entscheidung und eine akzeptable Originstory des grünen Marvel-Giganten. Aber letztendlich finden wir Mark Ruffalo als Hulk dann doch besser als Edward Norton.

 

15. Thor (2011)

Thor

In "Thor" hatte nicht nur Chris Hemsworth seinen ersten Kinoauftritt als Thor, sondern auch Jeremy Renner als Hawkeye und Tom Hiddleston als Loki. Und nicht zu vergessen: Natalie Portman als Jane Foster. Kurzweilige Unterhaltung und insgesamt eine gelungene Einführung der drei Marvel-Charaktere ins MCU.

 

14. Black Panther (2018)

Black Panther

"Black Panther" überzeugt vor allem durch die visuelle Umsetzung von Wakanda in einem futuristischen All-African-Ethno-Look und durch starke Frauenrollen. Der Plot ist weniger innovativ und erinnert immer wieder an "König der Löwen". Fazit: Gute Einführung des Charakters ins MCU und solide Superhelden-Action vor spektakulärer Kulisse: statt dem germanischen Asgard diesmal das afrikanische Wakanda.

 

13. Captain America: The First Avenger (2011)

Captain America: The First Avenger

Captain America gegen die Nazis: Der Film setzt die klassischen Comics von Captain America als unterhaltsame Kino-Action um. Ebenfalls eine gute Einführung des Charakters ein Jahr vor dem Kinostart von "The Avengers".

 

12. Thor: Tag der Entscheidung (2017)

Thor: Tag der Entscheidung

Drei Jahre früher hätte "Thor: Ragnarok" (so der Originaltitel) im Kino wahrscheinlich begeistert. Leider war " Guardians of the Galaxy" genau diese drei Jahre früher dran. Der dritte Thor ist ein wirklich unterhaltsames Science-Fiction-Spektakel mit gutem Humor, aber im Wesentlichen ein Klon des ersten "Guardians"-Films. Wenigstens hat sich Marvel im dritten Teil eindeutig zwischen "Herr der Ringe" und "Star Wars" entschieden. Wir finden allerdings, dass "Herr der Ringe"-Fantasy der mystischen Götter- und Sagenwelt von Thor besser stehen würde als Science-Fiction.

 

11. Guardians of the Galaxy 2 (2017)

Guardians of the Galaxy Vol.2

Der zweite "Guardians"-Film ist immer noch gute Kino-Unterhaltung. Das Wiedersehen mit den bekannten Figuren, allen voran Rocket Raccoon, und neuen Charakteren wie Mantis macht jede Menge Spaß. Wir erfahren mehr über die Herkunft von Star-Lord. Kurt Russell ist als Ego ein großartiger Schurke. Aber letztendlich versucht "Guardians 2" einfach zu sehr, so wie der erste Teil zu sein. Auch der Soundtrack kann nicht mit dem "Awesome Mix Vol. 1" mithalten. Und was sollte dieser Blob-artige Spezialeffekt aus den 80er-Jahren in einem Marvel-Film?

 

10. Ant-Man (2015)

Ant-Man

"Ant-Man" ist ein echter Familienfilm aus dem Hause Disney im positiven Sinne. Wieder eine gelungene Vorstellung des Marvel-Helden und seiner Welt. Einziger Wehrmutstropfen, wie so oft bei Marvel-Filmen, ist der doch recht eindimensionale Schurke.

 

9. Captain America: The Winter Soldier (2014)

The First Avenger: Winter Soldier

Superhero-Movie meets Agentenfilm: Mit dem zweiten "Captain America"-Film "The Winter Soldier" erobern die Marvel-Superhelden das Genre des Agentenfilms. Der Showdown war vielleicht ein wenig überzogen: Wie viel kostet eigentlich so ein S.H.I.E.L.D. Helicarrier?

 

8. Doctor Strange (2016)

Doctor Strange

Ähnlich wie "Black Panther" überzeugt auch "Doctor Strange" vor allem durch die hervorragenden visuellen Effekte. Die magischen Tricks und Zauberwelten des mächtigsten Zauberers im Marvel-Universum machen einfach Lust auf mehr. Tatsächlich bekommen wir zu Beginn von "Thor: Tag der Entscheidung" auch einen Vorgeschmack auf das magische Fantasy-Potenzial von Doctor Strange, bevor der Film dann leider falsch auf die Science-Fiction-Schiene abbiegt.

 

7. Ant-Man & The Wasp (2018)

Ant-Man and the Wasp

Der zweite Ant-Man-Film hat alles, was beim ersten Teil gut war, und zusätzlich einige interessante neue Charaktere: Neben Hope van Dyne (Evangeline Lilly) als The Wasp wird auch ihre Mutter Janet (Michelle Pfeiffer) - in der Comic-Vorlage die Original-Wasp - eingeführt. Auch die Schurken sind wesentlich vielschichtiger. Außerdem hat der Film einige wirklich coole Action-Szenen und visuelle Effekte zu bieten. Und nicht zuletzt: der spannende Cliffhanger!

