Quincy Jones

Talentmanager Sandy Wexler ist ein schräger Typ. Sein Lachen klingt so, als sei es nicht echt und er taucht auf Partys auf, zu denen er nicht eingeladen wurde. Vor allem aber ist Sandy ein großartiger Manager, der eine Gruppe ziemlich exzentrischer Künstler vertritt und alles gibt, um sie nach oben zu bringen. Er weiß, dass seine Schützlinge kurz vor der großen Karriere stehen, es braucht nur noch den letzten Schritt! Doch nachdem sich Sandy stets um alle anderen mehr als um sich selbst kümmerte, wird sein Leben mächtig durchgeschüttelt, als er sein Herz an Courtney Clarke verliert, eine sehr talentierte Sängerin, die er in einem Vergnügungspark entdeckt hat. Übers Jahrzehnt hinweg entspinnt sich eine Liebesgeschichte zwischen Sandy und Courtney.

Michael Jackson's Journey from Motown to Off the Wall

— Michael Jackson's Journey from Motown to Off the Wall

Regisseur Spike Lee zeichnet in Michael Jackson's Journey from Motown to Off the Wall die frühe Karriere des King of Pop nach. Angefangen bei der Familien-Band Jackson Five, bis zu Michael Jacksons Solokarriere, gibt der Regisseur einen detaillierten Einblick in die einzelnen Stationen des Superstars. Dabei lässt er Familienmitglieder (u.a. Janet Jackson) und Wegbegleiter (u.a. Quincy Jones) zu Wort kommen, doch auch Jackson selbst ist im Rahmen von Archivaufnahmen zu sehen.

Am Anfang eines fantasievollen Reigens steht der ewige, abstrakt dargestellte Kampf zwischen Gut und Böse. Es folgt eine New-Age-Sequenz mit Walen, die nicht nur durchs Wasser gleiten, sondern auch durchs Weltall schweben. Danach ein Tag im Leben von New Yorkern während der jazzigen 30er Jahre. Dann "Der standhafte Zinnsoldat" nach Hans Christian Andersen, "Karneval der Tiere", Mickey Maus als "Der Zauberlehrling", Donald Duck in "Pomp and Circumstance" und Strawinskys "Feuervogelsuite".

Der Film zeigt wie einige der berühmtesten Filmthemen der Kinogeschichte konzipiert wurden und wie die Entwicklungsstufen eines Soundtracks vom leeren Notenblatt bis zum fertigen Score verlaufen. Die bekanntesten Filmmusikkomponisten – alle Meister ihres Fachs - teilen in diesem Dokumentarfilm ihre Erfahrungen und ihr Knowhow mit uns, den Zuschauern.

It Must Schwing - Die Blue Note Story

— It Must Schwing - Die Blue Note Story

Dokumentation über das legendäre Jazzlabel Blue Note Records und dessen deutsche Gründer Alfred Lion und Francis Wolff. Ende der 1930er Jahre mussten sie als Juden aus Deutschland vor dem Hitlerregime flüchten. In New York schrieben sie mit ihrer Plattenfirma Blue Note Records Musikgeschichte.

Regisseur Nelson George nimmt uns in seinem Dokumentarfilm mit auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit, 40 Jahre zurück, in die Entstehungszeit von Michael Jacksons bahnbrechendem Album „Thriller“ – dem bis heute meistverkauften Album aller Zeiten. Es machte Michael Jackson zum Superstar und prägte viele Bereiche der Kultur- und Unterhaltungsbranche, von der Musik über den Tanz und die Mode. George beleuchtet in seinem Film die Entstehung des Rekordalbums und der dazugehörigen Filmclips, die das Musikvideo-Genre grundlegend veränderten und kann dazu mit nie zuvor gesehenem Filmmaterial und exklusiven Interviews mit einigen der größten Namen aus der Musik- und Entertainmentwelt aufwarten, darunter Usher, Mary J. Blige, Will.I.Am, Mark Ronson, Misty Copeland und Maxwell.

Listen Up: Die Leben des Quincy Jones

— Listen Up: The Lives Of Quincy Jones

Freunde, Kollegen und andere Bekanntheiten des amerikanischen Showlebens von einst und heute, darunter Frank Sinatra, Michael Jackson, Miles Davis, Ella Fitzgerald, Ray Charles, Dizzie Gillespie und Ice-T, erzählen über Leben und Arbeit des Tausendsassas Quincy Jones. Zahllose Beispiele seines musikalischen Genies und eigene Kommentare des Meisters vervollständigen das komplexe Bild des Künstlers und Menschen Quincy Jones.

Alexander Eberlin (Laurence Harvey) ist ein versnobter Londoner, der für den britischen Geheimdienst arbeitet. Insgeheim ist er jedoch ein russischer Gegenagent mit Decknamen Krasnevin. Fraser (Harry Andrews), der Leiter des britischen Geheimdienstes, beauftragt seine Männer mit einer ganz besonderen Aufgabe - sie sollen Krasnevin finden und auslöschen!

Niemand kann mit Bestimmtheit behaupten, dass er Bang Bang "verstanden" habe, denn das ist nicht das primäre Ziel dieses Films.

Spannend und anschaulich und unversöhnlicher Differenzen durchaus bewußt, konstruiert der Film eine dennoch unglaubwürdige Allianz zwischen einem rassistischen Südstaaten-Sheriff und einem schwarzen Detektiv bei der Ermittlungsarbeit in einem Mordfall in einer Kleinstadt in Mississippi.

John „Duke“ Anderson hat eine zehnjährige Haftstrafe wegen Raubes abgesessen. Nach seiner Entlassung erneuert er sein Verhältnis mit seiner früheren Freundin Ingrid. Sie wohnt in einem luxuriösen Apartmenthaus (1 East 91st Street). Anderson entschließt sich sogleich, das gesamte Gebäude auf einen Streich auszuräumen - und die Beute in einem Möbelwagen fortzuschaffen. Er lässt das Unternehmen von einem nostalgischen Mafia-Boss finanzieren und trommelt seine vierköpfige Bande zusammen. Außerdem sind noch der aggressive „Röschen“ als Aufpasser für die Mafia sowie der alkoholabhängige ehemalige Sträfling „Pop“, der während des Überfalls den Concierge mimen soll, mit von der Partie.

Der Pfandleiher

— The Pawnbroker

Der ehemalige Universitätsprofessor Sol Nazerman ist als Pfandleiher in New Yorks Spanish Harlem tätig.

Detective Virgil Tibbs (Sidney Poitier) aus "In der Hitze der Nacht" wird wieder zu Hilfe gerufen - diesmal soll er den Mord an einer Prostituierten in San Francisco aufklären.

Stimme am Telefon

— The Slender Thread

Alan Newell, ein schwarzer Psychologiestudent, der ehrenamtlich in einer Klinik arbeitet, erhält eines Abends einen Anruf einer ihm unbekannten Frau, welche eine Überdosis Schlaftabletten genommen hat. Durch Zuhören erfährt Newell den Namen, Inga, und weitere Details über die Frau und ihr Leben, jedoch nicht ihren Aufenthaltsort...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat