Andrew Birkin

Plötzlich verschlägt es ihm den Atem. Er traut seinen Augen nicht. Wie vom Blitz getroffen starrt er gebannt auf diese reizvolle Frau, ein umwerfendes Geschöpf, das auf seinen hochhackigen Schuhen auf den Rost eines Windschachtes halt macht und verzückt das rote Kleid im Wind hochwirbeln läßt. Ein Traum von Frau. Bei Teddy funkt es gewaltig und die ehebrecherische Begierde stürzt sich wie ein Orkan über ihn. Von nun an wird sein Leben total auf den Kopf gestellt. Aber noch bevor der Traum vom Glück im Wasserbett der Angebeteten in Erfüllung geht, findet er sich in schwindelnder Höhe in der wahnwitzigsten Situation seines Lebens wieder. Ein Film voller heiterer Einfälle und verwickelter Situationen. Spritzig, witzig, turbulent

Anno Domini 1327: Der englische Franziskanermönch William von Baskerville reist mit seinem jungen Schüler Adson im Auftrag des Kaisers zu einer reichen Benediktinerabtei in Italien. Er soll in einem Treffen zwischen den der Ketzerei verdächtigten Minoriten und den Gesandten des Papstes vermitteln. Der Aufenthalt wird zu einem wahren Alptraum: Eine grauenvolle Mordserie unter den Mönchen erschüttert das Kloster und William macht sich mit detektivischem Spürsinn auf die Suche nach dem Täter. Nicht jeder ist mit seinen Nachforschungen einverstanden, denn als die päpstliche Abordnung eintrifft, wird William selbst der Ketzerei und des Mordes beschuldigt...

Der 12-jährige Diplomatensohn Edgar reist gemeinsam mit seiner Mutter Sonya in einen Kurort am Semmering, wo sie Bekanntschaft mit dem Kriegsinvaliden Baron Hauenstein machen.

George die junge und hübsche Tochter einer Französin und eines Schotten aus besseren Verhältnissen, verbringt jede Sommerferien in einem kleinen schottischen Dorf und verliebt sich eines Tages in den Bauernsohn Gavin. Trotz vieler Gegensätze, wird diese Liebe die beiden ein Leben lang nicht mehr loslassen, obwohl George später In Paris lebt und arbeitet und Gavin ein einfacher Fischer und verheirateter Familienvater in Schottland ist...

Der Zementgarten

— The Cement Garden

In einem abgelegenen Haus am Rande einer englischen Vorortsiedlung lebt eine Familie mit vier Kindern. Als kurz nach dem Vater auch die Mutter stirbt, zementieren die Kinder ihre Leiche kurzerhand in einem Stahlschrank im Keller ein. Nach dem Tod der Eltern leben der 15jährige Jack und seine drei Geschwister Julie, Sue und Tom auf sich allein gestellt und versuchen ein normales Leben zu führen. Julie übernimmt die Mutterrolle, während Jack sich zu seiner Schwester immer mehr hingezogen fühlt und seine Gefühle zu ihr zu unterdrücken versucht. Als Julies Freund Derek in die verschworene Gemeinschaft eindringt und er hinter das Geheimnis kommt, brechen die inzestuösen Gefühle durch.

George die junge und hübsche Tochter einer Französin und eines Schotten aus besseren Verhältnissen, verbringt jede Sommerferien in einem kleinen schottischen Dorf und verliebt sich eines Tages in den Bauernsohn Gavin. Trotz vieler Gegensätze, wird diese Liebe die beiden ein Leben lang nicht mehr loslassen, obwohl George später In Paris lebt und arbeitet und Gavin ein einfacher Fischer und verheirateter Familienvater in Schottland ist...

Der Zementgarten

— The Cement Garden

In einem abgelegenen Haus am Rande einer englischen Vorortsiedlung lebt eine Familie mit vier Kindern. Als kurz nach dem Vater auch die Mutter stirbt, zementieren die Kinder ihre Leiche kurzerhand in einem Stahlschrank im Keller ein. Nach dem Tod der Eltern leben der 15jährige Jack und seine drei Geschwister Julie, Sue und Tom auf sich allein gestellt und versuchen ein normales Leben zu führen. Julie übernimmt die Mutterrolle, während Jack sich zu seiner Schwester immer mehr hingezogen fühlt und seine Gefühle zu ihr zu unterdrücken versucht. Als Julies Freund Derek in die verschworene Gemeinschaft eindringt und er hinter das Geheimnis kommt, brechen die inzestuösen Gefühle durch.

Anno Domini 1327: Der englische Franziskanermönch William von Baskerville reist mit seinem jungen Schüler Adson im Auftrag des Kaisers zu einer reichen Benediktinerabtei in Italien. Er soll in einem Treffen zwischen den der Ketzerei verdächtigten Minoriten und den Gesandten des Papstes vermitteln. Der Aufenthalt wird zu einem wahren Alptraum: Eine grauenvolle Mordserie unter den Mönchen erschüttert das Kloster und William macht sich mit detektivischem Spürsinn auf die Suche nach dem Täter. Nicht jeder ist mit seinen Nachforschungen einverstanden, denn als die päpstliche Abordnung eintrifft, wird William selbst der Ketzerei und des Mordes beschuldigt...

Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel. Als der Postbote dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…

Andrew Birkin | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat