© Verleih

Stream
11/26/2020

Film-Highlights im Dezember 2020 bei Netflix

Kinofilme, Originale und Filmklassiker, die seit kurzem bei Netflix zu sehen oder demnächst zum Streamen verfügbar sind.

Das ist eine Auswahl von Kino- und Film-Highlights bei Netflix im Dezember 2020, die seit kurzem oder demnächst zu sehen sind. Wenn kein Datum genannt wird, ist der Film spätestens ab dem 1. Dezember bei Netflix verfügbar. 

 

ZUVOR IM KINO:

 

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (2017)

Schon Monate sind vergangen, seit die Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand) in ihrer Heimatstadt vergewaltigt und ermordet wurde, aber noch immer ist kein Verdächtiger in Sicht. Die streitbare Mildred kann das nicht akzeptieren und zweifelt langsam an der Kompetenz der örtlichen Polizei. Um Bewegung in die Ermittlungen zu bringen, mietet sie drei große Werbetafeln an der Einfahrtsstraße der Kleinstadt und platziert darauf drei provokante Fragen an Sheriff William Willoughby (Woody Harrelson). Damit macht sie sich keine Freunde in der Stadt. Als sich auch noch der übereifrige und zur Gewalt neigende Hilfssheriff Dixon (Sam Rockwell) einmischt, eskaliert die Lage. Das Oscar-prämierte Meisterwerk ist ab 15. Dezember bei Netflix zu sehen. 

 

John Wick (2014)

Ab Dezember ist bei Netflix auch der erste "John Wick"-Film zu sehen, übrigens der beste Teil der kultigen Filmreihe. Kapitel 2 des Action-Rachefilms mit Keanu Reeves als hundeliebender Profikiller war schon davor im Programm von Netflix. 

 

Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone (2018)

Nachdem die ersten beiden "Maze Runner"-Filme "Die Auserwählten im Labyrith" (2014) und "Die Auserwählten in der Brandwüste" (2015) schon bisher bei Netflix zu sehen waren, kommt ab Dezember nun auch der dritte und letzte Teil der postapokalyptischen Sci-Fi-Trilogie.

 

Power Rangers (2017)

US-Kinoadaption der ursprünglich japanischen Superhelden-Serie: Fünf Teenager, die in dem Städtchen Angel Grove auf die Highschool gehen, finden uralte Fossilien und wecken damit eine außerirdische Bedrohung für die Menschheit. Zum Glück bekommen die Teenager durch die Fossilien auch Superkräfte. Als Team – die sogenannten Power Rangers – kämpfen sie gegen die drohende Gefahr, müssen dabei aber erst lernen, mit ihren neuen Fähigkeiten umzugehen.

 

Deepwater Horizon (2016)

Rekonstruktion der Umweltkatastrophe des Jahres 2010 – ausgehend von der Ölbohrinsel "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko: Die beiden Chef-Techniker Mike Williams (Mark Wahlberg) und Jimmy Harrell (Kurt Russell) bereiten die Bohrungen vor. Dabei bemerken sie, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Doch ihre Warnungen werden ignoriert. 

 

Wind River (2017)

Jeremy Renner und Elizabeth Olsen, auch bekannt als die Marvel-Superhelden Hawkeye und Scarlet Witch in "Avengers", bilden in diesem Crime-Thriller ein ungleiches Team ganz ohne Superkräfte: Der Fährtenleser Cory Lambert (Renner) und die junge FBI-Ermittlerin Jane Banner (Olsen) jagen in dem Indianer-Reservat "Wind River" bei ungünstiger Witterung den Mörder einer jungen Frau. Ab 7. Dezember bei Netflix zu sehen. 

 

Die unglaublichen Abenteuer von Bella (2019)

Herzzerreißendes Abenteuer und spannender Hundefilm: Die Hündin Bella wird von ihrem Herrchen Lucas (Jonah Hauer-King) getrennt. Doch der Pitbull-Mischling reißt aus und macht sich auf eine lange Reise zurück zu Lucas. Um wieder nach Hause zu finden, muss die Hündin über 600 Kilometer und die verschneiten Rocky Mountains überwinden. Ab 23. Dezember bei Netflix. 

 

Der Spitzenkandidat (2019)

Biopic und Politdrama über den Aufstieg und Fall des demokratischen US-Senators Gary Hart (Hugh Jackman), der im Jahr 1988 als aussichtsreicher Spitzenkandidat bei den Vorwahlen der Demokratischen Partei für die US-Präsidentschaft galt. Doch dann brachten ihn eine außereheliche Affäre und die folgende Berichterstattung in der Boulevardpresse zu Fall. Ab 16. Dezember bei Netflix zu sehen. 

 

NETFLIX ORIGINALE:

 

Ma Rainey's Black Bottom (2020)

Oscar-verdächtige Filmadaption des gleichnamigen Theaterstücks von August Wilson mit Viola Davis ("Widows") in der Hauptrolle und dem verstorbenen Chadwick Boseman ("Black Panther") in seinem letzten Film: Bei Plattenaufnahmen im Chicago des Jahres 1927 kommt es zu Spannungen zwischen der Blues-Sängerin Ma Rainey (Davis) und ihrem weißen Management, das die Kontrolle über die Musik der unkontrollierbaren "Mother of the Blues" absichern will. Noch dazu provoziert ihr ehrgeiziger Trompeter Levee (Boseman) seine Bandkollegen dazu, Dinge auszuplaudern, die Konsequenzen nach sich ziehen.

Der heiße Kandidat für eine Nominierung bei den Academy Awards 2021 ist ab 18. Dezember bei Netflix zu sehen.

 

The Midnight Sky (2020)

Postapokalyptisches Sci-Fi-Drama von und mit George Clooney als Regisseur und in der Hauptrolle: Der krebskranke Astronom Augustine (George Clooney) muss sich in einer Forschungsstation in der Arktis um ein Mädchen kümmern. Gleichzeitig versucht er ein auf die Erde zurückkehrendes Raumschiff davor zur warnen, dass die Atmosphäre der Erde durch eine globale Katastrophe vergiftet wurde. Die beiden Handlungsstränge auf der Erde rund um Augustine sowie auf dem Raumschiff rund um die schwangere Missionsleiterin Sully (Felicity Jones) werden laut Clooney zu einem Mix aus "Gravity" und "The Revenant" verknüpft.

Ebenfalls ein möglicher Oscar-Kandidat, zu sehen ab 23. Dezember bei Netflix. 

 

The Prom (2020)

Diese Musical-Komödie ist noch ein potenzieller Netflix-Anwärter bei den Oscars 2021. Star-Regisseur und Serien-Produzent Ryan Murphy ("Glee", "American Horror Story", "Ratched") inszeniert hier einen sechsfach mit dem Tony-Award ausgezeichnete Broadway-Hit mit einer hochkarätiger Besetzung, darunter Meryl Streep, Nicole Kidman und James Corden: Eine Gruppe ebenso schillernder wie selbstverliebter Broadway-Stars rückt aus, um der lesbischen Emma in einer Kleinstadt in Indiana ihren Traum vom Abschlussball zu erfüllen. Doch der egozentrische Aktivismus der vier Promis läuft ins Leere und sie merken, wie sich ihr eigenes Leben bei dem Versuch zu verändern beginnt, Emma eine Nacht zu ermöglichen, in der sie ganz sie selbst sein kann. Zu sehen ab 11. Dezember bei Netflix. 

 

Mank (2020)

Filmdrama im Hollywood der 1930er Jahre über die konfliktreiche Zusammenarbeit zwischen dem Regisseur Orson Welles (Tom Burke) und dem ebenso gesellschaftskritischen wie auch alkoholabhängigen Drehbuchautor Herman J. Mankiewics (Gary Oldman) während der Arbeit am Drehbuch zu Welles' Regie-Meisterwerk "Citizen Kane".

Auch dieser Netflix-Film gilt als aussichtsreicher Oscar-Kandidat. Zu sehen ab dem 4. Dezember

 

Wir können nicht anders (2020)

Ländlicher Gangsterfilm aus Deutschland von Regisseur und Drehbuchautor Detlev Buck, der hoffentlich besser gelungen ist als sein letztes Machwerk in diesem Genre "Asphaltgorillas": Samuel (Kostja Ullmann) und seine Freundin Edda (Alli Neumann) fahren vor Weihnachten aufs Land, weil Eddas Großvater den 60. Geburtstag feiert. Auf dem Weg dahin verhindert Samuel den Mord an einem jungen Mann. Dadurch gerät er aber selbst ins Visier.

Der deutsche Action-Krimi ist ab 4. Dezember bei Netflix zu sehen und kein Oscar-Kandidat. 

 

Die unglaubliche Geschichte der Roseninsel (2020)

Diese italienische Netflix-Dramedy erzählt ab 9. Dezember die wahre Geschichte des idealistischen Ingenieurs Giorgio Rosa (Elio Germano), der vor der italienischen Küste seine eigene Insel konstruiert und dort 1968 einen eigenen Staat ausruft. Als er mit seiner Freiheitsliebe immer mehr Aufmerksamkeit erregt und sich auch immer größerer Beliebtheit bei den Italienern erfreut, erklärt ihm die Regierung Italiens kurzerhand den Krieg. 

 

SONSTIGE NEUE FILM-HIGHLIGHTS:

 

Dirty Office Party (2016)

Um seine Chefin und Schwester Carol (Jennifer Aniston) davon zu überzeugen, die Niederlassung in Chicago, die er leitet, nicht zu schließen, schmeißt Clay (T.J. Miller) eine Mega-Weihnachtsparty. So hofft er einen potenziellen Kunden zum Geschäftsabschluss zu bringen. Sein technischer Direktor Josh (Jason Bateman) und die IT-Managerin Tracey (Olivia Munn) werden mit der Organisation betraut. Doch die Weihnachtsfeier läuft völlig aus dem Ruder.

Der Film ist übrigens unter dem Titel "Office Christmas Party" bekannt geworden, doch Netflix hat sich nun für den "Dirty"-Titel entscheiden.

 

The Watch – Nachbarn der 3. Art (2012)

Die vier Normalos Evan (Ben Stiller), Bob (Vince Vaughn), Franklin (Jonah Hill) und Jamarcus (Richard Ayoade) sind in ihrer Heimatstadt Glenview, Ohio, in der nächtlichen Bürgerwehr. In der Regel können die vier Schmalspurhelden sich so als harte Männer profilieren, weil ohnedies nicht viel los ist in dem verschlafenen Städtchen. Damit ist aber Schluss als sie entdecken, dass Außerirdische die Stadt infiltriert haben. Ab 5. Dezember müssen die Vier über sich hinauswachsen und ihre Stadt und vielleicht sogar die ganze Menschheit vor einer Alien-Invasion retten. 

 

Der Baader Meinhof Komplex (2008)

Filmische Aufarbeitung der Vorgeschichte und der Aktionen der linksextremistischen RAF in den 1970er-Jahren. Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek), radikalisierte Kinder der Nazi-Generation, beginnen den bewaffneten Kampf gegen das, was sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.