 

6. Captain America: Civil War (2016)

The First Avenger: Civil War

Es ist die Flughafen-Szene! Der Kampf der Superhelden am Flughafen im dritten "Captain Amercia"-Film ist eine Offenbarung für jeden Superhelden-Fan. Der Schurke war wieder eher flach. Aber genau solche spektakulären Mann-gegen-Mann-Kämpfe sind das Nonplusultra für Fans von Superhelden-Comics. Die Massenschlachten von Superhelden gegen Aliens (Avengers), Roboter (Age of Ultron) oder zuletzt Zombies (Thor 3) haben einfach ausgedient.

 

5. The Avengers (2012)

The Avengers

"Avengers" war der beeindruckende Kickstart für das populärste Superhelden-Team im Marvel-Universum und hat Maßstäbe für das Genre gesetzt. Der erste "Avengers"-Film hatte beides, klassische Mann-gegen-Mann-Kämpfe (wenn auch nicht so spektakulär wie in "Civil War") und die Massenschlachten als Showdown (nur waren sie damals noch neu). Und nicht zu vergessen – Hulk vs. Loki: Bam! Bum! Bäng! Mickriger Gott!

 

4. Spider-Man: Homecoming (2017)

Spider-Man: Homecoming

Mit "Homecoming" lieferte Marvel einmal mehr den Beweis, dass es die eigenen Helden einfach am besten versteht. Zwar war schon Andrew Garfield eine wesentlich bessere Besetzung für Peter Parker als Tobey Maguire. Aber der jugendliche Zugang, den Marvel mit Tom Holland gewählt hat, ist wie eine Frischzellenkur für Spider-Man im Kino. Und endlich ein glaubwürdiger Schurke, der nicht schon wieder Verlusttraumata durch übertriebene Rachegelüste kompensiert. Nein, Michael Keaton als "Geier" geht's nur ums Geld.

 

3. Iron Man (2008)

Iron Man

"Iron Man" war der Beginn des Siegeszuges der Marvel-Helden im Kino. Und das hat einen guten Grund: Die Geschichte ist einfach eine wirklich gut gelungene Originstory für den bis dahin nicht unbedingt populärsten Marvel-Helden. Der Film hat alles was ein guter Superhelden-Film braucht: einen exzentrischen, bunten Helden, ideale Besetzung, Humor, Drama und perfekt inszenierte Action.

 

2. Guardians of the Galaxy (2014)

Guardians of the Galaxy Vol.1

Noch mehr als auf "Iron Man" trifft auf "Guardians of the Galaxy" zu: Der Film hat einfach alles, was ein Marvel-Superheldenfilm braucht. Aber "Guardians" hat auch alles, was Science-Fiction-Fantasy braucht. Beim Zusammenraufen von Star-Lord und seiner dysfunktionalen Truppe haben Marvel und vor allem Regisseur und Drehbuchautor James Gunn alles goldrichtig gemacht und damit die Marvel-Version von "Star Wars" geschaffen: Hier passt (im Gegensatz zu Thor) das Science-Fiction-Genre perfekt zu den Charakteren. Der Humor trifft ins Schwarze. Und der Soundtrack: Selten hat die Musik so mit einem Film harmoniert wie der "Awesome Mix. Vol. 1" mit "Guardians of the Galaxy".

 

1. Avengers: Infinity War (2018)

Avengers: Infinity War

"Avengers: Infinity War" ist tatsächlich der epische Showdown, von dem Marvel-Fans seit zehn Jahren und 18 Filmen träumen. Das Regie-Duo Joe and Anthony Russo hat nicht nur einen spannenden Actionfilm abgeliefert, sondern den Superhelden-Film zu einem epischen Höhepunkt geführt, der durchaus mit "Der Herr der Ringe" im Fantasy-Genre vergleichbar ist. Die Russo-Brüder verstehen es die Herzen der Fans höher schlagen zu lassen – und zwar mit einfachen Rezepten aus den Comic-Heften: Erstens, legendäre Team-Ups von Superhelden, die vorher noch nicht aufeinandergetroffen sind. Zweitens, visuell spektakulär in Szene gesetzte Mann-gegen-Mann-Fights. Wenn zig Superhelden gemeinsam versuchen Thanos zu bändigen, um dem Berserker seinen Kampfhandschuh von der Hand zu ziehen, hat man als Fan von Superhelden-Comics das Gefühl, direkt in einem Marvel-Comic gelandet zu sein. Und neben der Action kommen auch Drama und Humor nicht zu kurz.

 

Erwin Schotzger