© Marvel Studios

News
07/27/2022

MCU Phasen 4-6: So sieht die "Multiverse Saga" aus!

Auf der Comic Con in San Diego veröffentlichte Kevin Feige die Pläne von Marvel Studios für die Phasen 4 bis 6.

von Manuel Simbürger

Marvel hat im Zuge der Comic-Con in San Diego viele Neuigkeiten bekannt gegeben und sorgte für viel Begeisterung bei den Fans. Neben zahlreichen Trailer-Veröffentlichungen wie beispielsweise von "Black Panther: Wakanda Forever" oder "I am Groot" sorgte vor allem der Auftritt des MCU-Masterminds Kevin Feige für Aufregung, denn man ahnte: Wenn der Chef selbst anrückt, dann gibt es Besonderes zu verkünden.

MCU: Phase 4

Und tatsächlich hatte Feige viele neue News im imaginären Marvel-Rucksack dabei, denn er gab das erste Mal ganz offiziell bekannt, wie es mit dem MCU in Phase 4 weitergeht – und auf welche Titel wir uns in den darauffolgenden Phasen 5 und 6 freuen dürfen.

Beginnen wir ganz von vorne – nämlich bei der aktuellen Phase IV, in der wir uns bekanntlich immer noch befinden und die von Fans und KritikerInnen sehr kontrovers aufgenommen wurde, blieben Streifen wie "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" oder "Thor: Love and Thunder" sowie Serien wie "Moon Knight" oder "Ms. Marvel" hinter den (zugegeben hohen) Qualitäts-Erwartungen weit zurück.

Zudem hatte man das Gefühl, es würde der rote Faden fehlen und Feige wisse nicht zurecht, wohin sich das Marvel Cinematic Universe nach dem Kracher "Avengers: Endgame" hin entwickeln sollte.

Der scheinbaren Planlosigkeit strafte Feige auf der Comic Con aber gehörig Lügen. Phase IV bis VI im MCU stelle die "Multiverse Saga" dar, so Feige – ähnlich wie die Phasen 1 bis 3, bei denen es sich um die "Infinity Saga" handelte. Phase 4, 5 und 6 sind also eng miteinander verknüpft. Phase 4 mutet dabei ein bisschen wie eine Übergangsphase zwischen den Sagen "Infinity" und "Multiverse" an. 

Phase 4, die mit "WandaVision" 2021 begann, wird noch zwei weitere Titel umfassen – nämlich "She-Hulk" und "Black Panther: Wakanda Forever". Danach, also Ende dieses Jahres, ist diese Phase vollständig abgeschlossen. 

Insgesamt umfasst Phase 4 damit also folgende Titel:

MCU: Phase 5

Spannender wird es wieder – zumindest hört es sich den Ankündigungen Feiges nach so an – in Phase V. Wir werden viele alte Gesichter in neuen, spannenden Geschichten wiedersehen. Auffällig ist, dass vor allem Anti-HeldInnen im Fokus dieser Phase stehen werden, was ein bisschen den Eindruck macht, als habe sich Marvel hier am Konkurrenten DC orientiert. 

Besonders sehnsüchtig und mit großer Spannung erwartet wird der Streifen "The Marvels", der Captain Marvel (Brie Larson) und Ms. Marvel zusammenführen soll, sowie das Reboot beziehungsweise die MCU-Fortsetzung von "Blade" sowie "Marvel's Daredevil". Aber auch die Serie "Secret Invasion" rund um Nick Fury (Samuel L. Jackson) sowie das Marvel-"Suicide Squad"-Pendant "Thunderbolts" dürfte frischen (frecheren? düstereren?) Wind ins MCU bringen. "Thunderbolts" soll Phase V zudem auch abschließen.

Neugierig darf man aber auch auf den dritten "Guardians of the Galaxy"-Film sein, der der letzte Teil der Reihe sein wird, wie Feige bekannt gab. In "Captain America: New World Order" bekommen wir mit Sam Wilson (Anthony Mackie) erstmals den neuen Captain America zu sehen.
 

Insgesamt soll Phase 5 folgende 12 Titel umfassen:

MCU: Phase 6

Wirklich überraschend waren die Ankündigungen Feiges, was Phase 6 des MCU betrifft. Denn dann erwarten uns endlich – ENDLICH! – wieder neue "Avengers"-Filme (jedoch mit neuer Besetzung – etwa den Young Avengers?)! Diese sollen dann, wahrscheinlich erneut mit richtig viel Wumms und Spektakel-Leidenschaft, voraussichtlich auch die Phase 6 und somit die "Multiverse"-Saga abschließen. Übrigens bewahrheiteten sich nun endgültig die Gerüchte, dass das MCU den Kult-Comic "Secret Wars" ins Kino bringen wird.

Aber nicht nur das: Die sechste MCU-Phase hat einen weiteren Kracher parat, denn sie startet mit dem Comeback der SuperheldInnen-Gruppe "Fantastic Four" (mit John Krasinski), die dann endgültig Teil des MCU sein werden. 
 

Bisher sind folgende Titel von Phase 6 bekannt:

  •  "Fantastic Four" (8. November 2024)
     
  •  "Avengers 5: The Kang Dynasty" (2. Mai 2025)
     
  •  "Avengers 6: Secret Wars" (7. November 2025)

Zumindest für "Avengers: The Kang Dynasty" wurde auch bereits der Regisseur gefunden: Es werden nicht die Russo-Brüder (wie bei den vorherigen "Avengers"-Filmen) am Regie-Stuhl Platz nehmen, sondern Destin Daniel Cretton, der auch schon für die Regie von "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" verantwortlich zeichnete. 

Dass es in Phase 6 nicht nur bei diesen drei Titeln bleiben wird, darf zu 100 Prozent angenommen werden. Ein bisschen enttäuschend war, dass bei Feiges Präsentation nirgends die Rede von "Shang-Chi 2" sowie vor allem von "Deadpool 3" war. Auch die Animationsserie "Spider-Man: Freshman Year" wurde ausgespart.

Es ist aber durchaus möglich, dass zum jetzigen Zeitpunkt diese Projekte noch zu wenig fortgeschritten sind, um darüber in der Öffentlichkeit zu sprechen und sie einer spezifischen MCU-Phase zuzuordnen. Hier heißt es also wieder mal: Wir müssen uns noch weiter in Geduld üben!

Aber vielleicht gar nicht so lange: Denn schließlich steigt bereits im September die große D23-Expo von Disney – und dafür werden sich Feige und sein Team wohl auch noch die eine oder andere Überraschung aufgehoben haben ...

Kommentare