© Gage Skidmore / Flickr

Stars
02/26/2021

12 ehemalige Kinderstars erzählen, wie das Showbiz sie verändert hat

Diese zwölf Kinderstars erzählen von den Auswirkungen des Erwachsenwerdens im Rampenlicht.

Wenn Kinder zu kleinen Prominenten werden, dann hat das auch im Erwachsenenalter große Auswirkungen. Drogen- und Alkoholexzesse sowie Depressionen waren durch das Leben im Showbiz meist vorprogrammiert.

Wie das Online-Portal "Insider" berichtete, haben zwölf ehemalige Kinderstars häufig über die Auswirkungen des Erwachsenwerdens im Rampenlicht in den Medien gesprochen.

Cole Sprouse

Cole Sprouse und sein Zwillingsbruder Dylan spielten von 2005 bis 2011 die Hauptrollen in der Disney-Serie "The Suite Life of Zack and Cody". Ihre Schauspielkarrieren begannen sogar noch früher, als sie beide Ross' Sohn Ben in "Friends" spielten.

"Wenn du ein Kinderschauspieler bist, bist du minderjährig, und so liegen viele der größeren geschäftlichen Entscheidungen, die deine Karriere kontrollieren, außerhalb deiner Agentur", sagte Sprouse 2019 gegenüber "Variety". Laut Sprouse ist es für Kinderstars sehr schwer, in einer "isolierten Umgebung" wie einer Tonbühne beim Disney Channel aufzuwachsen: "Man vergisst, wie echte menschliche Erfahrungen aussehen."

Sprouse schreibt, dass er eine Pause von der Schauspielerei genommen hat, um die New York University zu besuchen, damit ihm der Ruhm nicht zu Kopf steigt. "Es war wirklich wichtig, sich Zeit für das College zu nehmen, und ich denke, das ist eines der Dinge, die ich allen jungen SchauspielerInnen empfehlen würde", sagte er.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Raven-Symoné 

Raven wurde vor allem durch die Show "Raven blickt durch" ("That's So Raven") auf dem Disney Channel bekannt. Nach ihrem Erfolg als Kinderstar sprach sie über ihre Erfahrungen mit Body-Shaming in jungen Jahren. In einer Episode der Talkshow "The View" erzählt sie, dass sie unter psychischen Problemen litt, weil am Set ständig ihr Gewicht kritisiert wurde. 

"Es war definitiv hart", sagte sie. "Ich erinnere mich daran, dass ich nicht in der Lage war, einen Bagel oder irgendetwas anderes zu essen. Ich erinnere mich, dass die Leute sagten: 'Das kannst du nicht essen. Du wirst ja fett!' Ich sagte: 'Ich bin sieben! Ich bin hungrig!'"

Dem "People Magazine" erzählte sie 2017 außerdem, dass sich die Zeiten geändert haben, seit sie ein Kinderstar war und die Menschen verständnisvoller geworden sind. "Ich wünschte, ich wäre jetzt so alt wie damals", sagte sie. "Dann hätte ich wahrscheinlich nicht so viele psychische Probleme."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Daniel Radcliffe 

Durch die Filmreihe "Harry Potter" wurde Schauspieler Daniel Radcliffe mit nur elf Jahren über Nacht zum Star. Doch dieser plötzliche Ruhm hat dem Darsteller stark zugesetzt. Radcliffe berichtete in einer Episode der "The Off-Camera Show", dass er alkoholabhängig wurde, weil er nicht damit fertig werden konnte, dass er in der Öffentlichkeit erkannt und beobachtet wurde.

"Mich zu betrinken war in meinem Fall war der schnellste Weg, um zu vergessen, dass ich beobachtet wurde", sagte er. Als Radcliffe bewusst wurde, dass die Leute um ihn herum ihn im betrunkenen Zustand noch mehr bemerkten, trank er einfach weiter. Der Schauspieler habe "ein paar Jahre und ein paar Versuche gebraucht", um seine Abhängigkeit in den Griff zu kriegen.

Macaulay Culkin

Durch seine Hauptrolle in dem Film "Kevin – allein zu Haus" wurde Macaulay Culkin zum Megastar. Doch der Druck und die Berühmtheit um seine Person stürzten ihn in die Drogenabhängigkeit. Wie "Entertainment Weekly" berichtete, bekannte sich Culkin 2005 zu zwei Anklagen wegen Drogenbesitzes schuldig.

"Ich habe mit etwas Feuer gespielt, so kann man es am besten ausdrücken", sagte er im Februar 2020 gegenüber dem Online-Portal "Esquire". "Gleichzeitig war ich nie in einer Reha-Klinik oder so etwas. Ich musste nie auf diese Weise clean werden. Es gab gewisse Zeiten, in denen ich mich selbst auffangen musste. Aber ich bin nie so weit gegangen, dass ich Hilfe von außen gebraucht hätte."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Amanda Bynes 

Schauspielerin Amanda Bynes stand schon in jungen Jahren vor der Kamera. Mit nur 13 Jahren hatte sie ihre eigene TV-Sendung "The Amanda Show" auf Nickelodeon. Danach folgten Rollen in Filmen wie

Doch der Ruhm war für Bynes zu viel und sie wurde drogenabhängig – das bedingte auch eine Pause von der Schauspielerei. "Mein Rat an jeden, der mit Drogenmissbrauch zu kämpfen hat, wäre, wirklich vorsichtig zu sein. Drogen können dein Leben wirklich in Beschlag nehmen", sagte sie 2018 dem Magazin "Paper".

"Jeder ist natürlich anders, aber für mich hat die Mischung aus Marihuana, irgendwelchen anderen Drogen und manchmal auch Alkohol mein Gehirn wirklich durcheinandergebracht. Es hat mich wirklich zu einem komplett anderen Menschen gemacht. Ich bin eigentlich ein netter Mensch. Ich würde nie etwas von den Dingen fühlen, sagen oder tun, die ich getan und zu den Leuten gesagt habe, die ich auf Twitter verletzt habe", erklärte Bynes weiter, die häufig im berauschten Zustand gehässige Dinge getweetet hat. 

Mara Wilson 

Im Alter von sechs Jahren spielte Schauspielerin Mara Wilson an der Seite von Robin Williams im Film "Mrs. Doubtfire". Drei Jahre später übernahm sie die Hauptrolle in dem Kinderfilm "Matilda"

Nach ihrer Zeit als Kinderstar legte sie eine Pause von der Schauspielerei ein, um sich auf eine Karriere als Autorin und Journalistin zu konzentrieren, war aber weiterhin als Synchronsprecherin tätig und hatte kleine Gastauftritte. Außerdem hat sie für die Zeitungen "The Guardian" und zuletzt für die "New York Times" über die Tücken des Lebens als Kinderstar geschrieben.

"Die Leute haben mich in Interviews gefragt: 'Hast du einen Freund?', seit ich 6 Jahre alt war", schrieb sie im Februar 2021. "Reporter fragten mich, wer meiner Meinung nach der heißeste Schauspieler war und über Hugh Grants Verhaftung, weil er eine Prostituierte aufgesucht hat. Es war niedlich, wenn Zehnjährige mir Briefe schickten, in denen sie sagten, sie seien in mich verliebt. Aber nicht, wenn 50-jährige Männer das taten", erklärte Wilson. 

Besonders mit der Sexualisierung hatte Mara zu kämpfen: "Noch bevor ich zwölf Jahre alt war, gab es Bilder von mir auf Fußfetisch-Websites und in Kinderpornos. Jedes Mal habe ich mich geschämt."

Die Schauspielerin prangert vor allem die Medien an: "Hollywood hat sich vorgenommen, gegen Belästigung in der Branche vorzugehen, aber ich wurde nie an einem Filmset sexuell belästigt. Meine sexuelle Belästigung ging immer von den Medien und der Öffentlichkeit aus."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Lindsay Lohan 

Nach den Hauptrollen in Filmklassikern wie "Ein Zwilling kommt selten allein" und "Girls Club – Vorsicht bissig!" hatte Lindsay Lohan ein paar turbulente Jahre. Lindsay brach mehrmals das Gesetz, war in mehreren Reha-Kliniken und trat gelegentlich in ein paar TV-Shows auf.

Gegenüber "Variety" erzählte sie: "Das erste Mal, als ich in einer Boulevardzeitung war, dachte ich: 'Oh mein Gott, ich fühle mich wie Britney Spears!', weil sie in einer Zeitung war und ich mich cool fühlte."

Doch damals war der Schauspielerin nicht bewusst, was die Berichte über sie anrichten würden: "Ich weiß, dass ich eine verdammt gute Schauspielerin bin, und es war meine Leidenschaft, seit ich ein Kind war", sagte sie. "Und ich weiß, dass ich in meiner Vergangenheit jung und unverantwortlich war – aber das ist es, was Erwachsenwerden ausmacht. Man lernt aus seinen Fehlern."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Kirsten Dunst 

Kirsten Dunst wurde durch Filme wie "Spider Man", "Girls United" und "Marie Antoinette" bekannt. Bereits mit elf Jahren stand sie mit Brad Pitt und Tom Cruise für den Film "Interview mit einem Vampir" vor der Kamera. 1995, nur ein Jahr später, spielte sie die Rolle der Judy Shepherd in "Jumanji"

Trotz ihres Erfolgs konnte Kirsten mit ihrem Leben im Rampenlicht nicht klarkommen. Mit 27 Jahren ließ sie sich wegen Depressionen in das Behandlungszentrum Cirque Lodge in Utah einweisen. 

"Ich hatte Probleme und ich bekam die Möglichkeit, irgendwo hinzugehen und mich um mich selbst zu kümmern", sagte sie 2008 gegenüber "E! News". "Ich hatte das Glück, dass ich die Mittel dazu hatte. Meine FreundInnen und Familie hielten es auch für eine gute Idee", erzählte Dunst weiter. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Miley Cyrus 

Miley Cyrus begann ihre Karriere in der Disney-Channel-Serie "Hannah Montana" und beschloss nach dem Ende der Show, ihr Sauberfrau-Image abzulegen. 2013 schockierte sie die Welt mit ihrem Album "Bangerz" und einem Twerk-Auftritt bei den MTV Video Music Awards mit Robin Thicke. Seitdem sprach Miley offen über ihren Alkohol- sowie Graskonsum und ihre Sexualität. 

"Die Leute waren so schockiert von den Dingen, die ich getan habe", sagte sie 2017 gegenüber dem Online-Portal "TODAY". "Es sollte schockierender sein, dass ich mit elf oder zwölf Jahren mit Make-up und einer Perücke ausgestattet wurde und mir von einer Gruppe älterer Männer gesagt wurde, was ich tragen sollte."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Aaron Carter 

Teenie-Schwarm Aaron Carter, der kleine Bruder von Backstreet-Boys-Mitglied Nick Carter, veröffentlichte sein erstes Musikalbum 1997 im Alter von neun Jahren. Es folgten weitere Singles und Alben, die den blonden Vorzeige-Popstar in den Promihimmel katapultierten. Doch der ganze Erfolg und die Groupies machten Aaron zu schaffen.

2016 erzählte der Sänger in einem Interview gegenüber dem "Oprah Winfrey Network", dass er nach der Scheidung seiner Eltern 2004 Depressionen bekam. Diese hat der Künstler laut eigenen Angaben mit "Drogen und Alkohol behandelt". "Ich konnte nicht zu viel darüber nachdenken. Ich musste es irgendwie verdrängen. Ich fing an, zu feiern und geriet in eine Menge Ärger", erinnerte sich Carter. 

Nachdem er "pleite" war und seine Karriere ins Stocken geriet, wandte sich Aaron immer mehr den Drogen und dem Alkohol zu. Schließlich erkannte er, dass er Hilfe brauchte und meldete sich im Betty Ford Center an. 2012 ereilte ihn der nächste Schicksalsschlag, als seine kleine Schwester Leslie im Alter von 25 Jahren an einer Tabletten-Überdosis starb. 

Hillary Duff

Sängerin und Schauspielerin Hillary Duff wurde durch ihre Rolle in der Show "Lizzie McGuire" auf dem Disney Channel bekannt. Danach folgte eine Schauspiel- und Gesangskarriere, die Hillary vor allem an ihrem Gewicht zweifeln ließ. 2019 erzählte sie gegenüber dem Portal "Byrdie": "Ich habe ein bisschen mit dem Essen gekämpft, als ich 18 oder 19 war."

Duff habe lange versucht, in das "Image eines Mädchens zu passen, das nicht sie ist". Die Sängerin ist sich sicher, dass sie genauso mit ihren Kilos kämpft wie viele andere Frauen in der Gesellschaft: "Manchmal schlage ich mich durch und fühle mich großartig, und manchmal fühle ich mich einfach nur eklig."

Die Sängerin sei dankbar dafür, dass sie eine Mutter und somit beschäftigt ist: "Es hilft mir dabei, mich an meine Prioritäten zu halten", sagte Duff. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Natalie Portman

Natalie Portman zählt zu den bekanntesten SchauspielerInnen in Hollywood und wurde vor allem durch ihre Rollen in "Star Wars" und "Black Swan" bekannt. Mit nur 13 Jahren spielte sie an der Seite von Jean Reno in dem Film "Léon – Der Profi. Das war für Portman zwar das Sprungbrett für ihre Karriere, doch gleichzeitig litt sie auch unter der neuen Aufmerksamkeit. 

In einem Interview für den Podcast "Armchair Expert" sagte Portman, dass sie nach ihren Rollen in "Beautiful Girls" und "Léon" damit kämpfte, sich mit ihrer Sexualität wohlzufühlen: "Als Kind sexualisiert zu werden hat mir meine eigene Sexualität genommen, weil es mir Angst gemacht hat", sagte sie.

"Als ich in meinen Teenagerjahren war, dachte ich: 'Ich will keine Liebesszenen oder Knutschszenen haben.' Ich fing an, Rollen zu wählen, die weniger sexy waren, weil ich mir Sorgen darüber machte, wie ich wahrgenommen wurde und wie sicher ich mich fühlte."

Portman hatte das Gefühl, dass sie sich als konservative und kluge Frau darstellen sollte, was sie noch mehr unter Druck setzte: "In diesem Alter hat man seine eigene Sexualität und sein eigenes Verlangen. Man will Dinge erforschen und man will offen sein."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.